Ernest Cline in 20 Tweets

© Dan Winters

BUCH

Ein sonderangefertigter DeLorean, echte Easter Eggs und ein Raumschiff aus Kissen: Zwanzig Funfacts über Ernest Cline


Woher hatte Ernest Cline die Idee für die Stacks? Und was war seine Inspiration für "Armada"? In zwanzig Funfacts erfahrt ihr das Wichtigste und Nebensächlichste über den Kultautor von "Ready Player One" und "Ready Player Two".

1. Ernest Christy Cline wurde am 29. März 1972 in Ashland, Ohio, geboren.

2. Als kleiner Junge wurde Ernest Cline einmal von einem Tornado aus den Armen seiner Mutter und 75 Meter weit geschleudert.

3. Ernest Cline wuchs zeitweise in einem Trailer Park auf, der als Vorbild für die Stacks in "Ready Player One" diente. Was könnte schlimmer sein als ein Trailer Park? Aufeinandergestapelte Trailer, dachte sich Cline.

4. 1978 schaute Ernest Cline als Fünfjähriger zum ersten Mal "Star Wars", das seit dem Erscheinen 1977 dauerhaft in den Kinos lief. Danach spielte er in der Kino-Lobby sein erstes Videospiel: Space Invaders. Dieser Tag hat sein Leben verändert.

5. Ernest Cline stellte sich gern vor, seine Atari 2600-Konsole sei die Steuerung eines Raumschiffs, das er aus Kissen im Wohnzimmer gebaut hatte.

6. "Enders Spiel" war das erste Buch, das Ernest Cline als Kind an einem Tag komplett durchlas. Es inspirierte ihn zu seinem zweiten Roman "Armada".

7. Vor seiner erfolgreichen Karriere als Autor arbeitete Ernest Cline unter anderem als Koch, Radio-DJ und Computer-Support-Techniker.

8. Zu seinem Gedicht "Dance Monkeys Dance" machte Ernest Cline ein kurzes Filmchen. Das Video, das von der menschlichen Zivilisation handelt, ging viral und wurde in fast 30 Sprachen übersetzt.

DANCE monkeys DANCE

9. Als Mitte der 90er endlich die lang ersehnte Fortsetzung von "Star Wars" angekündigt wurde, befürchtete Cline plötzlich, er könnte sterben, bevor er die neuen Filme gesehen hatte.

10. Diese Furcht inspirierte ihn zum Drehbuch von "Fanboys", über eine Gruppe von Freunden, die bei Lucasfilm einbrechen wollen, damit ihr krebskranker Freund vor seinem Tod noch "The Phantom Menace" schauen kann.

11. Nachdem er während der Produktion von "Fanboys" die Kontrolle über sein Drehbuch verloren hatte, beschloss Cline, als nächstes einen Roman zu schreiben, bei dem er alle Fäden in der Hand behalten könnte: Dieser Roman war "Ready Player One".

12. Ernest Cline rät anderen Autoren stets, von dem zu erzählen, was sie kennen und lieben, und das Buch zu schreiben, das sie immer schon mal lesen wollten. Für Cline war "Ready Player One" genau dieses Buch.

13. Ernest Cline betrachtet "Ready Player One" nicht als Warnung für die Zukunft. Für ihn geht es darin um die Gegenwart, und es handelt davon, dass Menschen sich ins Internet flüchten, statt sich mit der Wirklichkeit auseinanderzusetzen.

14. In der gedruckten Originalausgabe von "Ready Player One" hatte Cline einen echten Easter-Egg-Wettbewerb versteckt, bei dem es einen DeLorean zu gewinnen gab.

15. Die Hidden URL für den Wettbewerb in "Ready Player One" lautet http://anoraksalmanac.com. Damit gelangt man zu einem Atari-2600-Videospiel namens "The Stacks", das auf den übereinandergestapelten Wohntrailern aus dem Buch basiert.

16. Ernest Cline ließ sich einen DeLorean anfertigen, der so aussieht wie ECTO-88, das Auto, das Parzival in "Ready Player One" fährt.

17. Als die Filmrechte für "Ready Player One" angeboten wurden, ließ sich Cline vertraglich festschreiben, dass er selbst die ersten Fassungen des Drehbuchs schreiben dürfte.

18. Ernest Cline gefielen die Änderungen, die für die Verfilmung von "Ready Player One" vorgenommen wurden, weil er selbst daran mitgearbeitet hatte und sie seiner Ansicht nach dem Geist des Romans entsprachen.

19. Im Juli 2020 gab Ballantine Books offiziell bekannt, dass der Nachfolger "Ready Player Two" am 24. November 2020 erscheinen würde.

20. In dem Buch steht nicht mehr nur das Schicksal der OASIS auf dem Spiel, sondern auch das der realen Welt.

 

Deutsch von Sara Riffel und Alexander Weber.

© 2020 by Russell Corey

Erschienen in: Russell Corey, "Ernest Cline in 100 Tweets"

Tolle Überraschungen ...

... erwarten dich in unserem Newsletter. Preisaktionen, exklusive Gewinnspiele, die besten Neuerscheinungen. Bestelle jetzt unsere Raketenpost!

Bestelle jetzt unseren Newsletter
Share:   Facebook