The Midnight Sky

© Netflix

NEWS

The Midnight Sky: Trailer zum SF-Film mit George Clooney


Außerdem in unseren News: Christian Fuchs über "Hausen" und den deutschen Horrorfilm sowie Karin Betz über die Übersetzung von "Die Legende der Adlerkrieger".

#1 The Midnight Sky: Frostige Postapokalypse mit George Clooney

In The Midnight Sky versucht ein Wissenschaftler (George Clooney) ein zur Erde zurückkehrendes Raumschiff vor den dramatischen postapokalyptischen Konditionen auf unserem Planeten zu warnen. Dafür muss er mit einem mysteriösen Kind durch eine gefährliche Eislandschaft zu einer stärkeren Antenne reisen. Der Film basiert auf dem Roman Good Morning, Midnight (nicht auf Deutsch erschienen) von Lily Brooks-Dalton und wird ab dem 23. Dezember auf Netflix zu sehen sein.

THE MIDNIGHT SKY starring George Clooney | Official Trailer

#2 Karin Betz über die Übersetzung von Die Legende der Adlerkrieger

In China sind die Romane um Jin Yo Klassiker mit Millionenauflagen. Karin Betz hat jetzt den ersten Band Die Legende der Adlerkrieger ins Deutsche übersetzt und berichtet auf Toledo ausführlich und hochinteressant über die Arbeit an dieser Übersetzung aus dem Chinesischen (Mandarin). Es handelt sich bei dem Buch um einen historischen Kampfkunstroman, dem literarischen Gegenstück zum Wuxia-Film.

  • Die Legende der Adlerkrieger

#3 Artikel: „Hausen“ und der „neue deutsche Horror“

Auf RadioFM4 hat Christian Fuchs den gestrigen Start der deutschen Horrorserie Hausen (auf Sky) als Anlass genommen, sich den aktuellen Stand des deutschsprachigen Horrorfilms anzusehen. Dazu geht er auf aktuelle beeindruckende Filme wie Pelikanblut ein, blickt aber auch auf die Genregeschichte bis zu Trash-Filmen wie Nekromantik von Jörg Buttgereit zurück. Der Artikel hätte aber ruhig etwas ausführlicher ausfallen können.

Hausen | Trailer | Sky Atlantic

#4 Exit: Guter Science-Fiction-Film der ARD

Letzten Mittwoch brachte Das Erste mit Exit doch tatsächlich einen deutschsprachigen Science-Fiction-Film in der Primetime ab 20.15 Uhr (na ja, mit Verspätung, weil es wieder ein Corona-Extra gab). Und siehe da, die Geschichte um junge Start-up-Unternehmer*innen, die mittels künstlicher Intelligenz Verstorbene wieder zum Leben erwecken, ist gar nicht so schlecht. Der Film, der auf einer Kurzgeschichte von Simon Urban basiert, erinnert an eine gute Black Mirror-Folge und ist noch bis Ende Januar 2021 in der Mediathek zu sehen.

Trailer "Exit"

Tolle Überraschungen ...

... erwarten dich in unserem Newsletter. Preisaktionen, exklusive Gewinnspiele, die besten Neuerscheinungen. Bestelle jetzt unsere Raketenpost!

Bestelle jetzt unseren Newsletter
Share:   Facebook