Stephen Segal - Die Weisheit der Nerds

KOLUMNE

Die Weisheit der Nerds: Ritter aus Leidenschaft


„Ihr wurdet gewogen ... ihr wurdet gemessen ... und ihr wurdet für nicht gut genug befunden.“

Graf Adhemar, Ritter aus Leidenschaft

 

 

Graf Adhemar war ein abgrundtiefes Arschloch: Mit großem Genuss zermalmte er die Hoffnungen und Träume des jungen, ernsten Ritteranwärters Sir Ulrich von Lichtenstein alias William Thatcher. Kennst du auch einen Typen wie Adhemar? Einen, der sich für einen ganz tollen Hecht hält, weil er so genial ist, als Lieblingssohn einer reichen Familie aus der herrschenden Klasse geboren worden zu sein? Für den es ganz selbstverständlich ist, gut auszusehen, Turniertrophäen zu gewinnen und die Damenwelt zu verzaubern? Sei ehrlich: Am liebsten würdest du ihn doch mit einem großen Knüppel vom Pferd schlagen, damit er so richtig schön auf den Boden klatscht. Tja, leider wirst du wohl nie die Gelegenheit dazu bekommen. Aber zumindest kannst du prächtig davon tagträumen.


In Ritter aus Leidenschaft (2001) tritt der junge Geoffrey Chaucer auf, der seine Canterbury Tales zu diesem Zeitpunkt allerdings noch gar nicht geschrieben hat. Hier ein Tipp für alle, denen der fiktionalisierte und von Paul Bettany gespielte Chaucer gefallen hat: Schaut euch mal im Netz „Geoffrey Chaucer hath a Blog“ an. Die Seite hat zwar nichts direkt mit dem Film zu tun, ist aber auch sehr witzig.


Die nächste Weisheit zur Wochenmitte gibt es wieder am kommenden Mittwoch. Dann erwartet euch eine neue nerdige Erkenntnis aus Stephen H. Segals Buch "Die Weisheit der Nerds".

 

 

Aus dem Amerikanischen von Achim Fehrenbach

 

Copyright © 2011 by Quirk Productions, Inc.
All rights reserved.
First published in English by Quirk Books, Philadelphia, Pennsylvania.
Für den deutschen Text: © 2016 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Share:   Facebook