Game of Thrones Kochkurs: eine Schales Braunes

GAME OF THRONES

Game of Thrones Kochkurs (4/5): Eine Schale Braunes


Bestsellerautor George R.R. Martin kann zwar nicht kochen, dafür kann er sich jedoch für die Helden seiner Fantasysaga "Das Lied von Eis und Feuer" umso raffiniertere Köstlichkeiten ausdenken. In unserer Mini-Kochserie präsentieren wir mit freundlicher Unterstützung des Zauberfeder-Verlags fünf leckere Rezepte aus dem "Game of Thrones"-Universum. Weiter geht es mit der berühmten Schale Braunes aus Flohloch.

**
Im Loch säumten Topfküchen die Gassen, wo große Kessel voll Eintopf seit Jahren vor sich hin köchelten … aber das Braune war gar nicht so übel. Gewöhnlich war Gerste darin, dazu große Stücke von Karotten und Zwiebeln und Rüben. Manchmal fand man sogar Äpfel, und obenauf schwamm eine Fettschicht.
– A Game of Thrones

**

Um einen authentischen Geschmack des Flea Bottom zu bekommen – dem brodelnden Herzen von King’s Landing, muss man zu den Topfküchen gehen. Dieses Rezept entspricht Martins Beschreibung, denn der Eintopf ist dick und enthält eine Reihe verschiedener Fleischsorten und Gemüse; und weil er eine Armenspeise ist, kommt er ganz ohne Schnörkel aus. Er ist eher ein Experiment als ein Gericht, das man Gästen zum Abendessen serviert, aber natürlich kann man ihn ganz nach eigenem Geschmack verfeinern. (Die Gewürze am Ende der Zutatenliste sind in King’s Landing vielleicht nicht zu haben, aber sie machen die Schalen Braunes sehr viel leckerer.) Lasst eurer Fantasie freien Lauf und gebt jede Sorte Fleisch in den Topf, die ihr gerne mögt. Es kann ziemlich abenteuerlich werden, wenn man den Topf einmal kräftig durchrührt, denn zwischen den Graupen und den Fleischstücken tauchen schon mal kleine oder auch größere Knochen auf.

Zutaten

  • ungefähr 2 kg gemischtes Fleisch, zum Beispiel 1 kg Suppenfleisch oder Rippen vom Rind, 250 g Ziegenfleisch, in Stücke geschnitten, 500 g Rumpsteak, in kleine Stücke geschnitten, 2 Hühnerschenkel
  • 1 ganzes Stubenküken
  • 700 ml dunkles Bier
  • Rinderbrühe
  • 200 g Graupen
  • 2 Äpfel, entkernt und klein geschnitten
  • ca. 12 Silberzwiebeln, geschält
  • 2 Karotten, in Stücke geschnitten
  • 1 EL Salz
  • 2 TL Poudre Forte (siehe Seite 13 im Buch)
  • Gewürze wie Raucharoma, Worcestershire Sauce, Knoblauch oder Melasse (nach Belieben)

Für 10–12 Personen • Vorbereitung: 5 Minuten • Zubereitung: 8 Minuten.

A Game of Thrones: Das offizielle Kochbuch

Dieses Gericht kocht man am besten im größten Schmortopf, den man bekommen kann. Alle Fleischsorten in den Topf geben. Bier und Rinderbrühe dazugießen, sodass alles bedeckt ist. Bei mäßiger Hitze 6 Stunden schmoren. Dann Graupen, Äpfel, Silberzwiebeln, Karotten und Gewürze in den Topf geben, weitere 2 Stunden kochen und servieren.

Wer keinen Schmortopf hat, kann auch einen sehr großen einfachen Topf nehmen. Die Hitze so regeln, dass der Eintopf immer leicht köchelt. Den Topf gut im Auge behalten und falls nötig zusätzliche Flüssigkeit dazugießen.


Tipp: Wenn der Eintopf nicht genug eindickt, kann man Roux (siehe Seite 16) dazugeben. 

Anmerkung der Köche: Wenn ihr einen ganzen Vogel in den Topf gebt, müssen eure Gäste unbedingt vor kleinen Knochen gewarnt werden. Als wir dieses Rezept ausprobiert und unseren Gästen vorgesetzt haben, wurde ein richtiger Wettbewerb daraus, wer am Ende die meisten Knochen in seiner Schale hat. Den Gewinner haben wir „Rattle shirt“ getauft.

Ihr da draußen, die diese Schale Braunes nach unserer Anleitung zubereitet: Bitte postet doch ein Foto auf unserer Facebookseite https://www.facebook.com/TOR.ONLINE.DE/ damit wir das Ergebnis beneiden können!

 

--

Copyright © 2012 Chelsea Monroe-Cassel und Sariann Lehrer, Vorwort copyright © 2012 George R. R. Martin
Alle Rechte vorbehalten. Die englische Originalausgabe dieses Buches ist unter dem Titel A FEAST OF ICE AND FIRE: The Official Game of Thrones Companion Cookbook bei Bantam Books erschienen. Mit freundlicher Genehmigung von Bantam Books, einem Imprint von The Random House Publishing Group, a division of Random House, Inc. Einige der Rezepte in diesem Buch sind dem Blog der Autoren The Inn at the Crossroads entnommen, www.innatthecrossroads.com

Copyright © der deutschen Erstausgabe 2013 Zauberfeder GmbH, Braunschweig
Übersetzung: Diana Bürgel

Bildnachweise
Fotos © Kristin Teig, Chelsea Monroe-Cassel und Sariann Lehrer. Alle Rechte vorbehalten.

Share:   Facebook