Mord im Orientexpress

© 20th Century Fox

NEWS

Mord im Orientexpress, phantastische Hörspiele im Radio und Dystopien im Trend


Unsere Science-Fiction- und Fantasy-News sind da. Dieses Mal mit einem ersten Trailer zu Mord im Orientexpress, den aktuellen SF-Neuerscheinungen und Dystopien im Trend

***

"Mord im Orientexpress" - erster Trailer

Bei aller Liebe zur Phantastik, lohnt sich hin und wieder ein Blick über den Tellerrand. Nicht wenige Genrefreunde sind zum Beispiel ganz angetan von der modernen Sherlock Holmes-Umsetzung der BBC mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman.  Die Detektivgeschichten von Arthur Conan Doyle erfreuen sich immer noch in den unterschiedlichsten Inkarnationen höchster Beliebtheit. Die zweite große britische Berühmtheit im Bereich des Detektivromans, Agatha Christie, ist in den letzten zwei Jahrzehnten ein wenig in Vergessenheit geraten - zumindest was Verfilmungen angeht. Das gilt sowohl für die resolute Miss Marple als auch für den leicht exzentrischen Ermittler Hercule Poirot, der seine filmische Hochzeit in den 1970er-Jahren hatte, dargestellt von Albert Finney (Mord im Orientexpress) und Peter Ustinov (Tod auf dem Nil). Aktuellere Verfilmung (von Mord im Orientexpress), wie die amerikanische TV-Version von 2001 mit Alfred Molina in der Hauptrolle, oder die britische Adaption von 2009 mit David Suchet, gingen eher unter. Jetzt hat sich Shakespeareexperte Kenneth Branagh (Thor) des Stoffes für einen Kinofilm angenommen und spielt, wie so oft in seinen Filmen, gleich auch die Hauptrolle. Der erste Trailer hinterlässt schon mal einen guten Eindruck und ist mit Johnny Depp, Daisy Ridley, Michelle Pfeiffer, Judy Dench, Penelope Cruz und William Dafoe ausgezeichnet besetzt. Kinostart ist der 27. November.

Phantastische Hörspiele im Radio

Wer sich für Hörspiele aus den Genres Fantasy und Science Fiction interessiert, sollte immer wieder mal einen Blick auf die öffentlich-rechtlichen Radiosender werfen, die teils echte Klassiker als Hörspiele umsetzen, aber gelegentlich auch moderne Werke. Neben der Ausstrahlung im Radio sind diese Hörspiele oft auch für einen begrenzten Zeitraum kostenlos zum Download erhältlich. Im Juni stehen da einige interessante Titel auf dem Programm. Den Auftakt macht die dreiteilige Adaption von Cornelia Funkes Herr der Diebe, aus dem Jahr 2014, deren erste Folge am Samstag den 3. Juni um 14.05 Uhr auf SWR2 ausgestrahlt wird. Die Teile 2 und 3 folgen dann zur selben Uhrzeit am 4. und 5. Juni. Am 18. Juni strahlt Bayern 2 die Hörspielumsetzung von Philip K. Dicks Zeit aus den Fugen um 15.00 Uhr aus. Und am 23. Juni und 30. Juni folgt auf SRF 1 um 20.03 Uhr der tragisch-schöne Klassiker Blumen für Algernon von 1992, nach der Kurzgeschichte und dem Roman von Daniel Keyes. Eine ältere Umsetzung aus dem Jahr 1977 kann man sich hier im Internet anhören.

Dystopien im Trend

In Zeiten, in denen das einst fortschrittlichste Land der Erde aus dem Pariser Klimaabkommen aussteigt, und sich damit in die internationale Isolation begibt, weil: »America First« und so, und dies auch noch für einen Fortschritt hält, liegen Dystopien (nicht nur für Jugendliche) wieder voll im Trend. Und auch der Literaturbetrieb abseits der Genrenische entdeckt das Thema für sich. Jill Lepore hat im New Yorker einen ausgezeichneten Übersichtsartikel zu dem Thema geschrieben, der den Bogen von klassischen Utopien wie Utopia von Thomas Morus zu Edward Bellamys Rückblick aus dem Jahr 2000 (eines der am meist verkauften Bücher in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts) bis hin zu aktuell erscheinenden Dystopien wie NK3 von Michael Tolkin, Underground Airlines von Ben H. Winters oder America War von Omar El Akkad schlägt und die Frage aufwirft, ob gerade ein goldenes Zeitalter für Dystopien herrsche.

Underground Airlines
NK3
America War

Science-Fiction-Neuerscheinungen Juni bis August

Auf SF-Lit.de gibt es eine Aufstellung mit allen SF-Büchern, die von Anfang Juni bis Ende August auf Deutsch erscheinen werden. Besonders erwähnen möchte ich davon Wolf Road von Beth Lewis, das im Arctis Verlag erscheint. Aus dessen Programm habe ich kürzlich schon Der Klang der Erinnerung von Anna Smaill vorgestellt. Dieser Verlag ist noch ganz neu und hat Anfang dieses Jahres mit Madeline Ashbys Company Town seinen ersten Phantastiktitel veröffentlicht. Das kommende Programm, das man sich hier ansehen kann, enthält mit Emma Angström (Der Mann zwischen den Wänden), Carrie Vaughn (Die Banner von Haven) und Emmi Itäranta (Die Stadt der verbotenen Träume) ausschließlich phantastische Titel von Frauen im Angebot, was in Zeiten, in denen der Anteil von Autorinnen in den SF und F-Programmen der meisten Verlage bei unter 30% liegt (ich habe nachgezählt), ein Novum darstellt.

Und wer sich für die englischsprachigen SF-Neuerscheinungen im Juni interessiert, wird auf Tor.com fündig.

Wolf Road
Die Banner von Haven
Die Stadt der verbotenen Träume


Die nächsten SFF News gibt es am Montag, den 5. Juni!

Share:   Facebook