Kolumne von Stephen H. Segal: Die Weisheit der Nerds: Yoda

KOLUMNE

Die Weisheit der Nerds: Yoda


Diesen Rat gab Yoda seinem Schüler Luke Skywalker bei der Bergung eines abgestürzten X-Wing- Fighters aus den Sümpfen von Dagobah. Er hätte ihn aber genauso gut Thomas Edison geben können, nachdem dieser eine Idee hatte. Oder Michael Jordan vor seinem ersten großen Spiel. Oder auch dir, bevor du dich um diese Beförderung bemüht hast. Viel zu oft sind wir schon mit einem halbwegs akzeptablen Ergebnis zufrieden, weil wir Angst davor haben, an unsere Grenzen zu stoßen. Anstatt alles zu geben, legen wir lieber die Latte etwas tiefer – dann können wir zur Not immer noch sagen: „Hey, wir haben zwar nicht wirklich gerockt, aber wir haben auch nicht völlig versagt.“ Seien wir doch mal ehrlich: Bei manchen Dingen muss man einfach alles geben, sonst kann man sie gleich bleiben lassen. Und jetzt such nicht nach Gründen, warum etwas nicht machbar ist. Leg einfach los und tu es.


Nike ist zwar nicht so weise wie Yoda, haut jedoch bei der Werbung in dieselbe Kerbe.


Die nächste Weisheit zur Wochenmitte gibt es wieder am kommenden Mittwoch. Dann erwartet euch eine neue nerdige Erkenntnis aus Stephen H. Segals Buch "Die Weisheit der Nerds".

 

 

Aus dem Amerikanischen von Achim Fehrenbach

 

Copyright © 2011 by Quirk Productions, Inc.
All rights reserved.
First published in English by Quirk Books, Philadelphia, Pennsylvania.
Für den deutschen Text: © 2016 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Share:   Facebook