Fantasy Buchtipps von der Berliner Fantasy und Science Fiction Buchhandlung Otherland

BUCH

Neuerscheinungen Fantasy im November: Lesetipps aus der Buchhandlung Otherland


Hier sind die aktuellen Fantasy-Lesetipps aus der Berliner Fantasy-und Science-Fiction-Buchhandlung Otherland.

Tobias O. Meißner - Evil Miss Universe

Als Tobias vor etwa zwei Jahren bei uns im Laden Hiobs Spiel 4: Weltmeister, den neuesten Band seiner unsagbaren Extreme-Horror-Serie vorstellte, las er (gnädigerweise) eine sehr humorvolle Passage vor, die das ganze Publikum laut lachen ließ. Und schon damals dachte ich mir, “das kann er gut, eigentlich sollte er mehr solch entspannten Sachen schreiben”.

Mit Evil Miss Universe, tut er nicht nur genau das, er bietet außerdem eine packende, actiongeladene Superschurkin-Geschichte mit viel Substanz. Für alle, die gelangweilt sind von Latex-anziehenden, eintönig-dumpfen Superhelden - hier kommt die rachsüchtige, unberechenbare und starke Evil Miss Universe Dominique, die immer für eine Überraschung gut ist. Super Unterhaltung! (geschrieben von İnci)

Leigh Bardugo - King of Scars - Thron aus Gold und Asche #1

Zeit für ein Wiedersehen mit dem Personal aus der Grisha-Trilogie und den Krähen-Büchern! Der Bürgerkrieg ist beendet, doch das Reich Ravka leidet stark unter den Folgen. Der junge Herrscher Nikolai Lantsov muss dringend zusehen, dass sein Land wieder auf die Beine kommt, die geschwächte Armee stärken, neue Verbündete gegen alte Feinde finden. Doch das ist nur die eine Front, an der er kämpft. Die zweite Gefahr lauert in seinem Innern. Gemeinsam mit seinen Gefährten bricht er zu einer Reise auf, an deren Ende die dunkle Macht in ihm hoffentlich bezwungen werden kann. Auch diese Erzählung Bardugos lebt durch ihre grandiosen Charaktere, man will ihnen folgen, eigentlich egal wohin. (geschrieben von Caro)

Tobias O. Meißner - Evil Miss Universe
Leigh Bardugo - King of Scars - Thron aus Gold und Asche
Michael Quay (Hrsg.) - Blutroter Stahl

Michael Quay (Hrsg.) - Blutroter Stahl

Die Fackel der Anthologie, sie wird nach wie vor weitergetragen: Blutroter Stahl versammelt Sword&Sorcery-Erzählungen einiger der besten deutschsprachigen Fantasy-Autor*innen. Neben aktuellen heißen Eisen wie Judith und Christian Vogt und alten Fantasy-Reckinnen wie Christel Scheja findet sich auch Cyberpunk-King Thorsten Küper (“Küperpunk”) ein. Wer Fantasy immer nur mit drei dicken Schinken aufwärts assoziiert, sollte mal einen Blick in diesen Band riskieren, denn gerade düstere Sword&Sorcery mit ihren harten, grimmigen Pointen schreit geradezu nach der kurzen Form. (geschrieben von Jakob)

Sarah Perry - Melmoth

Die Geschichte des Romans Melmoth dreht sich um Fragen von Schuld, Vergebung und vor allem persönlicher Verantwortung angesichts von Leid und Schrecken. Die Protagonistin lebt fast völlig isoliert in einem düster und unheimlich geschilderten Prag, sie scheint für etwas Buße zu tun, von dem wir nicht wissen, was es ist.Die Geschichte der Frau Melmoth hat Perry aus der Bibel übernommen. Sie sah die Auferstehung Jesu mit ihren eigenen Augen, doch als sie später danach gefragt wurde, leugnete sie, was sie gesehen hatte. Zur Strafe wandert sie bis ans Ende aller Zeiten durch die Welt und bezeugt alles Schlimme, was geschieht, immer auf der Suche nach einer Person, die so verzweifelt ist, dass sie ihr Schicksal teilt.

Ein merkwürdiges Manuskript bringt diese Geschichte im Roman ins Bewusstsein der Erzählerin und weckt in dieser ihre schlimmsten Ängste - Melmoth kommt! (geschrieben von Sarah)

Share:   Facebook