Fünf Fantasy-Bücher, in denen Rache kalt serviert wird

BUCH

Fünf Fantasy-Bücher, in denen Rache kalt serviert wird


Rache ist ein starkes Motiv. Für sie nehmen Figuren in Fantasy-Romanen viel auf sich. Doch wer sich auf den Pfad der Rache begibt, der verändert sich – zumal, wenn er auf dem Weg andere umbringt. Und selbst wenn die Racheengel erfolgreich sind, bleibt oft nur ein schales Gefühl bei ihnen zurück. Fünf Fantasy-Bücher über Rache.

„Rache ist ein Gericht, das am besten kalt serviert wird“, lautet eines der bekanntesten Rache-Zitate. In Star Trek und bei Quentin Tarantino wird es den Klingonen zugeschrieben. Dabei taucht es eigentlich schon viel früher in der Literatur auf. Doch unabhängig von der genauen Herkunft – die Botschaft ist klar: Um erfolgreich Rache zu nehmen, gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Das gelingt längst nicht allen Romanfiguren.

Racheklingen von Joe Abercrombie

Bereits im Titel zeigt Racheklingen von Joe Abercrombie an, worum es in diesem Klingen-Roman geht. Im Originaltitel, Best Served Cold, wird sogar auf das oben genannte Zitat angespielt. Protagonistin ist Monza Murcatto, zu Beginn des Buches die erfolgreichste Söldnerin und Heerführerin Styriens. Dem Großherzog ist sie zu erfolgreich, daher möchte er sie ermorden lassen. Doch Monza überlebt und schwört Rache.

Auf ihrem Vergeltungsfeldzug ist sie zunächst sehr erfolgreich. Aber mit dem Erfolg entstehen ihr neue Feinde, und die Dinge entwickeln sich komplizierter als gedacht. Monza muss schließlich aufpassen, sich am kalten Gericht nicht zu verschlucken.

Nevernight - Die Prüfung von Jay Kristoff bei Amazon bestellen
Nevernight - Das Spiel von Jay Kristoff bei Amazon bestellen
Nevernight - Die Rache von Jay Kristoff bei Amazon bestellen

Nevernight von Jay Kristoff

Ein Mädchen, dessen Familie einer politischen Intrige zum Opfer fiel, steht im Mittelpunkt von Nevernight. Jay Kristoff lässt seine Mia Corvere gegen die drei mächtigsten Männer des Reiches antreten. Damit sie überhaupt eine Chance hat, beginnt die Umsetzung erst, als sie 16 Jahre alt ist. Und sie lässt sich zuvor zur Assassinin ausbilden.

Außerdem bekommt sie magische Schattenwesen an ihre Seite. Auch diese können nicht verhindern, dass Mia immer wieder Opfer ihres Temperaments und von anderen hintergangen wird. Ob Mia ihre Rache bekommt, erfahren die deutschen Leser in Nevernight – Die Rache.

Die Zwölf Könige von Bradley Beaulieu

Ein weiterer Autor, der eine Protagonistin auf einen Rachefeldzug führt, ist Bradley Beaulieu. In Die Zwölf Könige startet Ceda ihre Rache unter erschwerten Bedingungen. So will sie den Tod ihrer Mutter rächen, die ausgezogen war, die Herrschaft der Könige zu beenden. Doch sind nun alle Könige Cedas Feinde?

Zudem möchte Ceda andere nicht gefährden, braucht aber Verbündete. Im Verlauf der Legenden der Bernsteinstadt wird sie zudem in größere Konflikte verstrickt, die mit dem Aufstieg der Könige und dem Schicksal der Stadt verknüpft sind. So muss sie erkennen, dass ihre Rache nicht unbedingt Priorität hat.

Das Gold der Krähen von Leigh Bardugo

Kommen wir zu einem Buch, bei dem eine Autorin einen Protagonisten Vergeltung üben lässt. Kaz ist der Kopf der Diebesbande „Krähen“. In Das Gold der Krähen kämpft die Bande ums Überleben. Sie hat sich mit dem mächtigsten Kaufmann des Händlerstadtstaats Ketterdam angelegt und zugleich mit dem mächtigsten Bandenchef. Zu allem überfluss ist eine der Krähen von diesen Feinden entführt worden.

Der Bandenchef schließlich ist noch verantwortlich für den Tod von Kraz‘ Bruder. Dafür will sich der Anführer der Krähen rächen, doch sein Rachedurst macht ihn blind für die Pläne seiner Feinde. Erst als Kraz wieder einen kühlen Kopf hat, kann er endlich zurückschlagen.

Die Zwölf Könige - Die Legenden der Bernsteinstadt von Bradley Beaulieu bei Amazon bestellen
Das Gold der Krähen von Leigh Bardugo bei Amazon bestellen
Die Rache des Assassinen von R. J. Barker bei Amazon bestellen

Die Rache des Assassinen von R. J. Barker

Wie sehr Gedanken an Rache blind machen, muss auch Girton Klumpfuß erfahren. Die Hauptfigur in Die Rache des Assassinen von R. J. Barker darf mehr Teenager sein als andere der hier genannten Protagonisten. Girton vertraut seinem Freund und König Rufra nicht, der Vergebung predigt. Der junge Assassine sieht lieber die Chance, Rache an den Feinden Rufras zu nehmen. Er behält eben nicht den kühlen Kampf, den erfolgreiche Racheengel brauchen.

Weitere Rache-Geschichten

Nicht weniger als die Dekonstruktion der Grimdark-Fantasy hatte sich Alex Marshall (so das Pseudonym von Jesse Bullington) auf die Fahnen geschrieben. Seine Hauptfigur in Blut aus Silber ist eine ehemalige Heerführerin, die ein alter Konkurrent noch immer für gefährlich hält. Doch Attentäter in ihr Dorf zu entsenden, erweist sich als Fehler. Denn Cobalt Zosia übt Vergeltung in großem Stil. (In der deutschen Übersetzung war nach einem Band Schluss, im Original reichte es für eine Trilogie.)

In Der Prinz der Dunkelheit von Mark Lawrence schließlich nimmt die Hauptfigur grausam Rache (wofür, wird erst im Laufe der Handlung enthüllt). Hier geht es noch zynischer und brutaler zu als bei Joe Abercrombie. Lawrence verfasste noch zwei Fortsetzungen.

Tolle Überraschungen ...

... erwarten dich in unserem Newsletter. Preisaktionen, exklusive Gewinnspiele, die besten Neuerscheinungen. Bestelle jetzt unsere Raketenpost!

Bestelle jetzt unseren Newsletter
Share:   Facebook