V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts

V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts

FISCHER TOR

V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts


TOR Team
27.09.2017

Magie, Intrigen, Abenteuer – und Piraten. »Die Beschwörung des Lichts« von V.E. Schwab ist das große Finale der Weltenwanderer-Trilogie um die vier unterschiedlichen Versionen von London.

Die Stadt London gibt es vier Mal – das rote träumt vom Gleichgewicht der Welten, das weiße von Gewalt. Das graue London hat aufgehört zu träumen und das schwarze … ist erwacht. Dunkelheit zieht auf: Das Schwarze London erwacht und mit ihm ein fast allmächtiges Geschöpf der Magie. Osaron, die schlimmste Ausgeburt der Finsternis, belagert das Rote London und bringt die Einwohner unter seine Kontrolle. Allen ist klar, dass das Schicksal des Reiches in den Händen der letzten drei Antari liegt. Doch reicht ihre Macht aus, um Osaron die Stirn zu bieten? Gemeinsam machen sich Kell, Holland und Lila auf die Suche nach einem Artefakt, mit dem man einen Gott töten kann.

»›Die Beschwörung des Lichts‹ ist pure Magie und der kröndende Abschluss einer großartigen Serie. Die Weltenwanderer-Trilogie ist ein Wendepunkt in der Fantasyliteratur, die das Genre durch ihre Originalität und meisterhafte Sprache neu belebt hat. Sie wird unseren Blick auf die phantastische Literatur auf Jahre hinaus prägen - Schwabs Bücher sind Kult und jetzt schon Klassiker des Genres.« B&N Sci-Fi and Fantasy Blog

Die Trilogie im Überblick

V.E. Schwab: Vier Farben der Magie
V.E. Schwab - Die Verzauberung der Schatten
Schwab: Die Beschwörung des Lichts

Über die Autorin

V. E. Schwab, Autorin von "Vier Farben der Magie"

© Kent Schwab

Victoria (V. E.) Schwab (*1987) ist als Kind einer englischen Mutter und eines amerikanischen Vaters von unstillbarer Wanderlust getrieben. Wenn sie nicht gerade durch die Straßen von Paris streunt oder auf irgendeinen Hügel in England klettert, sitzt sie im hintersten Winkel eines Cafés und spinnt an ihren Geschichten. Mit ihrer Weltenwanderer-Trilogie landete sie prompt auf der »New York Times«-Bestsellerliste und bekam für ihren Roman »Vier Farben der Magie« einen Filmdeal angeboten.

Share:   Facebook