Game of Thrones - Dothraki Sprachkurs: Grammatik

© HBO

GAME OF THRONES

Die dothrakische Grammatik: Personalpronomen


Ich bin schön. Ich bin anderer Meinung! Ich! Ich! Ich! Teil 3 unseres Sprachkurses widmet sich ausführlich der Bedeutung der Personalpronomen im Dothraki. Sehr wichtig, um mit dem kriegerischen Reitervolk aus "Game of Thrones" zu kommunizieren!

***

Personalpronomen

Personalpronomen (ich, du, er, sie, es usw.) treten an die Stelle von Substantiven. Zunächst muss man wissen, dass das Dothraki dekliniert. Das heißt, Substantive, Pronomen und Adjektive verändern sich in Abhängigkeit von ihrer Verwendung im Satz. Die unterschiedlichen Kasus des Dothraki werden Sie später kennenlernen, fürs Erste werden wir uns nur mit dem Nominativ der Personalpronomen beschäftigen. Dieser wird verwendet, wenn das Pronomen Subjekt eines Satzes ist: Ich gehe. Du bist.

  SINGULAR PLURAL
1. Person anha - ich kisha - wir
2. Person yer - du (vertraulich) yeri - ihr (vertraulich)
3. Person me - er/sie/es mori - sie


Wie im Deutschen ist die konkrete Form des Pronomens für die 2. Person davon abhängig, wie viele Personen sich dahinter verbergen (im Deutschen: du, ihr) und ob jemand vertraulich angesprochen wird oder höflich (im Deutschen: Sie). Die Dothraki verwenden yer (du) beziehungsweise yeri (ihr) gegenüber vertrauten Personen, shafka (Ihr) in formellen Situationen.

Verben auf -lat im Präsens

Die Pronomen kennen Sie nun, für ganze Sätze brauchen Sie aber auch Verben. Wie im Deutschen werden die Verben im Dothraki nach Person und Numerus konjugiert. Das Dothraki kennt viele Arten von Verben. Sehen wir uns zunächst regelmäßige Verben auf -lat an. Um ein solches Verb zu konjugieren, bilden Sie den Wortstamm, indem Sie das Infinitivsuffix (-lat) wegnehmen. Dann hängen Sie für das Präsens folgende Endungen an:

  SINGULAR PLURAL
1. Person -k -ki
2. Person -e -e
3. Person -e -e


Werfen wir zur Veranschaulichung einen Blick auf das nützlichste aller Dothraki-Verben auf -lat: dothralat (reiten). Im Präsens wird dothralat (Wortstamm: dothra-) wie folgt konjugiert:

  SINGULAR PLURAL
1. Person dothrak dothraki
2. Person dothrae dothrae
3. Person dothrae dothrae

Sehen wir uns das nun in Verbindung mit Pronomen an. 

Anha dothrak.
- Ich reite. 
Yer dothrae. - Du reitest. 
Me dothrae. - Er/sie/es reitet. 
Kisha dothraki. - Wir reiten.

Einige andere Verben, die wie dothralat konjugiert werden, sind: 

assilat (Wortstamm: assi-) signalisieren
astolat (Wortstamm: asto-) sprechen
davralat (Wortstamm: davra-) jemandem nützlich sein
ezolat (Wortstamm: ezo-) lernen


Sie können nun einen sehr wichtigen Satz sagen:

Anha ezok lekhes Dothraki. - Ich lerne Dothraki. (wörtlich: Ich lerne die Sprache Dothraki.)

Die Bedeutung von Pferden

Ihnen wird aufgefallen sein, dass die Dothraki häufig vom Reiten von Pferden (hrazef) reden. Selbst die Gottheit der Dothraki ist ein Pferd: der Große Hengst (Vezhof). Die Dothraki kämpfen zu Pferde und durchqueren die Grasebenen von Essos, das Dothrakische Meer (Havazh Dothraki), auf dem Pferderücken. Wenn ein khal nicht mehr reiten kann, ist er nicht länger der Anführer seines khalasar. Da Pferde in der Kultur der Dothraki so wichtig sind, gibt es eine große Anzahl idiomatischer Wendungen, die sich auf Pferde und das Reiten beziehen. Das Verb dothralat (reiten) haben Sie schon kennengelernt. Werfen wir nun einen Blick auf einige idiomatische Wendungen mit dothralat.

Hash yer dothrae chek? - Wie geht es dir? (wörtlich: Reitest du gut?)
Anha dothrak chek. - Es geht mir gut. (wörtlich: Ich reite gut.)
Dothras chek. - Mach’s gut. (wörtlich: Reite gut.)
Anha dothrak she vaesoon. - Ich bin aus der Stadt. (wörtlich: Ich reite von der Stadt her.)
Anha dothrak adakhataan. - Ich bin im Begriff, etwas zu essen. (wörtlich: Ich reite zum Essen.)
Anha dothrak adakhatoon. - Ich habe gerade gegessen. (wörtlich: Ich reite vom Essen.)

Wie Sie sehen, nimmt dothralat in diesen Sätzen unterschiedliche Formen an. Hierbei handelt es sich um unterschiedliche Konjugationsformen und einen Imperativ, den Sie im Lauf des Kurses noch kennenlernen werden.

Verben auf -at im Präsens


Nach der Konjugation regelmäßiger Verben auf -lat im Präsens sehen wir uns nun die Verben auf -at an. Auch hier bilden wir zunächst den Wortstamm, indem wir das Suffix (-at) weglassen, und ergänzen dann wie folgt:

 

 

  SINGULAR PLURAL
1. Person -ak -aki
2. Person -i -i
3. Person -i -i


Als Beispiel für ein regelmäßiges Verb auf -at soll astat (sagen) dienen. Im Präsens wird astat (Wortstamm: ast-) so konjugiert:

  SINGULAR PLURAL
1. Person astak astaki
2. Person asti asti
3. Person asti asti


Wie sieht das zusammen mit Pronomen aus?

Anha astak. - Ich sage.
Yer asti. - Du sagst.
Me asta. - Er/sie/es sagt.
Kisha astaki. - Wir sagen.
Yeri asti. - Ihr (vertraulich) sagt.
Mori asti. - Sie sagen.
Shafka asti. - Ihr (höflich-formal) sagt.

adakhat (Wortstamm: adakh-) essen
addrivat (Wortstamm: addriv-) töten
azhat (Wortstamm: azh-) geben
nithat (Wortstamm: nith-) Schmerz verspüren

Ausdrücken von sein


Im Deutschen verwenden wir die Kopula sein, um ein Nomen (ein Substantiv oder ein Pronomen) mit einer anderen Nominalphrase oder einem Adjektiv zu verbinden (z. B. Sie ist Lehrerin. Wir sind müde.). Im Dothraki gibt es das Verb sein nicht. Stattdessen drücken Sie solche Sätze aus, indem Sie zwei Nomen im Nominativ einander beiordnen.

mahrazh (Mann) + lajak (Krieger)
Mahrazh lajak. - Der Mann ist ein Krieger.

Um die Verneinung von sein in solchen Kontexten auszudrücken, stellen Sie einfach das Wort vos (nein, nicht) zwischen die Nomen. Hier wird, unabhängig vom Folgebuchstaben, stets vos verwendet.

Mahrazh vos lajak. - Der Mann ist kein Krieger.

Um ein Nomen mithilfe von sein mit einem Adjektiv zu verbinden, wandeln Sie das Adjektiv in ein Zustandsverb um, indem Sie -(l)at anhängen. Dieses Zustandsverb konjugieren Sie dann wie ein gewöhnliches Verb des Dothraki. Einige Beispiele:

erinat gütig sein
zheanalat schön sein
zhokwalat groß sein
hajat stark sein


Anha zheanak.
- Ich bin schön.
Me zhokwae. - Er ist groß.
Mori ahaji. - Sie werden stark sein.

Ausdrücken von Besitzverhältnissen

Besitz können Sie im Dothraki entweder mit Possessivmodifikatoren oder mit dem Genitiv oder Ablativ von Substantiven ausdrücken.

Possessivmodifikatoren sind dem Substantiv beigestellte Wörter, die Besitz anzeigen. Beispiele aus dem Deutschen sind die Possessivpronomen mein, dein, sein. Im Dothraki stehen die Possesivmodifikatoren im Genitiv oder im Ablativ. Meist findet der Genitiv Anwendung, unveräußerlicher Besitz (wie bei Körperteilen) wird jedoch mit dem Ablativ ausgedrückt.

NOMINATIV GENITIV ABLATIV
anha - ich anni - mein anhoon - mein
yer - du yeri - dein yeroon - dein
kisha - wir kishi - unser kishoon - unser


Achtung: Im Dothraki steht der Possessivmodifikator hinter dem Substantiv!

okeo anni - mein Freund
qora anhoon - meine Hand/mein Arm
okre yeri - dein Zelt
tihi yeroon - deine Augen


Sie sind neugierig geworden und erpicht darauf, die komplette dothrakische Grammatik zu erlernen? Im Buch finden Sie weitere Fälle und Konjugationsbeispiele für die in unserer kleinen Einführung hier leider kein Platz war.



Teil 4 unseres Dothraki-Sprachkurses gibt es jetzt hier auf TOR ONLINE.

***

Auszug aus "Living Language Dothraki", mit freundlicher Genehmigung des Zauberfeder Verlags. www.zauberfeder.de

Ein Sprachkurs von David J. Peterson, basierend auf der HBO®-Erfolgsserie Game of Thrones.
Die englische Originalausgabe dieses Buches ist in den Vereinigten Staaten von Amerika bei
Living Language, einer Verlagsmarke von Random House LLC, einer Penguin Random House
Company erschienen. © 2014 Home Box Office, Inc. Alle Rechte vorbehalten. HBO und zugehörige
Warenzeichen sind Eigentum von Home Box Office, Inc.

Share:   Facebook