„Mach um Himmels willen bloß nicht das Handschuhfach auf!‟ – Durch die Galaxie mit Todd Lockwood

© Todd Lockwodd

NERD TALK

„Mach um Himmels willen bloß nicht das Handschuhfach auf!‟ – Durch die Galaxie mit Todd Lockwood


In unserer Interviewreihe »Durch die Galaxie« nehmen uns Autoren mit auf eine Reise durch ihren eigenen Kosmos. Heute hat Todd Lockwood, Autor von Der Sommerdrache, unser Raumschiff betreten. Wir starten in 3 … 2 … 1 …

 

TOR ONLINE: Wenn du dir einen persönlichen Themensong aussuchen könntest, der jedes Mal gespielt wird, wenn du einen Raum betrittst – welcher wäre das?

Todd Lockwood: „Big Cat‟ von AfroCelt Sound System.

Afro Celt Sound System - Big Cat

Die Menschheit hat endlich Kontakt zu einer weit entfernten außerirdischen Spezies hergestellt. Was sollten wir ihnen als Erstes über uns und die Erde mitteilen?

Dass wir nicht besonders gut schmecken.

Wie bist du als Kind oder Jugendlicher zur Fantasy und Science Fiction gekommen?

Mein Vater hat mit uns Wiederholungen der alten Buck Rogers- und Flash Gordon-Serien im Fernsehen geschaut. Mein allererster Lieblingsfilm (so wurde es mir erzählt, ich selbst kann mich nicht daran erinnern) war Disneys Dornröschen. Der erste Monsterfilm, den ich geliebt habe, war der ursprüngliche King Kong. Ray Harryhausens Filme haben mich als Kind schwer beeindruckt!

Welches ist dein Lieblingsmonster aus Literatur, Film, Fernsehen oder anderen Quellen der Popkultur?

Sich auf eins zu beschränken wäre schwierig. King Kong habe ich ja schon erwähnt.

Als Der weiße Hai in die Kinos kam, habe ich ihn siebzehn Mal geschaut. Eine Wahnsinnsgeschichte!

Der T-Rex in Jurassic Park war absolut furchterregend!

Der Balrog im ersten Herr der Ringe-Film hat neue Maßstäbe gesetzt. Eine Klasse für sich! Obwohl der Balrog im Buch noch grausiger war. Er (es?) und Kankra in Die zwei Türme haben mich nachts wachgehalten, und dann musste ich durch einen dunklen Keller eine Treppe hoch, wenn ich aufs Klo wollte.

Am meisten gegruselt habe ich mich im ersten Alien-Film. Damals habe ich hinterher zu meiner Verlobten gesagt: „Mach um Himmels willen bloß nicht das Handschuhfach auf!‟

Hast du ein Lieblingswort?

Heute ist es „wohlriechend‟.

Welche Art der Apokalypse (Zombies, Roboter, Umweltkatastrophe, etc.) würdest du mit deinen Überlebensfähigkeiten am besten meistern?

Wahrscheinlich würde ich eine Kartoffelchips-Apokalypse am besten überleben. Vielleicht auch eine Bier-Apokalypse.

Welche Science-Fiction-Technologie aus Literatur oder Film sollte es deiner Meinung nach auch in der echten Welt geben?

Teleporter! Und wenn das nicht geht, dann hätte ich gerne Zersetzungsstrahler neben den Scheinwerfern an meinem Auto.

 

Vielen Dank!

 

---

Deutsch von Sara Riffel

Share:   Facebook