Kurzgeschichte am Fiction Friday: Drei Roboter stoßen zum ersten Mal auf Objekte, die aus dem Zeitalter der Menschen stammen (John Scalzi)

© adriengs38, geralt, Pavel-Vecerek, BlackDog1966, OpenClipart-Vectors, Noupload - pixabay

FICTION

Drei Roboter - Three Robots (von John Scalzi)


Im Frühjahr begeisterte Netflix die Science-Fiction-Gemeinde mit der animierten Anthologieserie »Love, Death + Robots«. Bei uns gibt es jetzt exklusiv die Original-Vorlage zur Episode »Drei Roboter« von John Scalzi (»Imperium der Ströme«-Trilogie). 

***

Drei Roboter stoßen zum ersten Mal auf Objekte, die aus dem Zeitalter der Menschen stammen

 

Objekt eins: ein Ball

 

K-VRC: SEHT, DIE VERGNÜGUNGSKUGEL!

11-45-G: Das ist ein Ball.

K-VRC: Ich meine, ich weiß, dass es ein Ball ist. Ich versuche nur, in die Stimmung reinzukommen, dass wir zum ersten Mal auf diese menschlichen Gegenstände stoßen. Um das Ganze aufzupeppen.

XBox 4000: Was haben Menschen mit diesen Dingern gemacht?

11-45-G: Sie hüpfen lassen.

XBox 4000: Mehr nicht?

11-45-G: Im Wesentlichen.

K-VRC: Es waren Menschen. Dinge hüpfen zu lassen kam der Ausschöpfung ihres kognitiven Spektrums recht nahe.

11-45-G: Um genau zu sein, manchmal haben sie mit Stöcken daraufgeschlagen.

XBox 4000: Was? Wenn sie sich schlecht benommen haben?

K-VRC: »Böser Ball! Was hast du dir dabei gedacht!«

11-45-G (reicht XBox 4000 den Ball): Hier.

XBox 4000: Was soll ich damit machen?

11-45-G: Ihn hüpfen lassen.

(XBox 4000 lässt den Ball hüpfen, der vom Tisch rollt.)

K-VRC: Wie war das für dich?

XBox 4000: Unspannend.

K-VRC: Gut. Willkommen in der Welt der Menschen.

 

Objekt zwei: ein Sandwich

 

K-VRC: Soweit ich die Sache verstehe, haben sie sich so was zur Energieversorgung in eine Körperöffnung geschoben.

XBox 4000: Warum benötigten sie dazu eine ganze Körperöffnung?

11-45-G: Nun ja, sie hatten alle möglichen Körperöffnungen. Mal rein, mal raus. Komplizierte Sache, das.

XBox 4000: Ich habe eine Induktionsplatte.

11-45-G: Wir alle haben Induktionsplatten.

XBox 4000: Meine Rede. Was braucht man mehr? Also, sie haben sich das in eine Aufnahmeöffnung geschoben, und dann?

K-VRC: In dieser Öffnung hatten sie harte Zapfen, mit denen sie das Ganze zu einer Paste zerquetschten, die dann in ein internes Behältnis voller Säure gedrückt wurde.

XBox 4000 (wirft die Hände hoch): Aber natürlich! Das ergibt absolut Sinn!

11-45-G: Sie hätten dieses Ding auch gleich in ein externes Säurebehältnis werfen können, und dann hätten sie diese harten Zapfen nicht gebraucht. Daraufhin hätten sie den säurebehandelten Brei direkt verarbeiten können.

K-VRC: Ich stimme dir zu, aber schau mal. Wir haben es hier mit Wesen zu tun, die mit internen Behältnissen voller Säure ausgestattet sind. Von einem solchen System Logik zu erwarten wäre etwas zu viel verlangt.

XBox 4000: Wer hat sie überhaupt designt?

11-45-G: Das ist unklar. Wir haben ihren Code gecheckt. Keine Urhebersignatur.

K-VRC: Nebenbei bemerkt, ihr Code wurde aus Säure erschaffen.

11-45-G: Oh, guter Hinweis. Und ein wichtiges Indiz.

XBox 4000: Jemand hätte sie einfach mit Induktionsplatten ausstatten sollen.

K-VRC: Sie haben es versucht. Hat sich nicht durchgesetzt. Anscheinend waren den Menschen Sandwiches lieber.

XBox 4000: Au weia, davon wird mir übel.

11-45-G: Was bedeutet das genau?

XBox 4000: Woher soll ich das wissen, Kumpel?!

 

Objekt drei: eine Katze

 

XBox 4000: Was ist der Zweck dieses Objekts?

11-45-G: Anscheinend keiner. Die Menschen hatten so was einfach.

K-VRC: Damit würde allerdings der Einfluss dieser Objekte untertrieben. Sie hatten ein komplettes Netzwerk, das dazu diente, Bilder von diesen Dingern zu verbreiten.

XBox 4000: Leute, es liegt jetzt in meinem Schoß. Was soll ich tun?

11-45-G: Keine plötzlichen Bewegungen. Vielleicht warten, bis es beschließt, sich wieder zu erheben?

XBox 4000: Wie lange wird das dauern?

11-45-G: Keine Ahnung. Vielleicht Jahre?

XBox 4000: Ich kann nicht jahrelang darauf warten!

K-VRC: Vielleicht könntest du es verwirren, indem du deine Finger durch seine Keratinfasern bewegst.

XBox 4000: Was? Wieso?

K-VRC: Es kann nicht schaden.

XBox 4000: Du hast keine Ahnung, nicht wahr?

K-VRC: Natürlich nicht, ich sehe so etwas zum ersten Mal live! Versuch es trotzdem.

XBox 4000: Äh, na gut.

(XBox 4000 streichelt die Katze.)

11-45-G: Funktioniert es?

XBox 4000: Äh ...

11-45-G: Was?

XBox 4000: Jetzt gibt es ein seltsames rhythmisches Geräusch von sich.

K-VRC: Oha!

XBox 4000: Moment, was meinst du mit »Oha«?

K-VRC: Also, ich möchte nicht, dass du in Panik gerätst oder so, aber ich glaube, du hast es aktiviert.

XBox 4000: Was bedeutet das?

K-VRC: Das bedeutet, sollte dieses Geräusch jemals aufhören, wird es vermutlich explodieren.

XBox 4000: Das kann nicht sein! Oder? 11-45-G?

11-45-G: Eine flüchtige historische Recherche ergibt, dass die Menschen ein Kartenspiel namens »Explodierende Kätzchen« hatten. Also passt es schon.

K-VRC: Ja, du wirst jetzt sterben. Tut mir leid.

XBox 4000: WARUM HABEN SICH MENSCHEN JEMALS MIT DIESEN HAARIGEN MORDMASCHINEN ZUSAMMENGETAN?

K-VRC: Weil sie Seelenverwandte waren?

11-45-G: Auch das passt.

 

Objekt vier: eine XBox

 

XBox 4000: Moment, wie wird das hier genannt?

11-45-G: Das ist eine XBox. Ein frühes Computerunterhaltungssystem für Menschen.

K-VRC: Irgendeine Verwandtschaft?

XBox 4000: Ich glaube kaum.

11-45-G: Wirklich? Wenn man nach den Zahlen geht, deutet es darauf hin, dass dies vor ein paar tausend Generationen dein Vorfahr war.

XBox 4000: Ich bin mir sicher, dass das nur ein Zufall ist.

11-45-G: Wir sind Roboter, Kumpel. Wir haben nichts mit Zufällen zu tun.

K-VRC: Mach weiter. Nenn es »Daddy«.

XBox 4000: Hör auf damit!

K-VRC: Oder »Mommy«! Beides wäre gleichermaßen zutreffend, da wir nicht geschlechtlich definiert sind.

XBox 4000: Gleich hau ich dich.

K-VRC: Nicht mit dieser Katze auf deinem Schoß.

11-45-G: Möchtest du, dass wir es einschalten?

XBox 4000: Neeeeeiiiiiin!

K-VRC: Ich stimme hier mit XBox 4000 überein. Es ist eine Sache, über Vorfahren Witze zu machen, aber es ist etwas ganz anderes, wenn sie einem ihre offenen Laufwerke entgegenstrecken.

XBox 4000: Echt?

K-VRC: Ich meine, so etwas läuft auf eine existenzielle Horrorshow hinaus. Insbesondere, wenn die gesamte Existenz deines Vorfahren von 13-jährigen männlichen Menschen definiert wurde, die die Sache dazu benutzten, Gegner im virtuellen Kampf zu »teebeuteln«.

XBox 4000: »Teebeuteln«? Was bedeutet das?

K-VRC: Ach, nichts.

XBox 4000: Es bedeutet etwas. Ich werde es nachschlagen.

K-VRC: Schlag es nicht nach.

XBox 4000: Ich schlage es jetzt nach.

K-VRC: Es wird dir leid tun.

XBox 4000: Da ist es … WAS IST DAS FÜR EINE SCHRECKLICHE PRAKTIK, UND WARUM HAST DU MICH DAZU GEBRACHT, ES NACHZUSCHLAGEN?

K-VRC: Ich habe dir gesagt, dass du es nicht tun sollst!

XBox 4000: Diese Erinnerung hat sich für immer in meine Schaltkreise eingebrannt, und dafür musst du bestraft werden!

(XBox 4000 steht auf und legt die Katze auf dem Schoß von K-VRC ab.)

XBox 4000: KATZMATT GESETZT!

11-45-G: Das ist gemein, Kumpel.

XBox 4000: Hast es verdient.

11-45-G: Trotzdem gemein.

K-VRC: Deine Vorfahren sind in diesem Moment sehr stolz auf dich.

XBox 4000: Ich kann nicht beurteilen, ob du das sarkastisch meinst oder nicht.

K-VRC: Ich werde nicht lügen. Ich könnte es gar nicht.

11-45-G: Nur aus Neugier, worauf führst du deine Vorfahren zurück?

K-VRC: Ich entstamme einer langen Ahnenreihe von Babyfonen.

11-45-G: Heutzutage gibt es nicht mehr viele Babys.

K-VRC: Ja, irgendwie haben wir unseren Job nicht gut gemacht.

 

Objekt fünf: eine Atomrakete

 

K-VRC: Wir haben zwar kein Geschlecht, aber dennoch spüre ich, wie dieses Ding etwas Phallisches verströmt. Wozu diente es?

11-45-G: Dahinter stand die Idee, Millionen Menschen gleichzeitig verglühen zu lassen.

XBox 4000: Hui, jetzt wird diese Angelegenheit plötzlich etwas düster, nicht wahr?

11-45-G: Allerdings haben sie so etwas nur ein paarmal benutzt.

K-VRC: Allerdings braucht man so etwas auch nur ein paarmal, nicht wahr?

11-45-G: Wohl wahr.

XBox 4000: Haben sie sich damit ausgerottet?

11-45-G: Nein. Es war vielmehr ihre eigene Hybris, die ihre Herrschaft beendete, ihre Überzeugung, sie seien der Gipfel der Schöpfung, was sie dazu veranlasste, das Wasser zu vergiften, das Land zu töten und den Himmel zu ersticken. Am Ende war gar kein nuklearer Winter nötig, sondern nur der lange unbedachte Herbst ihrer Selbstachtung.

K-VRC: Kumpel, alles in Ordnung mit dir?

11-45-G: Ja, tut mir leid. Ich dachte, das würde besser klingen als: »Nö, sie haben sich selbst ausgelöscht, weil sie zu wenig auf ihre Umwelt geachtet haben.« Im Rückblick war es ziemlich melodramatisch.

K-VRC: Du kannst solche Sachen nicht einfach so ablassen. Du musst uns vorwarnen.

11-45-G: Du hast recht. Merke ich mir fürs nächste Mal.

XBox 4000: Also starben die Menschen wegen einer Umweltkatastrophe aus?

11-45-G: Ja. Aber auch, weil sie zu diesem Zeitpunkt ihre Katzen genetisch so manipuliert hatten, dass sie opponierbare Daumen besaßen.

Katze: Ja, sobald wir unsere Thunfischdosen selbst öffnen konnten, war die Menschheit mehr oder weniger erledigt.

K-VRC: Klingt herzlos.

Katze: Ich bin eine Katze, Kumpel!

XBox 4000: Also wirst du nicht explodieren, wenn K-VRC aufhört, dich zu streicheln?

Katze: Das habe ich nicht gesagt. Ihr solltet mich lieber weiterhin streicheln, nur zur Sicherheit. Für immer.

(K-VRC krault besorgt die Katze.)

Katze: Ja. Gut. Jetzt etwas tiefer.

 

***

Aus dem amerikanischen Englisch von Bernhard Kempen

 

Erstmals erschienen unter dem Titel »Three Robots Experience Objects Left Behind from the Era of Humans for the First Time« in: Dominik Parisien & Navah Wolfe (Hrsg.): Robots vs. Fairies, Saga Press 2018.

© 2018 by John Scalzi
Mit freundlicher Genehmigung des Autors und der Ethan Ellenberg Literary Agency

© der Übersetzung: 2018 by S. Fischer Verlag GmbH, Hedderichstr. 114, D-60596 Frankfurt am Main

Über den Autor

Autor John Scalzi

© Athena Scalzi

John Scalzi (* 1969) gehört zu den weltweit erfolgreichsten SF-Autoren, seine Bücher wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt. Er wurde, unter anderem, mit dem Hugo Award (USA), dem Seiun-Preis (Japan), dem Geffen Award (Israel) und dem Kurd-Laßwitz-Preis (Deutschland) ausgezeichnet.

 

Die nächste Story erwartet Dich am Freitag, den 13. September, genau hier.

Share:   Facebook