Game of Thrones - Dothraki-Sprachkurs

© HBO

GAME OF THRONES

Der dothrakische Wortschatz


Nachdem nun die Grundlage an der Reihe waren, geht es nun über zum Wortschatz. Denn was nützt einem das Beherrschen der perfekten Grammatik, wenn man nicht weiß, ob der Khal mit einem kämpfen oder essen möchte.

***

Im Vokabelteil dieses Kurses werden unbelebte Substantive mit „u. S.“ gekennzeichnet, belebte mit „b. S.“.

khal (b. S.) Anführer einer Dothraki-Horde, König (Bitte beachten Sie, dass es verschiedene Aussprachevarianten gibt. Sie werden sowohl „chal“ als auch „kal“ hören.)
khaleesi (b. S.) Königin, Frau eines khal (Bitte beachten Sie, dass es verschiedene Aussprachevarianten gibt. Sie werden „cha-le-si“, „cha-li-si“ und „ka-li-si“ hören.)
khalakka (b. S.) Prinz, Sohn eines khal
khalasar (b. S.) eine Horde, die einem bestimmten khal treu ist
khasar (b. S.) bewaffnetes Gefolge: kleine Gruppe von Leibwächtern, Blutreitern und anderen
khasar khaleesi (b. S.) Königinnengarde, Garde der khaleesi
ko (b. S.) Leibwächter
dozgosor (b. S.) feindliche Horde, das eigene khalasar (Slang)
dothrakhqoyi (u. S.) Blutreiter
khaleessiya (u. S.) Magd
qoy qoyi (u. S.) Blut von meinem Blut
lajak (b. S.) Kämpfer, Krieger
okeo (b. S.) Freund
ifak (b. S.) Fremder
maegi (u. S., Klasse B) Hexe, Zauberin
vafik (b. S.) Lämmermädchen
zafra (u. S., Klasse B) Sklave
jerak sewafikhaan (b. S.) Weinhändler

 

Auch über die Familie möchte man manchmal reden:

rhojosor (b. S.) Familie
ave (b. S.) Vater
mai (b. S.) Mutter
rizh (b. S.) Sohn
ohara (u. S.) Tochter
kemak (b. S.) Braut
leishak (b. S.) Waise (wörtlich: kleines Verlorenes)
kim (b. S.) Vorfahr

 

Kriegsvokabular

athvilajerar (u. S.) Krieg
vov (b. S.) Waffe
arakh (u. S.) gebogenes Schwert der Dothraki
orvik (u. S.) Peitsche
ize (u. S.) Gift
athdrivar (u. S.) Tod
athohharar (u. S.) Niederlage
najahak (b. S.) Sieger
qorasokh (u. S.) Beute
filkak (b. S.) Feigling
qosarvenikh (u. S.) Lüge, Falle, Täuschung
verven (Adj.) verven (Adj.)

Schauen wir uns nun einige Verben aus dem Kriegskontext an.

addrivat töten
arraggat würgen
assolat befehlen
atthasat besiegen (beleidigend), jemanden zu Fall bringen
azzafrolat versklaven
azzisat jemandem weh-/etwas antun
fakat treten, treten nach (wenn ein Nomen im Allativ folgt)
kaffat vernichten
lajat kämpfen
saqoyalat blutig sein
vijazerat verteidigen
zisat verletzt sein

 

Pferde

Da Pferde in der Kultur der Dothraki so wichtig sind, gibt es zahlreiche Wörter, die mit ihnen zusammenhängen.

hrazef (u. S.) Pferd
nerro (u. S.) (Akkusativ: ner) Fohlen
lame (b. S.) Stute
hrazef chafi (u. S.) Mustang, ein wildes Pferd
jedda (u. S.) (Akkusativ: jed) Pony
vezh (b. S.) Hengst
manin (b. S.) junger Hengst
dothrakh (u. S.) Ritt
javrathat ein Pferd zügeln
vidrogerat reiten
sajat aufsitzen


Essen

Auch zum Thema Essen soll es hier einige Wörter aus dem Dothraki geben:

hadaen (u. S.) Essen
gavat (u. S.) Fleisch
zhifikh (u. S.) getrocknetes, gesalzenes Fleisch
vafi (u. S.) Lamm
qifo (u. S.) Schwein
nindi (u. S.) Wurst
ninthqoyi (u. S.) Blutwurst
mesina (u. S., Klasse B) Suppe
lashfak (u. S.) Eintopf
vitteya (u. S.) Festmahl
lamekh ohazho (u. S.) Stutenmilch (gegoren oder frisch)
eveth (u. S.) Wasser

 

Wenn Sie übers Essen reden möchten, benötigen Sie die entsprechenden Verben:

adakhat essen
indelat trinken
tat lanlekh weiteressen, weil es gut schmeckt
jolinat kochen
vadakherat füttern, verköstigen
garvolat hungrig werden, hungrig werden auf (wenn ein Nomen im Ablativ folgt)
lekhilat schmecken, probieren
fevelat durstig sein, durstig sein auf (wenn ein Nomen im Ablativ folgt)
nakhaan satt sein (wörtlich: zum Ende [hin])

 

Zur Kultur der Dothraki

Essen

Die Pferde der Dothraki mögen vom Gras des Dothrakischen Meeres leben – die Dothraki selbst tun das nicht. Vielmehr stehen vor allem Pferdefleisch (gavat oder aber zhifikh, wenn es die getrocknete und gesalzene Form ist) und gegorene Stutenmilch (lamekh) auf ihrem Speiseplan. Die Dothraki haben kein Problem mit rohem Fleisch, verdorbene Nahrungsmittel rühren sie hingegen nicht an. Schwangere Frauen sollen ein rohes Pferdeherz essen, das frisch aus dem Tier geschnitten wurde – die Dothraki glauben, dass das dem Fötus förderlich ist. Blutwurst (ninthqoyi) und Blutpastete (fasokhqoyi) sind ebenfalls typische Bestandteile der dothrakischen Küche.

 

Jagd

fonak (b. S.) Jäger
fonakasar (b. S.) Jagdgesellschaft
idrik (b. S.) Anführer einer Jagdgesellschaft
fonat jagen
drogat treiben (ein Tier)
vadakherat füttern
ovethat fliegen
dozgikh (u. S.) Tierkadaver
ogat schlachten
ivezho (u. S., Klasse B) Bestie, Tier, wildes Tier
kadikh (u. S.) gefangenes Tier, noch nicht gezähmt
drogikh (u. S.) Herde

 

Natur

sorfosor (b. S.) Erde
vorsa (b. S.) Feuer
eveth (u. S.) Wasser
shekh (u. S.) Sonne
jalan (b. S.) Mond
shierak (b. S.) Stern
shekhikh (u. S.) Licht
ramasar (b. S.) Land, Ebene(n)
havazh (u. S.) Meer
ashefa (b. S.) Fluss
krazaaj (u. S.) Berg
hranna (u. S.) (Akkusativ: hran) Gras


Sie sind neugierig geworden und erpicht darauf, die komplette dothrakische Grammatik zu erlernen? Im Buch finden Sie weitere Fälle und Konjugationsbeispiele für die in unserer kleinen Einführung hier leider kein Platz war.



Den letzten Teil unseres Dothraki-Sprachkurses gibt es bald hier auf TOR ONLINE.

***

Auszug aus "Living Language Dothraki", mit freundlicher Genehmigung des Zauberfeder Verlags. www.zauberfeder.de

Ein Sprachkurs von David J. Peterson, basierend auf der HBO®-Erfolgsserie Game of Thrones.
Die englische Originalausgabe dieses Buches ist in den Vereinigten Staaten von Amerika bei
Living Language, einer Verlagsmarke von Random House LLC, einer Penguin Random House
Company erschienen. © 2014 Home Box Office, Inc. Alle Rechte vorbehalten. HBO und zugehörige
Warenzeichen sind Eigentum von Home Box Office, Inc.

 

 

Share:   Facebook