Zauberhafte Küche - von Aladin bis Zelda: Asterix und Obelix (Zaubertrank)

NERD-WISSEN

Magische Kochrezepte: Der Zaubertrank (Zauberhafte Küche, Teil 3/5)


TOR Team
30.11.2018

Im dritten Teil unserer Rezepte-Strecke aus dem Kochbuch "Zauberhafte Küche … von Aladin bis Zelda" probieren wir den Zaubertrank von Asterix und Obelix. Viel Spaß beim Nachbrauen.

Rezept "Zaubertrank" aus Asterix und Obelix

Der vielleicht berühmteste Trank überhaupt! Ein Klassiker mit einer ganzen Reihe von magischen Wirkungen. Er verleiht übermenschliche Kräfte, gibt Stimmlosen ihre Stimme zurück und erweckt Bewusstlose zum Bewusstsein. Selbst Gänseblümchen erblühen damit schneller! Aber seid vorsichtig und fallt bloß nicht in einen Kessel voller Zaubertrank!

Zutaten für 4 Personen

  • 200 ml Blaubeersaft
  • 1 EL Backsoda
  • 80 g feiner Zucker
  • Saft von 4 Zitronen
  • 1 EL Karottensaft, von erntefrischen Karotten
  • 150 ml Erdbeersaft
  • 1 EL Rote-Bete-Saft
  • Honig nach Belieben
Zauberhafte Küche - von Aladin bis Zelda: Asterix und Obelix (Zaubertrank)

Zubereitung

 

Vorbereitung: 10 Minuten // Ruhen lassen: 5 Minuten

 

Eine Warnung von Obelix: Ich soll Euch von Miraculix ausrichten, dass Ihr auch wirklich aufpassen sollt, damit niemand in einen Kessel voller Zaubertrank fällt, blablabla …

Erhitzt den Blaubeersaft mit 80 Milliliter Wasser in einem kleinen Kessel. Achtet darauf, dass der Kessel an einem windgeschützten Ort steht, wenn möglich unter einer mindestens einhundertjährigen Eiche, in der eine Meisenfamilie wohnt (Meisengesang ist der Konzentration äußerst zuträglich). Gebt dann Backsoda und Zucker in den Kessel und rührt alles gründlich durch.

Wenn die Mischung die Farbe einer mondlosen Nacht angenommen hat (ein sehr dunkles Blau), dann gebt den ganzen Zitronensaft in einem Schwung hinzu und rührt enthusiastisch um. Jetzt sollte Euer Zaubertrank zu blubbern beginnen. Und wenn sich die Farbe von Dunkelblau in Rubinrot verwandelt, dann habt Ihr Euch Eure Druidensichel verdient!

Fügt Tropfen für Tropfen den Karottensaft hinzu, dabei immer weiter rühren, dann den ganzen Erdbeersaft auf einmal und schließlich den Rote-Bete-Saft, immer einen halben Löffel voll. Vorsichtig rühren. Kosten und, wenn Ihr möchtet, mit Honig verfeinern.

Jetzt seid Ihr bereit für ein neues Abenteuer!

Druidentipp: Wenn Blaubeeren gerade keine Saison haben, dann könnt Ihr stattdessen auch die gleiche Menge Brombeersaft nehmen.

Über das Buch "Zauberhafte Küche … von Aladin bis Zelda":

Mit diesem phantastischen Kochbuch zollt Aurélia Beaupommier allen Magiern, Feen, Elfen, Hexen und anderen Zauberwesen Tribut. Es birgt Zubereitungsanleitungen für einfache und außergewöhnliche Gerichte, süße Leckereien und Zaubertränke, inspiriert unter anderem von:

  • Die Chroniken von Narnia (Lokum der Weißen Hexe)
  • Dungeons & Dragons (Lammkeule aus dem Gasthaus zum Roten Drachen)
  • Harry Potter (Butterbier)
  • Die Schöne und das Biest (Koteletts à la Biest)
  • Der Zauberer von Oz (Vogelscheuchenbrot) Zelda 

 

Ihr da draußen, die den Zaubertank nach unserer Anleitung zubereitet: Bitte postet doch ein Foto auf unserer Facebookseite https://www.facebook.com/TOR.ONLINE.DE/ damit wir das Ergebnis beneiden können!

Share:   Facebook