SFF-News: Cursed - Netflix

© Netflix

NEWS

"Space Force"-Trailer und weitere News


Außerdem in unseren News: Verlagsgeplauder von Torsten Low, Dietmar Dath bespricht Hans Frey, ein Poster zu "Cursed" und eine traurige Meldung zu Florian Schneider-Esleben.

#1 Space Force: Steve Carell startet ins All

Die Netflix-Serie Space Force ist eine Reaktion auf Trumps Ankündigung, eine Space Force (was immer das auch sein soll) einzurichten. Mit dabei sind unter anderem Steve Carell und John Malkovich, hinter den Kulissen das Team von The Office (US). Ich bin allerdings skeptisch, ob die Serie wirklich funktionieren wird, denn absurder als die Realität unter Trump geht es gar nicht. Das ist eine Wirklichkeit, an der Comedy und Satire eigentlich nur scheitern können. Starten soll die Serie am 29. Mai.

Space Force | Official Teaser | Netflix

#2 Verlagsgeplauder von Torsten Low

Der umtriebige und bissige Verleger Torsten Low, dessen Verlag heißt wie er selbst, plaudert auf seinem Youtube-Kanal aus dem Nähkästchen und beantwortet Fragen zur Verlagsarbeit. Bei Torsten Low erscheinen vor allem phantastische Romane, und es gibt kaum einen Con, auf dem man ihn nicht antrifft.

Verlagsgeplauder - Folge 03 - Wieso habt ihr einen Verlag gegründet?

#3 Florian Schneider-Esleben 1947-2020

Der Musiker und Elektronikpionier Florian Schneider-Esleben ist im Alter von 73 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Berühmt wurde er mit der Band Kraftwerk, die er 1970 zusammen mit Ralf Hütter gegründet hat und der er offiziell bis 2008 angehörte. Kraftwerk haben wie keine andere Band die elektronische Musik, aber auch andere Genres wie den Hip-Hop massiv beeinflusst. Man schreibt ihnen nicht zu Unrecht einen ähnlich großen Einfluss auf die Musikgeschichte wie den Beatles zu. Mit Alben wie Autobahn, Trans Europa Express und Menschmaschine gestalteten sie bis in die 1980er hinein den Sound der Zukunft. Florian Schneider-Esleben war eigentlich gelernter Querflötist, fand die Gestaltungsmöglichkeiten des Instruments aber zu einschränkend und wandte sich deswegen immer mehr der elektronischen Musik zu.

Computer Liebe (2009 Remastered Version)

#4 Print-Lesetipp: Dath bespricht Frey in der FAZ

In der Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom Donnerstag den 7. Mai 2020 bespricht Dietmar Dath auf Seite 12 das Sachbuch Aufbruch in den Abgrund – Deutsche Science Fiction zwischen Demokratie und Diktatur von Hans Frey, das von der deutschen SF der Zeit von 1918 bis 1945 erzählt.

"Das zweite Buch zeigt noch deutlicher als das erste, wie kompliziert der Wurzelknoten war, aus dem die Literatur der Zukunft und der Alternativhistorie zu ihrer heutigen Gestalt heranwuchs", schreibt Dath.

Erschienen ist das Buch im Memoranda Verlag, als Nachfolger von Fortschritt und Fiasko – Die ersten 100 Jahre der deutschen Science Fiction. Die Besprechung kann man auch Online lesen, allerdings kostet sie 1,00 € – oder man muss das Probeabo abschließen, wenn man noch keines hat.

Fortschritt und Fiasko
Aufbruch in den Abgrund

Cursed: Erstes Poster zur Netflix-Serie

Eigentlich bringe ich hier in den News keine Filmposter, da sie im Prinzip einfach PR ohne wirklichen Mehrwert sind. Aber im Falle der Netflix-Serie Cursed mache ich mal eine Ausnahme. Denn auf diese Verfilmung freuen wir uns hier bei Fischer Tor besonders, da am 27. Mai die Buchvorlage von Thomas Wheeler und Frank Miller bei uns auf Deutsch erscheint. Und das Poster sieht ja auch nicht schlecht aus. Start soll irgendwann im Sommer sein. Genaues ist noch nicht bekannt.

Cursed

Tolle Überraschungen ...

... erwarten dich in unserem Newsletter. Preisaktionen, exklusive Gewinnspiele, die besten Neuerscheinungen. Bestelle jetzt unsere Raketenpost!

Bestelle jetzt unseren Newsletter
Share:   Facebook