Becky Chambers: Zwischen zwei Sternen

Becky Chambers: Zwischen zwei Sternen

FISCHER TOR

Becky Chambers: Zwischen zwei Sternen


Nicht nur unter Science-Fiction-LeserInnen ist Becky Chambers ein echter Geheimtipp. Mit "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" landete die Autorin einen Überraschungserfolg. Nun folgt mit "Zwischen zwei Sternen" ein neuer Roman aus dem Wayfarer-Universum.

Jetzt reinlesen

Neues von der Wayfarer: Darum geht es in "Zwischen zwei Sternen"

Früher hatte Lovelace ihre Augen und Ohren überall. Als KI-System der Wayfarer hat sie alles mitbekommen, was auf ihrem Raumschiff passierte, und für das Wohlbefinden der Crew gesorgt, für die Lovelace immer mehr eine Freundin war als nur ein System.

Dann kam der totale Systemausfall. Ihre Crew sah nur eine Möglichkeit, Lovelace zu retten: Ein Reboot all ihrer Systeme. Als sie aufwacht, ist sie in einem Bodykit gefangen, mit all seinen Beschränkungen – in einer Gesellschaft, in der eine solche Umwandlung verboten ist. Doch Lovelace ist nicht allein: Pepper, eine Technikerin, die ihr Leben riskiert hat, um die KI zu retten, hilft Lovelace, ihren Platz in der Welt zu finden. Denn Pepper weiß selbst nur zu genau, wie es ist, ganz auf sich allein gestellt zu sein und das Universum neu kennenzulernen …

Die Autorin von »Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten« lässt uns somit erneut in eine optimistische Space Opera eintauchen. Ein Roman voller High-Tech-Städte, bunter Alienwesen und einer gehörigen Portion Tiefgang.

Pressestimmen, Preise und Auszeichnungen


The Guardian
»Herzerwärmend, nachdenklich und echte Science Fiction!«

BÜCHER Magazin
»Ein optimistischer, philosophischer, kluger, unbedingt notwendiger Science-Fiction-Roman.«

phantastisch!
»Becky Chambers ist eine starke neue Stimme in der Science Fiction.«

VIRUS
»Eine phantastisch geschriebene, herzergreifend utopische Space Opera, die zu lesen lohnt.«

 

Hugo Award
Nominiert als »Bester Roman 2017«

Phantastik-Bestenliste
#1 im April 2018
»Becky Chambers zweiter Roman stellt Fragen nach dem Verhältnis von Körper und Geist, eingebettet in eine Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt. Spannend, phantasievoll und mit viel Wärme erzählt, übertrifft dieses Buch vielleicht sogar seinen Vorgänger.«

 

 

Über die Autorin

Becky Chambers wuchs als Tochter einer Astrobiologin und eines Luft- und Raumfahrttechnikers in Kalifornien auf. Ihr Debütroman »Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten« wurde u.a. für den Kurd Laßwitz Preis, den Baileys Women’s Prize for Fiction, den Arthur C. Clarke Award und den British Fantasy Award nominiert. Ihr zweiter Roman »Zwischen zwei Sternen« hat es unter die Finalisten des Hugo Awards 2017 geschafft.

Share:   Facebook