"Into The Badlands" - Header

© AMC

NEWS

"Into The Badlands", Spectrum Awards und "Blood Drive"


Unsere Science-Fiction- und Fantasy-News sind da. Dieses Mal mit Neuigkeiten zu Into The Badlands, den Spectrum Awards und einem ersten Blick auf die aktuellen phantastischen Verlagsvorschauen.


***

"Into The Badlands" - dritte Staffel bestellt

Während aktuell die zweite Staffel schon mit zehn Folgen läuft, während die erste nur sechs hatte, hat der amerikanische Sender AMC jetzt eine dritte Staffel mit ganzen 16 Folgen bestellt. Into The Badlands ist eine Endzeit-Martial-Arts-Serie, die nach einer nicht näher benannten Katastrophe irgendwo in den Ödlanden der ehemaligen USA spielt, wo aufgeteilte Gebiete jeweils von Baronen beherrscht werden, die ihre Autorität mit Kampfkunstexperten, den sogenannten Clippern durchsetzen. Die Handlung orientiert sich dabei lose an dem chinesischen Klassiker Die Reise nach Westen. Die große Stärke der Serie liegt in den aufwendig inszenierten Martial-Arts-Kämpfen, die man in dieser Qualität und Intensität noch in keiner anderen Serie gesehen hat. Die ersten beiden Staffeln sind bei uns über Amazon Prime verfügbar. Die erste Staffel lief auch auf RTL2.

Hier ein Trailer zur ersten Staffel, der einen ganz guten Eindruck von der Serie vermittelt:

Spectrum Awards vergeben

Seit 1994 zeichnen die Spectrum Awards in mehreren Kategorien das beste Artwork in den Genres Fantasy, Science Fiction und Horror aus. Wie bei den Olympischen Spielen werden dabei Gold- und Silbermedaillen vergeben bzw. pro Kategorie ein Gold und ein Silver Award. Gestern wurden die Preisträger für 2017 bekanntgegeben.
Hier die Gewinner in den Kategorien Book und Comic:

Book

  •     Gold Award: Lamia, Brom
  •     Silver Award: Danneee, Edward Kinsella III

Comic

  • Gold Award: Chimera Brigade #5, Jeremy Wilson
  • Silver Award: Black Dog: The Dreams of Paul Nash, Dave McKean

"Blood Drive" - Grindhouse-Serie

Der unten stehende Trailer ist nichts für schwache Nerven, es wird blutig, denn bei Blood Drive handelt es sich um eine Serie, die in der Tradition des Grindhouse-Kinos der 70er Jahre angelegt ist. Und wer das Grindhouse-Double-Feature DeathProof/Planet Terror von Quentin Tarantino und Robert Rodriguez oder dessen Machete-Filme kennt, weiß in etwa, was ihn erwartet. Auch Erinnerungen an Roger Cormans Death Race 2000 (dt. Frankensteins Todesrennen) - der kürzlich mit Death Race 2050 eine von Corman produzierte Fortsetzung erhalten hat - werden wach. Die Serie soll am 14. Juni auf dem amerikanischen Sender Syfy (The Expanse, Z Nation) anlaufen.

Phantastische Verlagsvorschauen - Teil 1

Die großen Publikumsverlage - wie auch Fischer Tor einer ist - planen ihre Programme in der Regel halbjährlich mit einem recht starren Korsett (kleinere Verlage sind da oft etwas flexibler, manchmal aber auch unzuverlässiger) für Herbst/Winter und Frühjahr/Sommer. Die Vorschauen für die kommenden Programme erscheinen in der Regel ein halbes Jahr im Voraus, damit die BuchhändlerInnen und die Einkäufer der großen Buchhandelsketten ihre Vorbestellungen machen können. Dementsprechend sollte man sich bei Durchsicht der Programme vor Augen halten, das die ganzen Werbesprüche darin ("der deutsche George R. R. Martin", "er sitzt zur Rechten Tolkiens" usw.), aber auch die Angaben zu den verkauften Exemplaren im Original und die Auflagenzahl oder Hinweise auf Werbemaßnahmen in erster Linie für den Buchhandel gedacht sind. Die ersten großen deutschen Phantastikverlage haben jetzt ihre aktuellen Vorschauen für das Programm Herbst/Winter 2017/18 online gestellt. Auf dem hier angezeigten Link kann man sie sich direkt als PDF-Datei runterladen. Die anderen Verlage folgen dann in späteren Ausgaben der SFF-News , sobald die Verlage sie online gestellt haben - Knaur Fantasy gibt auf seiner Facebookseite schon mal einen kleinen Sneak Peek.

Heyne hat ein sehr abwechslungsreiches Science-Fiction-Programm am Start, so dass für Fans jeglicher Couleur etwas dabei sein sollte, während die Fantasy nicht ganz so stark vertreten ist. Die Phantastik geht ab Seite 65 los.

Die findet man dafür bei Blanvalet, wo es bis auf den Thrawn-Roman von Timothy Zahn allerdings keine Science-Fiction mehr im Angebot gibt. Man muss die ganze Vorschau durchgehen, da die Fantasy munter darüber verstreut ist.

Bei Piper gibt es eine bunte Mischung, in der Science Fiction und Fantasy gleichermaßen vertreten sind.


Die nächsten SFF News gibt es am Freitag, den 28. April!

Share:   Facebook