5 Lesetipps für Halloween

© Pexels/Pixabay

BUCH

5 Lesetipps für Halloween


An Halloween tragen zwar viele Menschen bereitwillig eine Maske, auf Social Distancing sollte man trotzdem weiterhin achten. Diese fünf düsteren Lesetipps mögen dabei helfen, dass der Halloween-Abend 2020 auch ohne Party ein Vergnügen wird.

 

Roman

Shaun Hamill: Das Haus der finsteren Träume

Deutsch von Jürgen Langowski • Heyne, Paperback, 462 Seiten • 14,99 Euro

In seinem Debütroman lässt der US-amerikanische Autor Shaun Hamill den jungen Noah davon erzählen, wie seine Eltern sich über Lovecraft-Bücher auf eher schräge Art kennen und lieben lernen – und wie ein Spukhaus im Garten das spätere Familienleben gleich mehrmals prägt, während ein paar echte Tragödien es zugleich aus der Bahn werfen. Außerdem freundet sich Noah mit einem großen, pelzigen Monster an, das eines nachts mit seinen Krallen an Noahs Fenster kratzt, und so viel sei unter uns Plaudermonstern verraten: Ihre Beziehung verläuft garantiert anders, als Genre-Fans das erwarten. Was die große Stärke von „Das Haus der finsteren Träume ist“, einem sanft, an den richtigen Stellen finster, explizit und eben überraschend inszenierten Monsterroman, wie man ihn lange oder noch nie so gelesen hat. Ungewöhnlicher Horrorstoff, Familientragödie, Mystery, Coming-of-Age: „The Cosmology of Monsters“ alias „Das Haus der finsteren Träume“, das u. a. von Altmeister Stephen King gefeiert wurde, ist der perfekte Halloween-Schmöker für erwachsene Horror- und Monsterfans.

 

Jugendbuch

Kate Alice Marshall: Der Geist von Lucy Gallows

Deutsch von Heiner Eden • Festa, Hardcover, 512 Seiten • 22,99 Euro

In Briar Glen gibt es eine alte Legende. Diese besagt, dass Kinder, wenn sie an einer besonderen Stelle im Wald bestimmten Regeln folgen, eine ansonsten unsichtbare Straße heraufbeschwören können, auf der ihnen der Geist von Lucy Gallows begegnet. Sie soll nämlich als kleines Mädchen 1953 auf genau dieser Straße in Begleitung eines mysteriösen Fremden zwischen den Bäumen verschwunden sein. Jahrzehnte später ist Saras Schwester Becca plötzlich fort. Abgehauen, sagen die Erwachsenen – der Straße und Lucy gefolgt, befürchtet Sara. Am Jahrestag von Beccas Verschwinden machen sich Sara, die seitdem von allen gemieden wird und alle meidet, und ein paar andere Teenager daran, die Straße im Wald aufzuspüren ... und damit vielleicht ja sogar Becca? Sie finden die Straße und treten in die gefährliche Finsternis. US-Autorin Kate Alice Marshall, deren Roman „Ich lebe noch“ mit Ben Affleck verfilmt werden soll, beleuchtet die Erlebnisse der High-School-Kids in ihrem spannenden Jugendbuch nicht nur mit einer traditionellen Ich-Erzählerin und guter, gruseliger Atmosphäre, sondern auch mithilfe von Interviewprotokollen, Chatlogfiles, „Handy-Videos“ und anderen Spielereien.

 

Comicstrip

Sarah Andersen: Fangs – Voll verbissen

Deutsch von Katrin Aust • Splitter, Hardcover, 104 Seiten • 19,80 Euro

Vampirin Elsie und Werwolf Jimmy lernen sich in einer Bar kennen. Blutdurst und Mondsucht halten sie nicht davon ab, eine romantische Beziehung miteinander einzugehen und ihre Liebe im gemeinsamen Alltag auszuleben. Das ist die Prämisse von „Fangs“, dem Sammelband zum Webcomic von US-Cartoonistin Sarah Andersen, die mit „Sarahs Scribbles“ bekannt wurde. Das Einzelalbum „Fangs – Voll verbissen“ entschädigt für alles, was „Twilight“ uns und dem phantastischen Sujet je angetan hat, um es mal provokant auszudrücken und ohne damit jetzt jemandem auf die Füße oder Pfoten treten zu wollen. Andersen zeigt mit ihrer bezaubernd eingefangenen Liebesbeziehung zwischen Vampirin und Werwolf auf wirklich intelligente und charmante Weise, wie viel Spaß, Witz und Awwwwww noch in den Klischees der beiden recht ausgesaugten Horror-Archetypen stecken. In luftigen, episodischen Schwarzweiß-Strips ohne einen Strich oder ein Wort zu viel, realisiert Sarah Andersen die schönste, modernste, witzigste und herzigste Beißer-Lovestory seit Langem.

Das Haus der finsteren Träume
Der Geist von Lucy Gallows
Fangs: Voll Verbissen

Illustrierter Klassiker

Ray Bradbury: Das Böse kommt auf leisen Sohlen

Deutsch von Nobert Wölfl • Aladin, Hardcover, 352 Seiten • 25 Euro

Gerade erst hat Reinhard Kleist, einer von Deutschlands besten Comickünstlern („Cash – I See Darkness“, „Der Boxer“) eine tolle Neuausgabe von Aldous Huxleys dystopischem Science-Fiction-Klassiker „Schöne neue Welt“ illustriert, die bei Fischer erschienen ist. Bereits 2017 bebilderte Kleist mit Ray Bradburys Roman „Das Böse kommt auf leisen Sohlen“ von 1962 einen phantastischen Meilenstein. Bradbury wird man – unter anderem – immer mit Halloween assoziieren, und zwar nicht zuletzt dank seines schaurig-schönen, ebenso lebendigen wie melancholischen Romans über die Jungs, die in Green Town dem Bösen entgegentreten, das mit einem Wanderzirkus in die US-Kleinstadt kommt. Bradburys Geschichte und seine so überschwängliche, vollmundige Sprache machen dieses ewige Lieblingsbuch immer wieder zu einem Vergnügen. Nicht zuletzt ist „Das Böse kommt auf leisen Sohlen“ eine nostalgischer Blaupause für viele spätere Genre-Highlights von Stephen King und selbst „Stranger Things“. Kleists schwarz-weiße Bilder veredeln den Halloween-Evergreen in dieser Edition.

 

All-Age-Comic-Album

Drew Weing: Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo Bd. 1

Deutsch von Matthias Wieland • Reprodukt, Hardcover, 72 Seiten • 18 Euro

Auch „Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo“, geschrieben und gezeichnet vom Amerikaner Drew Weing, startete 2014 als Webcomic. Zum Auftakt zieht der junge, altkluge Blogger Charles mit seinen Eltern in ein ehemaliges Hotel in Echo City. Dort hausen überall Trolle, Geister, Oger, Kobolde und andere Wesen. Um den Ungeheuern zu entgehen und mit der albtraumhaften Nachbarschaft zurecht zu kommen, holt Charles sich Hilfe: die nicht viel ältere, nichtsdestotrotz äußerst erfahrene Monstermediatorin Margo Maloo, die zwischen Menschen und Schrecken vermittelt und alle möglichen Kreaturen in Echo City kennt. Charles hängt sich mit journalistischer Neugierde an die abweisende Margo dran und folgt ihr in eine Schattenparallelwelt, wo Gentrifizierung etwas anderes bedeutet und es selbst einen Monstersupermarkt gibt. Animationsserienmäßige Seiten vollgepackt mit Panels, Details und Energie, reichlich Witz und Charme, eine erfrischend pazifistische Variante junger Monsterjäger – das erste Album von „Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo“ bietet wunderschöne Dark-Fantasy für alle, die „Hilda“ und „Willkommen in Gravity Falls“ mögen.

 

Und noch ein Bonus-Titel: Sachbuch

Hallie Rubenhold: The Five

Deutsch von Susanne Höbel • Nagel & Kimche, Hardcover, 424 Seiten • 24 Euro

Man kann einen Halloweenabend sicher schlechter verbringen als mit der Lektüre von Alan Moores und Eddie Campbells Comicroman „From Hell“, einem der größten Werke über den Serienkiller-Mythos-Prototypen Jack the Ripper und das viktorianische London. Einen völlig anderen Ansatz verfolgt Hallie Rubenhold in ihrem preisgekrönten Sachbuch „The Five: Das Leben der Frauen, die von Jack the Ripper ermordet wurden“. Ihr geht es nicht darum, den sagenumwobenen Mörder aus dem 19. Jahrhundert endlich stichhaltig zu enttarnen. Nein, Rubenhold widmet sich dem Leben der fünf Opfer des Rippers, die meist nur geringschätzig als Prostituierte abgetan werden, als Futter für die Klinge. Doch die Wahrheit ist komplexer und tiefgreifender, wie Rubenhold zeigt, während sie im Kontext der Ripper-Morde ein wohlrecherchiertes Portrait der Arbeiterschicht, der Armut und der Frauen jener Ära zeichnet. Ein weiteres Sachbuch zur Identität von Jack the Ripper wäre nicht halb so packend oder schockierend wie „The Five“. Die viktorianische Doppelmoral und Frauenfeindlichkeit sowie unsere Bereitwilligkeit, Jacks Opfer bis zu diesem Buch als profillos und würdelos zu akzeptieren, werden zum wahren Horror.

Das Böse kommt auf leisen Sohlen
Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo
The Five: Das Leben der Frauen, die von Jack the Ripper ermordet wurden

Tolle Überraschungen ...

... erwarten dich in unserem Newsletter. Preisaktionen, exklusive Gewinnspiele, die besten Neuerscheinungen. Bestelle jetzt unsere Raketenpost!

Bestelle jetzt unseren Newsletter
Share:   Facebook