Marvel und DC bekommen Konkurrenz: Comic-Filme des Jahres 2020

© Warner Bros. / 20th Century Fox / Walt Disney / Marvel

FILM

Diese Comicfilme erwarten uns im Kinojahr 2020


Peter Osteried
05.02.2020

Auf welche Comicfilme dürfen wir uns dieses Jahr freuen? Marvel hat seinen Ausstoß für 2020 noch nicht erhöht. Im Gegenteil, mit BLACK WIDOW und ETERNALS gibt es nur zwei Filme, ab 2021 möchte man aber auf vier Filme gehen. DC hat ebenfalls nur zwei aufzubieten, was Raum für die Konkurrenz lässt.

 

BIRDS OF PREY (AND THE FANTABULOUS EMANCIPATION OF ONE HARLEY QUINN)

Kinostart: 06. Februar 2020

Harley Quinn war der Breakout-Star von SUICIDE SQUAD. Darum emanzipiert man sie auch vom Joker und gibt ihr einen eigenen Film, bei dem sie mit den Superheldinnen Black Canary und Huntress gemeinsame Sache macht, um ein junges Mädchen zu beschützen. Die Idee zu dem Film kam von Margot Robbie, die einen Superheldinnen-Film vorschlug, aber mit einem R-Rating dem Vorwurf eines Mädchenfilms entgehen wollte. Mit einer Autorin und einer Regisseurin am Ruder hat sich auch Harleys Outfit verändert. Ihre Ko-Stars sind Mary Elisabeth Winstead als Huntress und Jurnee Smollett-Bell als Black Canary. Der Schurke Black Mask wird von Ewan McGregor gespielt.

Trailer: Birds of Prey

BLOODSHOT

Kinostart: 20. Februar 2020

Die Comic-Figur Bloodshot gibt es bereits seit 1992, nur hierzulande ist die Figur kaum bekannt. Als Teil des Superhelden-Universums von Valiant ist Bloodshot lange etabliert. Hierzulande versucht Actionkraft, die Comics des Valiant-Universums zu veröffentlichen, da dies aber weit abseits der üblichen Vertriebswege stattfinden, dürfte der Erfolg überschaubar sein. Bloodshot ist Ray Garrison, ein Soldat, der nach seinem Tod reanimiert wird und Superkräfte bekommt. Der Vorteil bei der Umsetzung des Comics als Film: Anders als bei Marvel und DC gibt es nicht so harte Fans, die auf Werktreue setzen, da die Vorlage eh nicht viele kennen. Für Vin Diesel ist es der erste Superhelden-Film abseits von Marvel. Weiterhin sind Sam Heughan (OUTLANDER), Guy Pearce und Toby Kebbel (Doctor Doom in FANTASTIC FOUR) mit dabei. 

Trailer: Bloodshot

THE NEW MUTANTS

Kinostart: 2. April 2020

Angeblich soll THE NEW MUTANTS, der letzte Mutantenfilm, der von Fox produziert wurde, immer noch ins Kino kommen. Disney, das Fox aufgekauft hat, ist mit dem Film scheinbar nicht sehr zufrieden. Es wäre also durchaus denkbar, dass der Kinostart, der ohnehin schon mehrere Male verschoben wurde, gleich ganz eingetütet wird und man den Film beim Streaming-Dienst Disney+ unterbringt. Josh Boone hat den Film inszeniert, in dem fünf Mutanten in einer streng geheimen Einrichtung gefangen gehalten werden. THE NEW MUTANTS wurde häufiger als Horror- denn als Superheldenfilm beschrieben. In den Hauptrollen agieren Anya Taylor-Joy, Maisie Williams und Antonio Banderas. Vor langer Zeit hieß es, es seien ausgiebige Nachdrehs angesetzt, umgesetzt wurden diese aber nie.

Trailer: New Mutants

BLACK WIDOW

Kinostart: 30. April 2020

Lange hat Marvel versprochen, dass die Black Widow ihren eigenen Film erhalten würde. Irgendwie hat man daran gar nicht mehr glauben wollen, aber nachdem DC mit Superheldinnen gut gefahren ist und CAPTAIN MARVEL auch gut angenommen wurde, darf Scarlett Johansson endlich die Hauptrolle in einem BLACK WIDOW-Film spielen. Aber sie ist doch in AVENGERS: ENDGAME gestorben, wollt ihr zurecht einwerfen. Deswegen spielt der Film auch zwischen THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR und AVENGERS: INFINITY WAR und schickt Natasha zurück nach Russland, um sich ihrer eigenen Vergangenheit und ihrer Herkunft zu stellen. Dabei trifft sie auf ihre Schwester – wenn auch nicht in Sachen Blut, wohl aber der Ausbildung. Denn Florence Pugh spielt Yelena Belova, die genauso gut ist wie die Black Widow. David Harbour (STRANGER THINGS) spielt zudem den russischen Helden Red Guardian. Für Johansson ist dies übrigens ihr neunter Auftritt als Black Widow.

Trailer: Black Widow

WONDER WOMEN 1984

Kinostart: 11. Juni 2020

WONDER WOMAN war für Warner ein großer Erfolg und der erste DC-Film, der weithin gut gelitten war. Entsprechend war man sehr erpicht darauf, dem Zweiter-Weltkriegs-Abenteuer ein Sequel folgen zu lassen. WONDER WOMAN 1984 spielt, der Titel sagt es ja schon, gut vier Jahrzehnte später, aber immer noch weit in unserer eigenen Vergangenheit. Man darf sich also auf den Look der 1980er Jahre freuen. Worum es im Film gehen wird, ist noch geheim, interessant ist aber, dass Chris Pine wieder als Steve Trevor dabei ist. Der ist im ersten Film eigentlich gestorben. Weiterhin mit dabei sind Pedro Pascal (THE MANDALORIAN) als Max Lord, der in den Comics ein reicher Magnat ist, der erst gut zu sein scheint, dann aber böse wird, und Kristen Wiig als Cheetah. Die ist in den Comics eine der ganz großen Gegnerinnen von Wonder Woman. Was Steve Trevor betrifft, gibt es Fan-Theorien, wie er zurückkehren könnte. Aber seht selbst im nachfolgenden Video.

Trailer: Wonder Woman 1984

MORBIUS

Kinostart: 30. Juli 2020

Sony konnte Spider-Man wiederbeleben, indem man seine Abenteuer zusammen mit Marvel Studios produzierte und ihn zum Teil des MCU machte. Aber Sony arbeitet auch an Filmen mit Figuren des Spider-Man-Universums, die nicht Teil des MCU sind. Mit dem durchwachsen bewerteten VENOM hatte man einen großen Erfolg. Nun hofft man, diesen mit MORBIUS wiederholen zu können. Michael Morbius ist ein Biochemiker, der an einer seltenen Blutkrankheit leidet und hofft, sich selbst heilen zu können, sich aber stattdessen infiziert und zu einer Art von Vampir wird. In den Comics war Morbius zuerst der Schurke, dann wurde eine Art Anti-Held aus ihm, der mit seinem Schicksal hadert, aber niemandem schaden will. In diese Richtung wird man wohl auch in Daniel Espinosas Film gehen. Die Haputrolle spielt Jared Leto. Der scheint nach seinem Joker in SUICIDE SQUAD einen Narren an Comic-Rollen gefressen zu haben. Weiterhin mit dabei sind Matt Smith (DOCTOR WHO) und Jared Harris. 

Who the Hell is Morbius, the Living Vampire?

THE KING’S MAN

Kinostart: 17. September 2020

Mit dem dritten Film der Reihe geht Matthew Vaughn in der Zeit zurück, denn THE KING’S MAN ist ein Prequel. Hier geht es darum, dass eine Reihe von Tyrannen und Verbrechergenies gemeinsame Sache machen, um mit einem Krieg Millionen zu töten, aber ein Mann muss sich ihnen entgegenstellen. Da der Film zeitlich vor den anderen spielt, muss man auf Colin Firth und Taron Egerton verzichten. Dafür hat man Matthew Goode, Charles Dance, Gemma Arterton, Aaron Taylor-Johnson, Ralph Fiennes, Daniel Brühl, Stanley Tucci, Alexandra Maria Lara und Rhys Ifans in den Hauptrollen. 

Trailer: The King's Man

SNAKE EYES

Kinostart: noch kein genauer Termin

Über die Geschichte des Films ist noch nichts bekannt, er ist aber ein Spin-off der G.I. JOE-Reihe, die er zugleich auch rebootet. Im Mittelpunkt steht der Ninja Snake Eyes, der früher noch kaukasisch war und von Ray Park gespielt wurde. Gemerkt hat man das nicht, denn er nahm seine Maske nicht ab und sprach auch nicht. Hier wird das wahrscheinlich etwas anders laufen. Die Hauptrolle spielt Henry Golding, während Andrew Koji seinen Erzfeind Storm Shadow darstellt. Der Martial-Arts-Künstler Iko Uwais (THE RAID) ist als Hard Master dabei. Die Regie übernahm der Deutsche Robert Schwentke. Der Film soll Teil eines Shared Universe von Hasbro werden, zusammen mit einem neuen G.I. JOE-Film, aber auch anderen Stoffen wie MICRONAUTS.

G.I. Joe: Retaliation (2013) | Snake Eyes Vs Storm Shadow

ETERNALS

Kinostart: 5. November 2020

Der zweite MCU-Film des Jahres, mit dem Marvel Neuland betreten will, da man wie schon bei GUARDIANS OF THE GALAXY auf Quellmaterial zurückgreift, das nicht weithin bekannt ist. Worum es genau gehen wird, ist unklar, aber im Mittelpunkt soll wohl die Liebesgeschichte von Ikaris, der von kosmischer Energie getrieben wird, und Sersi, die gerne unter Sterblichen wandelt, stehen. Die Eternals sind unsterbliche Wesen, die auf der Erde leben und deren Historie geformt haben. Die Besetzung kann sich sehen lassen: Kit Harrington (GAME OF THRONES), Angelina Jolie, Richard Madden (GAME OF THRONES), Kumail Nanjiani (STUBER) und Salma Hayek.

First Look At Marvel's Eternals Revealed With Stunning Concept Art

VENOM 2

Kinostart:

Nur zwei Jahre nach dem ersten Teil schickt Sony schon das Sequel mit dem von Tom Hardy gespielten Venom ins Rennen. Über den Inhalt ist noch nichts bekannt, Woody Harrelson ist aber wieder dabei – nach der Nachspannsequenz des ersten Teils war das zu erwarten. Er ist der Serienkiller Cletus Kassidy, der mit einem Symbionten zu Carnage wird. Gut möglich, dass das die Geschichte des Films ist. Gerüchteweise ist Naomie Harris als Shriek dabei. Die Regie des Films hat Andy Serkis übernommen, der als Schauspieler besser bekannt ist. Er war Gollum in DER HERR DER RINGE, Caesar in den PLANET DER AFFEN-Filmen und der Schurke in BLACK PANTHER.

Venom (2018) - Carnage Scene

Tolle Überraschungen ...

... erwarten dich in unserem Newsletter. Preisaktionen, exklusive Gewinnspiele, die besten Neuerscheinungen. Bestelle jetzt unsere Raketenpost!

Bestelle jetzt unseren Newsletter
Share:   Facebook