Fünf Fantasy-Bücher mit historischen Figuren

BUCH

Fünf Fantasy-Bücher mit historischen Figuren


Der Übergang zwischen historischen Romanen und Fantasy-Romanen ist häufig fließend. Doch während bei ersterem historische Fakten sitzen müssen, gehen Fantasy-Autoren freier mit der Vergangenheit um. Unser Autor blickt auf fünf Fantasy-Bücher mit historischen Figuren. 

Die Bandbreite der Historical Fantasy ist groß. Fast jede Epoche haben Autoren bereits abgedeckt. Um sie für die Leser leichter erlebbar zu machen, lassen sie gern historische Figuren auftauchen. Bei diesen sind Herrscher und Feldherren besonders beliebt. Doch es gibt auch andere Beispiele in den folgenden fünf Titeln.

Recht oft spielen in Büchern der Historical Fantasy Drachen eine große Rolle. Sei es, weil sie in der Fantasy ohnehin beliebt sind, sei es, dass es weltweit ganz unterschiedliche Drachenbilder gibt oder sei es, weil Drachen sehr alt werden und so mehrere Epochen überdauern können.

Age of Iron von Angus Watson

Wie es sich für einen geschichtsträchtigen Text gehört, blicken wir streng chronologisch auf die Bücher. Los geht es daher mit der Trilogie Age of Iron, die in der Antike spielt. Im Jahr 61 v. Chr. setzt die Geschichte ein. In Britannien ringen die Stämme um Einheit, denn eine römische Invasion steht bevor. Julius Cäsar ist zu diesem Zeitpunkt noch mit den Galliern beschäftigt, könnte aber auf die Insel übersetzen.

In Band 2 und Band 3 tritt der Wegbereiter späterer Kaiser persönlich auf. Der Autor Angus Watson zeichnet ihn als eine grausame, ehrgeizige Figur. Cäsar ist in den Büchern vor allem auch deswegen erfolgreich, weil er auf die magischen Kräfte des römischen Druiden Felix vertraut. In mehreren Kapiteln, die in Rom spielen, haben neben Cäsar noch weitere bekannte Römer ihren Auftritt, darunter Clodia, die der Dichter Catull als Lesbia unsterblich machte.

Age of Iron - Der Feldzug von Angus Watson bei Amazon bestellen
Drachenkampf von Pierre Pevel bei Amazon bestellen
Drachenklingen von Pierre Pevel bei Amazon bestellen

Drachensturm von Torsten Fink

Auch in Torsten Finks Drachensturm treten mehrere historische Persönlichkeiten auf. Und wie Cäsar kommt auch Francisco Pizarro nicht gut weg. Die spanischen Konquistadoren haben im Fantasy-Roman nicht nur Schusswaffen dabei, sondern als Geheimwaffe noch Drachen. Diese sollen dabei helfen, das Reich der Inka zu unterwerfen.

Die blinde Mila ist die Protagonistin. Sie wird überraschend zur Drachenreiterin und entwickelt sich zur Gegenspielerin der spanischen Eroberer. Den Untergang der Inka kann sie jedoch nicht verhindern. Torsten Fink geht es aber auch nicht darum, ein Was-wäre-wenn-Buch zu schreiben. Vielmehr nutzt er die Möglichkeiten, die eine Mischung aus historischem Roman und Fantasy bietet, für eine spannende Geschichte mit gut entwickelten Figuren.

Drachenklingen von Pierre Pevel

In Die drei Musketiere von Alexandre Dumas ist Kardinal Richelieu der Gegenspieler von d’Artagnan, Athos, Portho und Aramis. In Drachenklingen sind seine Kämpfer die Guten. Pierre Pevels Trilogie spielt im Frankreich von 1633. Zwischen Frankreich und Spanien laufen Geheimverhandlungen, die jedoch hintertrieben werden. „Die schwarze Kralle“ soll dahinterstecken. Gegen diesen Geheimbund zieht Richelieu mit seinen Mannen ins Feld.

Allerdings haben die Krallen Drachenblut in ihren Adern, was den französischen Elitekämpfern ihren Auftrag erschwert. Die historische Figur Richelieu bleibt im Hintergrund. Doch die rasanten Duelle lassen die Epoche lebendig werden. Wie der Kampf Krallen gegen Klingen ausgeht, erfuhren die deutschen Leser nie. Nach zwei Bänden war mit der Übersetzung Schluss. Auf Englisch und Französisch ist Band 3 allerdings zu bekommen.

Drachenfeind von Naomi Novik bei Amazon bestellen
Drachensieg von Naomi Novik bei Amazon bestellen
Drachenwacht von Naomi Novik bei Amazon bestellen

Die Feuerreiter seiner Majestät von Naomi Novik

Von Frankreich wechseln wir nach England und machen einen Zeitsprung. Napoleon hat sich die Kaiserkrone aufgesetzt und plant einen Schlag gegen Großbritannien. In Die Feuerreiter seiner Majestät verfügen die Briten aber nicht nur über eine starke Marine. Naomi Novik fügt Luftflotten hinzu, die aus Drachenreitergeschwadern gebildet werden.

Protagonist ist William Laurence mit dem Drachen Temeraire. Die beiden entwickeln sich zu den entscheidenden Gegenspielern von Napoleon. Dieser ist beileibe nicht die einzige historische Figur in der neunbändigen Reihe. Zu ihnen gehören beispielsweise noch Marschall Murat und der russische General Kutusow, aber auch weniger bekannte Persönlichkeiten wie Juliette Récamier.

Affinity Bridge von George Mann bei Amazon bestellen
Immorality Engine von George Mann bei Amazon bestellen
Osiris Ritual von George Mann bei Amazon bestellen

Newbury & Hobbes von George Mann

Dass es auch weniger militärisch gehen kann, zeigt George Mann. Seine Newbury & Hobbes-Romane zählen zum Steampunk. Sie spielen in einem alternativen London des viktorianischen Zeitalters – wobei es sich um ein künstlich verlängertes Zeitalter handelt, denn die Königin kann nur noch mithilfe von Maschinen überleben.

Im Dienste der Königin ist der Ermittler Maurice Newbury unterwegs. Ihm zur Seite steht Veronica Hobbes. Die Fälle, die die beiden untersuchen, bringen sie mit den neuen technischen Errungenschaften ihrer Zeit in Berührung. Doch auch phantastische Elemente spielen in diesem Fantasy-Krimi eine Rolle. Im Original sind sechs Bände erschienen. In die Übersetzung haben es drei geschafft.

Share:   Facebook