Weihnachtstipps: Fantasy-Lesetipps aus der Buchhandlung Otherland

BUCH

Weihnachtstipps: Fantasy-Lesetipps aus der Buchhandlung Otherland


Jeden Monat geben euch hier die Jungs der Berliner Fantasy-und Science-Fiction-Buchhandlung Otherland allerhand Lesetipps. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit gibt es hier ein paar Buchtipps aus der Fantasyliteratur.

William Goldman - Die Brautprinzessin

Seltsamer Titel, dachte ich immer. Aber was für ein vielversprechender Klappentext (in meinem Fall der englischen Ausgabe, aber ich übersetze das mal kurz): Eine Märchengeschichte wie keine andere, mit Duellen, Kämpfen, Folter, Gift, wahrer Liebe, Hass, Rache, Riesen, Jäger, Helden, Bösewichten, allerschönsten Ladies, Schlangen, Spinnen, wilden Tieren, Verfolgungsjagden, Flucht, Lügen, Wahrheiten, Leidenschaft und Wundern. Und das ist dann da auch wirklich alles drin, versprochen! William Goldman hat außerdem einen Kunstkniff angewandt: Er hat kurzerhand den Autor S. Morgenstern erfunden, Urheber eines ausufernden Werkes namens „Die Brautprinzessin“. Er selbst, Goldman, kürzt nun die Geschichte zu einer spannenden Best-Of-Version zusammen und versieht das Geschehen immer wieder mit seinen Kommentaren und Spitzen.

Ein Klassiker! Teil des Fantasy-Genres und zugleich ganz anders. Aus der Feder des Mannes, der die Drehbücher zu Butch Cassidy and the Sundance Kid, Die Unbestechlichen (All the President’s Men) und Misery geschrieben hat; leider ist er am 16. November verstorben - rest in peace, Mr. Goldman. Ein Autor, der, selbst begeistert, andere begeistern will und der einfach richtig gut erzählen konnte. 

Erika Johansen - Königin der Schatten

Ich kann diese Reihe nur immer wieder empfehlen ! Johansen hat eines der stärksten Debuts der letzten Jahre hingelegt, und ich habe jeden der drei Bände geliebt. Band eins - und das gleiche gilt für die Bände zu und drei - ist das ideale Geschenk für alle, die eine starke weibliche Hauptrolle super finden.

Die Brautprinzessin von William Goldman bei Amazon bestellen
Königin der Schatten von Erika Johansen bei Amazon bestellen
Weihnachten auf der Lindwurmfeste von Walter Moers bei Amazon bestellen

Walter Moers - Weihnachten auf der Lindwurmfeste

Die Lindwürmer Zamoniens feiern Hamoulimepp, ein Fest mit frappierender Ähnlichkeit zu unserem Weihnachten! 

Hildegunst von Mythenmetz ist allerdings gar nicht begeistert und lässt kein gutes Haar an dieser Tradition. Er beklagt „unsere bizarren Begräbnisrituale, (…) Glauben an das Orm und die statistische Tatsache, dass so gut wie alle Lindwürmer Schriftsteller werden, obwohl sie auch einen anständigen Beruf ergreifen könnten. Normal ist das nicht! Warum dann nicht auch noch an einen wandelnden Blumenkohl glauben, der sich mit Geschenken bei wildfremden Lindwürmern durch den Schornstein zwängt?“ (Inkarnationen des Hamouli, der außer als Blumenkohl in allen möglichen Farben und Formen imaginiert wird, kann man auf den Tafeln am Ende des Buches studieren). Es soll ja tatsächlich Leute geben, die Moers nicht mögen, aber wer weiß, vielleicht lassen selbst die sich hier anti-festlich verzaubern!

Terry Pratchett/Neil Gaiman - Ein gutes Omen

Vorsicht: kurzweilig! Die infernal-himmlische Kollaboration von Terry Pratchett und Neil Gaiman! Die beiden haben sich gegenseitig zur Höchstform gepusht - witzig, sarkastisch, böse, genial und mit diesem unverwechselbaren Ton, für den sie berühmt (oder berüchtigt) sind.

Der Weltuntergang steht an, doch Engel Aziraphale und Dämon Crowley wollen die Erde und all ihre Annehmlichkeiten eigentlich lieber behalten. Man hat sich bisher ganz gut arrangiert, warum also nicht zusammen arbeiten und alles in die Waagschale werfen, um dem Jüngsten Gericht und den Chefs von Himmel und Hölle doch noch ein Schnippchen zu schlagen?

Kult!!! Wer “Ein gutes Omen” noch nicht kennt, sollte unbedingt damit beschenkt werden.

J.R.R. Tolkien - Der Fall von Gondolin

Die Tolkien-Auskopplungen werden wohl für immer umstritten sein, ich persönlich bin ein Freund von ihnen und finde viel Gefallen an der Art, wie Sohn Christopher Geschichten aus dem Silmarillion aufbereitet und in Beinahe-Romanform bringt. Das erste Buch dieser Art, Die Geschichte der Kinder Húrins, erschien mir dabei bisher am gelungensten, ich bin aber gespannt, ob Der Fall von Gondolin ihm den Rang ablaufen kann. Immerhin haben wir es auch hier mit einem großen, tragischen Epos zu tun, das einmal mehr ganz andere Töne anschlägt als der Hobbit und der Herr der Ringe. 

Ein gutes Omen von Terry Pratchett und Neil Gaiman bei Amazon bestellen
Der Fall von Gondolin von J.R.R. Tolkien bei Amazon bestellen
Ka - Das Reich der Krähen von John Crowley bei Amazon bestellen

Ursula K. LeGuin - Erdsee - Die illustrierte Gesamtausgabe

Ich bin ja gar nicht so schrecklich bibliophil, aber manche Schmuckausgabe tut es mir dann doch an … insbesondere, wenn sie von einem Buch ist, mit dem ich so intensive Erinnerungen verbinde. Für mich ist Erdsee immer noch vor allem die Geschichte des jungen Ged, der bei seiner Ausbildung zum Zauberer einen folgenschweren Fehler begeht und fortan einem von ihm freigesetzten Schatten nachjagt, sich Drachen und Ängsten und schließlich, am Ende der Welt, einer erschütternden Erkenntnis stellt. Das alles ist nur der Anfang von LeGuins Fantasy-Klassiker, der über die Jahrzehnte hinweg aus seinen Jugendbuch-Wurzeln gewachsen ist und ihnen dabei immer die Treue gehalten hat.

Die wunderbaren Illustrationen dieser Ausgabe, die alle fünf Erdsee-Romane und alle Erdsee-Erzählungen umfasst, stammen von Charles Vess, und insbesondere die prachtvollen Farbtafeln werden von einem Hauch Miyazaki durchweht - eine Verbindung, die mir seit jeher einleuchtend erscheint. Ein Wunder der Fantasy, ein Wunder der Buchkunst. 

John Crowley - Ka - Das Reich der Krähen

John Crowley gehört selbst bei der englischsprachigen Leserschaft zu jenen Autoren, die allzu leicht übersehen werden – zu unrecht! Schenkt eure wertvolle Lesezeit einer unsterblichen Krähe, die ihre Geschichte einem Menschen erzählt, eine Geschichte von Verlust und Tod. Beginnend im Eisenzeitalter, berichtet Dar Oakley von seinen verschiedenen Reinkarnationen, von Ereignissen aus zweitausend Jahren menschlicher Geschichte. Und von Erlebnissen in Ka, dem Reich der Krähen. Und immer wieder muss er hinunter ins Totenreich, seine Unsterblichkeit mehr Fluch als Segen.

Wunderschöne Prosa, Meditationen über Leben und Tod, über das Erzählen, über Realität und Legende. Und alles rankt sich um das Lebewesen, das wie kein anderes mit dem Mythos verknüpft ist: die Krähe.Gebt John Crowley eine Chance! Er hat sie so verdient.


Geschrieben von den Otherlandern Charleen, Caro und Jakob.

Share:   Facebook