7 kommende Fantasy TV Serien, die GoT vom Thron stoßen könnten

© HBO

FILM

7 kommende Fantasy-TV-Serien, die "Game of Thrones" vom Thron stoßen könnten


Streaming-Dienste haben erkannt, wie der Hase läuft: Ein paar Millionen in die Hand nehmen und mit dem Game of Thrones-Rezept noch mehr Millionen verdienen. Doch die Serien-Adaption welches Fantasy-Klassikers hat das Zeug zum GoT-Killer?

Ich wiederhole mich, wenn ich sage: CROM!

In was für einer fantastischen Zeit für Fantasy-Nerds wir leben!

Die Revolution begann 2001, als Peter Jacksons Der Herr der Ringe: Die Gefährten das Genre der Fantasyfilme aus der belächelten Nische ins bejubelte Rampenlicht zerrte. Endlich wurde Fantasy ernst genommen.

Ziemlich genau 10 Jahre später leistete HBO’s Game Of Thrones etwas Vergleichbares für die Welt der Fantasy-TV-Serien. Mit ähnlichem Budget und Hingabe wurde ein Epos verfilmt, das publikumswirksame Elemente wie Blut, Sex und Intrigen unter den Schatten von Drachenschwingen stellte und somit zum Phänomen wurde.

Heute, nochmal 7 Jahre später, nennen Mütter ihre Töchter „Khaleesi“, HBO ist offiziell reicher als Dagobert Duck und auch die letzten Streaming-Services und TV-Sender haben gerafft, dass das Game of Thrones-Rezept scheinbar ein melkenswerter Goldesel ist. Kein Wunder also, dass es um den Grabbeltisch der klassischen Fantasy-Romane gerade sehr eng geworden ist. Jeder versucht noch eine halbwegs beliebte und von den Nerds beweihräucherte Bibel der Popkultur zu ergattern, die er mit Unmengen von Geld bewerfen kann.

Die eine Milliarde, die Amazon für ihr Lord Of The Rings-Prequel in die Hand genommen hat, ist dabei aber nur die Spitze des Eisbergs. Im Zeitalter von Netflix gibt es viele wohlgenährte Wölfe, die stark genug sind den Kampf aufzunehmen, um noch ein Stück vom Fantasy-Braten abzubekommen.

Und was bedeutet das für uns Fantasy-Fans? Na, zumindest mal, dass Game of Thrones lange überfällige Konkurrenz bekommt. Ob diese dann ernst zu nehmen sein wird, ist eine andere Frage. Doch die schiere Masse der Fantasy-TV-Serien, die gerade angekündigt oder sogar schon in Produktion sind, lässt hoffen, dass nach der unvermeidlichen Tavernen-Schlägerei zumindest einige der Newcomer noch oben auf sein werden.

Hier deswegen 7 kommende Fantasy-Serien, die für mich das größte Potential zum Thronerben haben, sortiert nach Anbieter:

Amazon: Conan the Barbarian

Amazon: Conan the Barbarian

Bild: Frank Frazetta

Wenn die Zutaten Sex, Gewalt und „Monster“ im Game of Thrones-Rezept gut beim Publikum ankommen, dann sollten sich die Leute für Conan schon mal den Helm aufsetzen: Der Mann kann liefern. Robert E. Howards unzusammenhängende Geschichten um den kompromisslosen Cimmerier bieten sich perfekt für eine Serien-Adaption an. Frühere, alberne Versuche, Ralf Moeller in die Fellstiefel des Barbaren zu stecken, haben die meisten von uns sich ja ohnehin schon erfolgreich durch Elektro-Krampf-Therapie aus der Erinnerung löschen lassen. Etwas bedenklich finde ich nur, dass Ryan Condal (Colony, 2015) eine komplett neue Geschichte entwickelt haben soll, die Conan seinen Platz in einer Welt suchen lässt, die eigentlich keine Verwendung mehr für Muskelpakete hat. Aber ich bin trotzdem guter Dinge, dass sich Herr Conan da seine eigene Schneise reinhauen wird. Der Kontrast zwischen einer möchtegern-zivilisierten Welt und Conans Handlungen könnte sich als sehr amüsant herausstellen.

Wann ist es soweit? Dieses Jahr erst angekündigt, wird das leider noch etwas dauern. Bislang muss erst mal die Hauptrolle gefunden werden, die ich mit Jason Momoa aber gar nicht schlecht besetzt fände. Selbst wenn man ihn in Marcus Nispels Version von 2011 noch zu lappenhaft fand, dürfte sein Aquaman-Körper doch mittlerweile überzeugen. (Oh ja, das tut es! Anmerkung der weiblichen Redaktion :P)

Amazon: Lord of the Rings

Amazon: Lord of the Rings

Bild: “Gandalf Returns to Hobbiton” von John Howe

Peter Jackson wird, nach eigenen Aussagen, nicht im Geringsten bei dem Projekt involviert sein. Möchten wir trotzdem die Abenteuer eines jungen Aragorn verfolgen, der die Tavernen und Wälder von Mittelerde unsicher macht? Blöde Frage. Es ist Herr der Ringe! Und jemand injiziert 1 Milliarde Dollar in das Projekt. Außerdem lässt das Mitwirken von New Line Cinema hoffen, dass die grandiose Kulisse von Neuseeland und nur die besten Spezialeffekte genutzt werden.  Wenn ich wetten müsste, würde ich sagen, dass Amazon mit einer „Tolkien-Geschichte“ eins der heißesten Eisen im Kampf um die GoT-Krone in den Händen hält.

Wann ist es soweit? Bisher wurden nur J.D. Payne und Patrick McKay (Godzilla vs. Kong; Star Trek 4) als Showrunner engagiert. Amazon hat sich jedoch im Rahmen eines 250 Millionen-Deals verpflichtet, die Produktion von 5 Staffeln im Zeitraum von 2 Jahren anzugehen. Amazon Executive Jennifer Salke hofft, dass die Produktion 2021 beginnen kann. Obwohl weder Cast noch Script stehen, können wir also davon ausgehen, dass die Mühlen von Mordor schon mächtig mahlen.

Amazon: The Wheel Of Time

Amazon: The Wheel Of Time

© Tor Books

Robert Jordan’s Bücherregal-sprengenden Roman-Zyklus The Wheel Of Time in bewegte Bilder zu übersetzen, dürfte nicht einfach sein. In Jordan’s High-Fantasy-Welt gibt es einen epischen Plot mit gefühlt tausenden Charakteren. Allein die unzähligen verschiedenen Rassen und Völker dürften Masken- und Kostümbildner an den Rand der vergnüglichen Verzweiflung bringen. Doch, wenn es gelingt, Jordans monströses Vermächtnis würdig einzufangen, dann sollte Game of Thrones schon mal anfangen, nervös auf dem eisernen Thron hin und her zu rutschen.

Wann ist es soweit? Die Geschichte der Filmrechte und Pläne zur Verfilmung des Materials sind ähnlich vielschichtig wie der Plot der Bücher. Letzter Stand ist immerhin, „dass das Projekt nicht tot, sondern äußerst lebendig ist“, wie Amazon-Chefin Jennifer Salke im Juni in einem Interview mit Deadline bekannt gab.

Disney: Star Wars

Disney: Star Wars

Star Wars TCG Mara Jade von Anthony Foti. © Fantasy Flight Games & Lucasfilm LTD.

Auch wenn mir persönlich nicht gefällt, in welche Richtung Disney ihre teuerste Akquisition lenkt, so wird Star Wars doch immer Herzen schneller schlagen lassen. Besonders wenn jemand am Steuer sitzt, der sich seine Sporen bereits verdient hat, wie Iron Man-Regisseur Jon Favreau. Noch ist über Story und Handlung nicht viel bekannt, außer dass letztere ein paar Jahre nach Return Of The Jedi spielen soll. Diese mysteriöse Lücke zwischen dem Fall des Imperators und dem Erscheinen der First Order lässt auf jeden Fall genug kreativen Spielraum.

Wann ist es soweit? Da es gerade mal im März angekündigt wurde und Jon Favreau noch anderweitig beschäftigt ist, wird es wohl leider noch ein ganzes Weilchen dauern, bis der erste Tie Fighter am Horizont auftaucht.

Hulu: The Vampire Chronicles

Hulu: The Vampire Chronicles

© Warner Bros. Pictures

Ich kenne eigentlich niemanden, der sich bei der Erwähnung von Interview with the Vampire (1994) von Neil Jordan nicht erregt die Eckzähne leckt. Doch inmitten des beeindruckenden Staraufgebots besticht, überraschender Weise, besonders Tom Cruise als Vampir Lestat de Lioncourt. Eigentlich nicht weiter verwunderlich, da Lestat in Ann Rice‘ 1976 veröffentlichtem Roman der eigentliche Held ist. Der nach Blut lechzende französische Libertine erlebt nun schon in 14 Büchern die wildesten Abenteuer. Immer schwankend zwischen Depressionen und Ekstase wird er mal Rockstar, mal paktiert er mit dem Teufel und mal gerät er zwischen die Fronten von Außerirdischen und Atlantis. Genug bluttriefendes Material für viele Staffeln. Man muss nicht, wie ich, großer Fan von Vampirserien sein, um zu ahnen, dass die Blutsauger in der Popkultur, im wahrsten Sinne des Wortes, nicht tot zu kriegen sind. Mit den richtigen Schauspielern, sowie edlen Kostümen und Sets, könnten The Vampire Chronicles ein neues, düsteres GoT werden.

Wann ist es soweit? Leider hat Showrunner Bryan Fuller seinen Posten schon wieder verlassen. Ja, lauf nur in die Schatten! Die Verantwortung ist auch nicht leicht zu stemmen. Doch immerhin bleibt Hulu wohl am Ball und die Serie soll von Rice persönlich, sowie ihrem Sohn Christopher, co-produziert werden.

Netflix: The Witcher

Netflix: The Witcher

Andrzej Sapkowskis Romane vom Wiedźmin (Hexer) sind mit ihrer dreckigen Mittelalterwelt, in der Elfen von ihrer Unsterblichkeit verbittert und Menschen meist fieser als Monster sind, beinahe ein Gegenentwurf zu Herr der Ringe. Die Abenteuer des Monsterjägers Geralt von Riva sind erwachsen, sexy, blutig und oft auch philosophisch. Einen würdigeren Nachfolger für Game of Thrones kann ich mir kaum ausmalen. Nun, da die Hauptrolle vergeben ist, wird trotzdem noch viel an der Vergabe der weiteren Hauptrollen wie Ciri, Triss, Jenefer oder Rittersporn hängen. Doch in Sapkowskis epischer Pentalogie oder den mit Preisen überhäuften Spielen von CD Project Red müsste ja eigentlich nur gekonnt abgekupfert werden. Daredevil und The Defenders-Schreiberin Lauren Schmidt Hissrich hat angeblich bereits 8 Folgen fertig.

Wann ist es soweit? Wie kürzlich bekannt wurde, wird Henry Cavill die Hauptrolle als „Weißer Wolf“ bestreiten. The Witcher hat auf Netflix auch schon eine eigene Platzhalter-Seite mit knackiger Beschreibung und Cavill als Hauptrolle. Ich drücke die Daumen, dass Superman in diesem Moment vor dem Spiegel steht und schon mal probeweise das Silberschwert schwingt. 2020 könnte der Startschuss sein.

Showtime: Kingkiller Chronicle

Showtime: Kingkiller Chronicle

Bild: Marc Simonetti

Patrick Rothfuss‘ poetisches Meisterwerk The Name of the Wind nötigte Hollywood schon vor einiger Zeit die Kingkiller Chronicles in Form von Kinofilmen, TV Serien und Computerspielen melken zu wollen. Da Sam Raime die Geschichte um Kvothe, den Tavernen-Wirt, Magier und Lautenspieler bereits in einem Kinofilm erzählen wird, bleibt die Frage, womit sich die ebenfalls angekündigte TV-Serie beschäftigen wird? Da sie im ersten Buch einen großen Platz einnimmt, könnte ich mir gut Kvothes Uni-Zeit als Serie vorstellen; vielleicht mit einer ausgedehnten Auri-Nebenhandlung. Doch in jedem Fall wird Rothfuss‘ feinfühliges Werk vermutlich nicht ganz an die Publikumswirksamkeit eines blutigen GoT heranreichen. Doch es ist episch genug, um trotzdem eine Chance zu haben.

Wann ist es soweit? 2017 wurde John Rogers (Leverage, The Player, The Librarians) auf die TV-Serie angesetzt. Lin-Manuel Miranda soll für Filme und Serie die Musik produzieren. Alles Weitere steht leider noch in den Sternen. Immerhin hat Rothfuss dann noch genug Zeit, endlich das finale dritte Buch fertigzustellen. Patrick, bitte, reiß dich jetzt mal zusammen!

Womit wir am Ende der Liste angelangt wären ...

Ja, ich weiß, dass noch mehr Fantasy- UND Science-Fiction-Serien in der Mache bzw. angekündigt sind. Doch die gelisteten 7 Fantasy-Serien halte ich in Hinsicht auf Epik der Story, Größe der Fanbase und Nähe zu Game of Thrones für die wahrscheinlichsten Thronfolger. Es sind ja sogar x GoT Spin-Offs geplant, die jedoch – wie es der Fluch der Spin-Offs gebietet – vermutlich lange nicht an die Ursprungsserie heranreichen werden. Ich lasse mich natürlich gerne eines Besseren belehren…

Welche Serien, die angekündigt wurden, fehlen euch hier?

Oder noch besser:

Welche Vorlage würdet ihr gerne endlich mal mit einer Milliarde Budget produziert sehen?

Denn letztlich ist es ja nur eine Frage der Zeit, wann die Wiese der wichtigen Werke komplett abgegrast sein wird.

Mein Tipp: Da es gerade mit 5th-Edition und fabulöser Reichweite im Netz sein zweites (wenn nicht erstes) Golden Age erlebt, prophezeie ich hiermit mystisch-feierlich, dass schon bald ein Sender schlau genug sein wird eine Dungeons & Dragons TV Serie in Auftrag zu geben. Ein neuer D&D-Film, der im Setting der Forgotten Realms spielen soll, ist ja komplementär ebenfalls schon angekündigt.

Wie bereits anfangs vorgeschwärmt: In was für einer fantastischen Zeit wir leben!

Share:   Facebook