The Meg

© Warner Bros. Entertainment

NEWS

News: Jason Statham vs. "The Meg", Lesung zu "Boschs Vermächtnis" und Science Fiction aus China


Heute in den Science-Fiction- und Fantasy-News: Der Trailer zum Monsterhorrorfilm "The Meg", die Fantasyneuerscheinungen der kommenden drei Monate und ein Zeit-Artikel zur aktuellen Science Fiction aus China.

"The Meg" Jason Statham gegen den Riesenhai

Riesenhaialarm in China. Der erste Trailer zu The Meg könnte vermuten lassen, dass Warner Bros. jetzt den Spieß umdreht und einen Mockbuster zu den trashigen Sharknado-Filmen aus dem Hause Asylum gedreht hat. Könnte zum Teil sogar stimmen, aber die gleichnamige Buchvorlage von Steve Alten (zu der es um die sieben Fortsetzungen gibt) stammt aus dem Jahr 1997, dem Jahr, als Asylum erst gegründet wurde. Im Prinzip geht es in dem Film um den Kampf zwischen Jason Statham und einem Megalodon - das ist ein Riesenhai, der vor ungefähr 2. Millionen Jahren gelebt haben soll. Und so wird es in The Meg wohl heißen: We need more than just a bigger boat. Der Film ist eine amerikanisch-chinesische Koproduktion und zeigt, dass Hollywood immer näher an den wichtigen Absatzmarkt in China rückt. Kinostart ist der 30. August 2018.

"The Meg" - Trailer

Lesung zu "Boschs Vermächtnis"

Boschs Vermächtnis ist eine von Christian von Aster herausgegebene Kurzgeschichtenanthologie, in der AutorInnen das Bild Der Garten der Lüste des Malers Hieronymus Bosch (bekannt für seine Höllenvisionen) fiktional interpretieren. Am 16. Mai findet dazu eine Lesung in der Berliner Z-Bar ab 19.30 Uhr statt. In der Anthologie sind unter anderem vertreten: Christoph Marzi, Luci van Org, Christian von Aster, Ju Honisch, Michael Marrak, Boris Koch uvm.

Deutschsprachige Fantasy-Neuerscheinungen von April bis Juni bei "Fantasie und Träumerei"

Auf dem ihrem Blog Fantasie und Träumerei stellt Nanni einige der interessantesten Fantasy-Neuerscheinungen von April bis Juni 2018 vor. Darunter z. B. mit James Abbotts Höllenkönig einen Knastthriller im Fantasygewand. Hinter diesem Pseudonym steckt übrigens Mark Charan Newton. Ähnlich düster dürfte es in Jay Kristoffs zweitem Band der Nevernight-Reihe Das Spiel zugehen. Und mit David Mealing (Die Seele der Welt) ist auch ein Neuling auf dem deutschsprachigen Fantasymarkt dabei.

Höllenkönig
Nevernight: Das Spiel
Die Seele der Welt

Science Fiction in China - Eine Enklave der freien Meinungsäußerung?

Auf Zeit.de widmet sich Caspar Shaller in seinem Artikel Der Klügere schlägt zu der Frage, ob die aktuell boomende chinesische Science Fiction eine Oase der freien Meinungsäußerung sei, oder doch eher - da inzwischen staatlich gefördert - der Doktrin der Kommunistischen Partei folge. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Amazon - nachdem es schon die Rechte an einer Herr der Ringe-Serie für eine Unsumme gekauft hat - auch Interesse an den Verfilmungsrechten zur Trisolaris-Trilogie des chinesischen Science-Fiction-Autors Cixin Liu habe. 1. Milliarde Dollar wolle man angeblich investieren. Für einen SF-Roman ist der Auftakt Die drei Sonnen ein großer Bestseller geworden, in China, den USA aber auch bei uns in Deutschland.

Share:   Facebook