Neue Fantasy-Bücher im März: Der Drachenbeinthron, Die Stadt der tausend Treppen, Midkemia 4

© Mysticsartdesign / pixabay

BUCH

Neue Fantasy-Bücher im März: Der Drachenbeinthron, Die Stadt der tausend Treppen, Midkemia 4


Jeden Monat geben euch hier die Jungs der Berliner Fantasy und Science Fiction Buchhandlung Otherland Tipps über die besten neuen Bücher aller Verlage. Los geht's mit den Buchtipps aus dem Bereich Fantasy.

 

Und das sind die Otherland-Fantasy-Buchtipps für März

Nordische Mythen und Sagen von Neil Gaiman
Die Stadt der tausend Treppen von Robert Jackson Bennett
Midkemia 4: Dunkel über Sethanon von Raymond Feist


Tad Willams, Der Drachenbeinthron

Nach wie vor einer meiner liebsten, mittlerweise schon recht ehrwürdigen Fantasy-Epen, jetzt wieder im Taschenbuch: Tad Williams Osten-Ard-Saga greift die Geschichte von den gefallenen Mächten der Dunkelheit auf, kleidet sie in einen Entwicklungsroman und würzt sie mit gerade genug Tragik und Überraschung, um seine Geschichte nicht vorhersehbar werden zu lassen. Sicher erzählte, durch und durch gute Wohlfühl-Fantasy! 

Neil Gaiman, Nordische Mythen und Sagen

Gaiman bedarf keiner Vorstellung von uns, und das Thema, dem er sich widmet, auch nicht. In der Einleitung erzählt er davon, wie er die nordische Sagenwelt einst durch die Marvel-Comics um Hammerschwinger Thor entdeckte. Glücklicherweise ist es dabei nicht geblieben, und so hat Gaiman nun auf Grundlage der Prosa- und der Vers-Edda die nordischen Mythen nacherzählt.

Robert Jackson Bennett, Die Stadt der tausend Treppen

Wieder so ein Autor, über den ich mich nicht recht zu schreiben traue, weil ich bisher immer nur um seine Bücher herumgeschlichen bin. Bennett hat auf Englisch bereits einige Horror/Phantastik-Titel veröffentlicht; Stadt der tausend Treppen ist der Auftakt einer Fantasy-Krimi-Trilogie, die der Metropole Bulikow spielt. Einst beherrschte Bulikow mit der Macht der Götter ein Weltreich, doch längst haben neu aufgestiegene politische Mächte, neue Entwicklungen und Technologien sie an den Rand gedrängt … klingt ganz nach einer großen, frühmodernen Fantasy-Stadt im Stile von Mievilles New Crobruzon oder VanderMeers Ambra, sollte also genau mein Ding sein. Aber wie gesagt, bisher schleiche ich noch drumherum … 

Raymond Feist, Midkemia 4: Dunkel über Sethanon

Die Neuauflage des Fantasy-Klassikers über den Konflikt zwischen zwei höchst unterschiedlichen Welten wird fortgesetzt. Durchaus origineller, freundlicher Fantasy-Abenteuerstoff ohne die extreme Gritty-ness, die man bei neueren Werken so oft antrifft. 

 

Geschrieben von Otherlander Jakob Schmidt.

Share:   Facebook