Neue Fantasy-Bücher im Januar: Lesetipps aus der Buchhandlung Otherland

© kellepics - pixabay

BUCH

Neue Fantasy-Bücher im Januar: Lesetipps aus der Buchhandlung Otherland


Ihr sucht neuen Lesestoff aus dem Fantasy-Genre? Hier sind frische Buchtipps und Fantasy-Highlights aus der Berliner Fantasy- und Science-Fiction-Buchhandlung Otherland.

Jörg Köster und André Skora - Geisterland - Geschichten aus der Welt der Seelenfänger

Vor sieben Jahren rief ein mächtiger Zauberer, der heute nur noch der Täuscher genannt wird, im Kampf gegen die Barbaren an den Grenzen des Reiches einen finsteren Nebel herab, der die Barbaren zurückwarf - aber auch die Pforten in die Anderswelten der Feen und Dämonen durchlässig machte. Seither werden die Menschen von albtraumhaften Geschöpfen heimgesucht, Tiere gewinnen eine bösartige Intelligenz, und die Geister der Toten finden keine Ruhe. Nur die Seelenfänger können sie binden, um sie ins Jenseits zu entlassen, sie für ihre Sünden zu martern - oder ihre Kräfte zum Einsatz von Magie anzuzapfen.

Seelenfänger ist eine düster-folkloristische Fantasy-Welt, durchwoben von Motiven aus Märchen und Schauerromantik. Erdacht hat sie Mitherausgeber Jörg Köster als Rollenspielsetting, und für die Anthologie Geisterland hat er eine Reihe Fantasy-AutorInnen, darunter Judith Vogt und Ann-Kathrin Karschnick, in sie eingeladen. Die Brüder T.S. Orgel eröffnen den Band mit einer knarzigen Geschichte, die Fans von Andrzej Sapkowskis Hexer Geralt munden wird. Mit unheilvollen 13 Geschichten bietet der Band einen gelungen Einblick in die Shared World der Seelenfänger, die hoffentlich nicht nur als Rollenspiel, sondern auch in Form von Kurzgeschichten und Romanen weiter wachsen und gedeihen wird! 

Geisterland - Geschichten aus der Welt der Seelenfänger von Jörg Köster und André Skora bei Amazon bestellen
Anderswelt - Geschichten von Trollen, Alben und Elfenwesen bei Amazon bestellen

BenSwerk und Holger Much (Hg.) - AndersWelt

Diese Anthologie um das kleine Volk und andere seltsame Geschöpfe aus Feen- und Nebenwelten müssen wir eigentlich lieben - wobei auch ein kleines bisschen Selbstliebe im Spiel ist, denn als Autoren sind unter anderem Simon Weinert und Jakob Schmidt vom Otherland vertreten, und darüber hinaus dürfen wir uns glücklich schätzen, viele der beteiligten AutorInnen und KünstlerInnen wie Tobias O. Meißner und Jenny May-Nuyen im engeren Umfeld des Otherlands zu wissen. Vor allem aber bürgt die Mitherausgeberschaft von Golkonda-Chef-Gestalterin BenSwerk für optische und inhaltliche Genüsse der un-, außer- und neben gewöhnlichen Art. Wem ein Durchblättern und das bewundern der Illustrationen, von knorrig bis spinnwebzart, nicht genügt, der möge sich am 25. Januar im Otherland zur AndersWelt-Lesung einfinden, um sich davon überzeugen zu lassen, dass dieses Buch in die Bibliothek und vor allem auf den Lesetisch aller Freundinnen und Freunde der Phantastik gehört. 


Geschrieben vom Otherlander Jakob.

Share:   Facebook