Jay Kristoff: Nevernight - Das Spiel

Jay Kristoff: Nevernight - Das Spiel

FISCHER TOR

Jay Kristoff: Nevernight - Das Spiel


TOR Team
27.09.2017

»Nevernight – Das Spiel« ist der zweite Band der epischen Fantasy-Serie von ›New York Times‹-Bestseller-Autor Jay Kristoff. Im ersten Teil der Saga lies sich Mia Corvere im Roten Kloster als kaltblütige Kampfmaschine ausbilden, um sich an den Mördern an ihrer Familie zu rächen. Doch ihre Mission ist noch nicht beendet...

Jetzt reinlesen

Darum geht es in Band 2: Mia kehrt zurück nach Gottesgrab, die Stadt der Brücken und Gebeine. Als Assassine folgt sie den Befehlen der Roten Kirche aufs Wort und tötet, ohne Fragen zu stellen. Ihr eigentliches Ziel bleiben jedoch die Männer, die ihre Familie auf dem Gewissen haben: Konsul Scaeva und Kardinal Dumo.

Als Mia herausfindet, dass der Assassinenorden in Wahrheit Scaeva schützt anstatt ihr zu helfen, kehrt sie ihm den Rücken und fasst einen folgenschweren Entschluss: Sie verkauft sich selbst in die Sklaverei, um als Gladiatorin bei den Großen Spielen anzutreten. Denn dem Gewinner, so heißt es, wird eine private Audienz bei der Elite des Reiches gewährt … Ist das ihre Chance, an Scaeva und Dumo heranzukommen?

Pressestimmen, Preise und Auszeichnungen

Über den Autor

Autor Jay Kristoff

© Christopher Tovo

Jay Kristoff verbrachte den Großteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und vielseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er über keine nennenswerte Bildung. Er ist zwei Meter groß und hat laut Statistik noch 13.020 Tage zu leben. Zusammen mit seiner Frau und dem faulsten Jack-Russell-Terrier der Welt lebt er in Melbourne. Jay Kristoff glaubt nicht an Happy Ends.

Share:   Facebook