Lovecrafter – Das Vereinsmagazin der Deutschen Lovecraft Gesellschaft

BUCH

Lovecrafter – Das Vereinsmagazin der Deutschen Lovecraft Gesellschaft


Pulphefte – man könnte meinen, sie wären antiquiert, beliebt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und Sprungbrett namhafter phantastischer Autoren, doch inzwischen aus der Mode gekommen. Im "Lovecrafter", dem Vereinsmagazin der deutschen Lovecraft Gesellschaft, lebt die Idee jedoch weiter. Chefredakteur Axel Weiß über das halbjährlich erscheinende Magazin.

Die Art, wie wir lesen, wird heute leidenschaftlich diskutiert. Während sich die einen für ansprechend gedruckte Bücher und Magazine begeistern, haben die anderen ihre physische Bibliothek weitgehend entsorgt und die Lektüre nahezu komplett digitalisiert. Jede geplante Publikation befindet sich daher – an welcher Stelle auch immer – im Spannungsfeld dieser beiden Positionen.

Im klassischen Pulp-Format

Als die Deutsche Lovecraft Gesellschaft e. V. (dLG) 2016 ihr Vereinsmagazin Lovecrafter aus der Taufe hob, haben wir uns bewusst für ein im Offsetdruck produziertes Heft entschieden. Es erscheint zweimal im Jahr und ist tatsächlich nur in dieser gedruckten Form erhältlich. Die Idee hinter diesem Vorgehen ist nicht allein, den Vereinsmitgliedern (die das Heft innerhalb ihres Jahresbeitrags erhalten), etwas „bieten“ zu wollen. Wir haben schlicht und einfach Freude an einem gediegenen Magazin, das auch über eine gewisse Haptik verfügt. So ist das griffige Format von 18 cm × 25 cm von den klassischen Pulp-Magazinen übernommen, der Lovecrafter-Schriftzug wird als leichtes Relief auf die Titelseite geprägt und beim Druckpapier legen wir ebenfalls Wert auf gute Qualität.

Der lovecraft’sche Spielkosmos

Diesem Qualitätsanspruch hoffen wir natürlich auch inhaltlich gerecht zu werden. Jede Ausgabe gliedert sich in einen literarischen und einen spielerischen Teil. Ersterer deckt die Themen rund um Lovecrafts Leben, Werk und die Rezeption ab, letzterer die Adaption lovecraft’scher Motive im Medium Spiel. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf dem Pen-&-Paper-Rollenspiel. Insbesondere veröffentlichen wir exklusive Szenarien und Abenteuer für das vereinseigene Spielsystem FHTAGN. Daneben stellen wir auch Brettspiele oder Computerspiele vor, die auf dem Cthulhu-Mythos basieren. Wie sehr sich Vereinsgeschehen und Redaktionsarbeit gegenseitig befruchten, beweist der Bericht im Lovecrafter Nr. 1 über „Das Flüstern aus den Sphären“: ein Live Action Role Playing (LARP), das im Jahr 2017 mit dLG-Beteiligung in Mecklenburg-Vorpommern stattfand.

Lovecrafter #1
Lovecrafter #2
Lovecrafter #3

Lovecraft grenzüberschreitend

Die Ausgaben orientieren sich jeweils an einem Motto. Lovecrafter Nr. 4 etwa stand ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums der Veröffentlichung des wegweisenden Cthulhu-Bandes im Insel Verlag (1968). Unser Autor Nils Gampert weckte Erinnerungen, indem er wichtige Protagonisten der deutschen Verlagslandschaft in einem Mammutinterview rund um das Thema Lovecraft befragte. Ihre Namen – Franz Rottensteiner, Michael Görden, Erik Simon, Joachim Körber und Frank Festa – dürften den Science-Fiction- und Phantastik-Fans geläufig sein. Im darauffolgenden Heft Nr. 5 blickten wir in die Nachbarländer. Unter dem Stichwort „Europa“ brachten wir ein Interview mit der Ungarischen Lovecraft Gesellschaft sowie ein weiteres über cthuloide Umtriebe in Polen. Auch der Spiel-Teil griff das Thema auf: In Anlehnung an die Europäische Union legten wir mit „Der Bund des Dreizehnten Sterns“ eine „Kultbeschreibung für cthuloides Rollenspiel in modernen Zeiten“ vor. Abgerundet wird diese inhaltliche Bandbreite jeweils von der Vorstellung vereinsinterner Projekte und Entwicklungen der zurückliegenden Monate.

Lovecrafter – mehr als nur ein Heft

Die Synergie, die sich aus der Arbeit am Lovecrafter ergibt, hat in den letzten Jahren zu weiteren Projekten geführt. So existiert, quasi als digitale Dependance, das Blog Lovecrafter Online, für das mehrere unserer Heft-Autor*innen tätig sind. Auch hier ist eine bunte Mischung aus Interviews, Hintergrundtexten und Spielmaterial versammelt. Im Sommer 2019 erblickte der jüngste Spross das Licht der Welt: Lovecrafter Mini. Dabei handelt es sich um eine Broschüre im Hosentaschenformat, die übersichtlich Aktivitäten und Veröffentlichungen der Deutschen Lovecraft Gesellschaft präsentiert. Sogar ein kurzes Rollenspiel-Szenario ist enthalten. Lovecrafter Mini liegt bei unseren Veranstaltungen kostenlos zur Mitnahme aus – eine ebenso praktische wie charmante Bereicherung der Lovecrafter-Bibliothek.

Infos und Kontakte

Zum Schluss noch einige „technische“ Fakten: Die Redaktion schaltet sich alle 4 bis 6 Wochen mittels eines digitalen Dienstes kurz. In der Vergangenheit nutzten wir für unsere Sitzungen Skype, neuerdings treffen wir uns auf dem Discord-Server der dLG. Wer nicht Vereinsmitglied ist, das Heft aber dennoch lesen möchte, kann es im Cthulhu Webshop ordern. Eine Kaufmöglichkeit gibt es zudem immer dort, wo die dLG mit einem Stand vertreten ist: auf Conventions, Messen oder sonstigen Veranstaltungen. Das Einzelheft kostet 9,50 Euro. Mit den Einnahmen wird nicht nur der Druck finanziert. Sämtliche Posten, die sich aus der Hefterstellung ergeben, werden mit einer Ehrenamtspauschale vergütet. Vom Redakteur über die Autorin, die Lektorin bis hin zum Layouter und Drucker (ja, auch der kommt aus den eigenen Reihen!) können sich alle über einen „Obolus“ freuen. Wer an einer Mitarbeit (Schreiben, Lektorieren, Korrigieren) interessiert ist, nimmt idealerweise über die untenstehenden Adressen Kontakt auf. Eine gute Voraussetzung wäre die Begeisterung für angloamerikanische Phantastik/Science Fiction mit Lovecraft-Schlagseite und/oder für cthuloide Rollen- bzw. andere Spiele. Wir freuen uns immer über neue Gesichter … und Tentakel!

Kontakt

Axel Weiß (Chefredaktion und Redaktion „Non-Play“)

axel.weiss@deutschelovecraftgesellschaft.de

André Frenzer (Redaktion „Play“ und Lovecrafter Online)

andre.frenzer@deutschelovecraftgesellschaft.de

Links

Der Lovecrafter auf der Webseite der Deutschen Lovecraft Gesellschaft https://www.deutschelovecraftgesellschaft.de/lovecrafter

Das Blog Lovecrafter Online

https://www.deutschelovecraftgesellschaft.de/category-article-list/7-lovecrafter-online/

Bezug über den Cthulhu Webshop

https://www.cthulhu-webshop.de/cthulhu_magazine.html

Tolle Überraschungen ...

... erwarten dich in unserem Newsletter. Preisaktionen, exklusive Gewinnspiele, die besten Neuerscheinungen. Bestelle jetzt unsere Raketenpost!

Bestelle jetzt unseren Newsletter
Share:   Facebook