Japan sinkt 2020

© Netflix

NEWS

Japan sinkt 2020: erster Trailer zur Animeserie


Außerdem in unseren News: die GewinnerInnen der Nebula Awards, Penguin Classics mit einer Science-Fiction-Reihe und SpaceX bringt zwei Astronauten zur ISS.

#1 Japan sinkt 2020: Netflix legt den Romanklassiker als Anime-Serie neu auf

Japan sinkt 2020  ist eine Animeserie zum Roman Japan sinkt  von Sakyo Komatsu aus dem Jahr 1973. Die Realverfilmung aus dem gleichen Jahr unter dem deutschen Titel Der Untergang Japans hat mich als Kind das Fürchten gelehrt. Der Anime scheint sich auf eine Familie zu konzentrieren und darauf, wie sie das von Naturkatastrophen heimgesuchte Japan im Untergang erlebt. Die Serie wird ab dem 9. Juli bei Netflix verfügbar sein.

Japan sinkt: 2020 | Offizieller Trailer

#2 Nebula Awards 2019: Die GewinnerInnen

Seit 1966 werden die Nebula Awards jährlich von den Science Fiction and Fantasy Writers of America (SFWA) an englischsprachige Werke der Science Fiction und Fantasy vergeben und zählen neben dem Hugo zu den wichtigsten und renommiertesten Genrepreisen. Hier die diesjährigen PreisträgerInnen:

  • Best Novel: A Song for a New Day von Sarah Pinsker
  • Best Novelle: This Is How You Lose the Time War von Amal El-Mohtar und Max Gladstone
  • Best Novelette: Carpe Glitter von Cat Rambo
  • Best Short Story: Give the Family My Love von A. T. Greenblatt
  • Andre Norton Award: Riverland von Fran Wilde

#3 Penguin Classics startet Science-Fiction-Reihe

Der renommierte englischsprachige Verlag Penguin startet innerhalb seiner beliebten Classics-Reihe jetzt eine Science-Fiction-Reihe mit Klassikern. Unter den ersten Titeln befinden sich Cat’s Cradle von Kurt Vonnegut, Flatland von Edwin Abbott, Ten Thousand Light-years from Home von James Tiptree, Jr. sowie The Hair Carpet Weavers von Andreas Eschbach (übers. v. Doryl Jensen) and Trafalgar von Angélica Gorodischer (übers. v. Amelia Gladhart).

The Hair Carpet Weavers
Tafalgar
Ten Thousand Light-years from Home

#4 Dragon-Raumfähre von SpaceX mit zwei Astronauten gestartet

Am Samstag, den 30. Mai startete vom Kennedy Space Center in Florida erstmals seit 2011 wieder eine Raumfähre mit menschlicher Besatzung. Elon Musks Unternehmen SpaceX bringt die Dragon-Raumfähre mit zwei Astronauten zur internationalen Raumstation ISS. Ein großer Schritt für die kommerzielle Raumfahrt – über den ich mich, obwohl Raumfahrt-Fan, angesichts der jüngsten Ereignisse in den USA nicht wirklich freuen kann. Während man sich technisch in die Zukunft aufschwingt, brennt das Land, eskaliert die Polizeigewalt gegen Journalisten und friedliche Demonstranten, sterben Hunderttausende an Covid19, wird die Demokratie zerstört und die Gesellschaft fällt in finsterste Zeiten zurück. Wer trotzdem mal kurz von den Problemen der Erde abschalten möchte, kann sich diese Zusammenfassung der Highlights des Raketenstarts ansehen, die zeigt, was alles erreicht werden kann, wenn man konstruktiv zusammenarbeitet:

SpaceX DM-2 Flight Day Highlights

Tolle Überraschungen ...

... erwarten dich in unserem Newsletter. Preisaktionen, exklusive Gewinnspiele, die besten Neuerscheinungen. Bestelle jetzt unsere Raketenpost!

Bestelle jetzt unseren Newsletter
Share:   Facebook