Die Weisheit der Nerds: Doctor Who

„Die Menschheit glaubt, Zeit wäre eine strikte Abfolge von Ursache und Wirkung. Aber in Wahrheit – vom nichtlinearen, nichtsubjektiven Punkt betrachtet – ist sie mehr wie ein großer Ball aus schnibbedischnick, wibbeligwabbeligem ... Zeugs.“

Der Doctor, Doctor Who

 

Als letzter Timelord– einer uralte Alien-Rasse, die den ordnungsgemäßen Fluss der Zeit im Kosmos überwacht – hat der Doctor eine ganz besondere Beziehung zu der endlosen Abfolge von Augenblicken, Tagen und Jahren. Er erkennt die Seltsamkeiten einer chronologisch verlaufenden Existenz: zum Beispiel, dass sich in manchen Fällen überhaupt nicht vorhersehen lässt, wie ein Samen, den man heute einpflanzt, das Leben in vier oder vierhundert Jahren beeinflussen wird. Oder dass man zuweilen nicht einmal sicher sein kann, ob das Kausalitätsgesetz in temporaler Hinsicht uneingeschränkt gilt. Oder auch, dass unsere Wahrnehmung der Realität bruchstückhaft und fragwürdig ist. Die Figur des Doctors ist ein praktischer Fantasy-Kunstgriff, um solche Gedanken in der Fiktion durchzuspielen. Aber sobald wir für sie empfänglich sind, gibt es auch in der echten Welt eigentlich kein Zurück mehr. Gab es wirklich eine gewaltige Verschwörung mit dem Ziel, Präsident Kennedy zu töten? Oder haben wir so ausführlich über eine mögliche Verschwörung spekuliert, dass wir sogar ein zukünftiges Attentat wahrscheinlicher gemacht haben? Interessanterweise fand die Premiere von Doctor Who am Tag nach Kennedys Ermordung statt. Wir sind völlig sicher, dass es da keinerlei Zusammenhang gibt.


Tatsächlich stößt man immer noch vereinzelt auf gebrauchte Exemplare von Doctor Who: Who Killed Kennedy, einem Buch zur Fernsehserie aus dem Jahre 1996.


Die nächste Weisheit zur Wochenmitte gibt es wieder am kommenden Mittwoch. Dann erwartet euch eine neue nerdige Erkenntnis aus Stephen H. Segals Buch "Die Weisheit der Nerds".

 

 

Aus dem Amerikanischen von Achim Fehrenbach

 

Copyright © 2011 by Quirk Productions, Inc.
All rights reserved.
First published in English by Quirk Books, Philadelphia, Pennsylvania.
Für den deutschen Text: © 2016 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Share:   Facebook