Interview mit Hörbuchsprecher Uve Teschner

© Michael Küpker

NERD TALK

Hörbuchsprecher Uve Teschner über Snutenzaps, Lieblingsmonster und den Erstkontakt zu Aliens


Uve Teschner hat mit seiner wandelbaren Stimme bereits zahlreiche Hörbücher sowie Hörspiele eingelesen. Auch »unserem« Edgar Hill aus dem FISCHER-Tor-Titel Am Ende aller Zeiten hat Uve seine Stimme geliehen (und ist außerdem im dazugehörigen Buchtrailer zu hören). Für TOR ONLINE hat Uve die drängensten Fragen der Menschheit beantwortet:


Du kannst einen persönlichen Song auswählen, der immer dann abgespielt wird, wenn du einen Raum betrittst. Welcher wäre das?

Irgendwas aus einer chinesischen Oper. Bis ich das nachpfeifen kann, vergeht viel Zeit, und dann ist es mir nicht so schnell langweilig.

Welches ist dein absolutes Lieblingsmärchen?

Die Märchen von Oscar Wilde und Hermann Hesse finde ich großartig. Ansonsten mag ich eher Sagas, und da hat mich zuletzt die Saga vom Røde Orm sehr begeistert.

Endlich hat die Menschheit Kontakt zu fremden Wesen aus einer anderen Galaxie aufgenommen. Was ist die erste Information, die du diesen Wesen über uns Menschen und die Erde mitteilen möchtest?

»Hey, wir sind wirklich so verrückt, wie wir uns benehmen, also dreht doch noch ‘ne Runde, der Mars soll ja auch ganz hübsch sein, und dann schaut ihr mal so in ein- bis zweitausend Jahren wieder vorbei ...«

Hast du einen Lieblingsroman aus dem Genre Science Fiction / Fantasy?

Ganz klar: den Anhalter!

Was ist dein Lieblingsmonster aus Literatur, Kino, TV?

Quark! Ein sehr kleiner, aber wunderbar rüpeliger Riese aus Utgard.

Hast du ein Lieblingswort?

Snutenzaps.

Welche Technologie aus futuristischen oder phantastischen Roman- oder Filmstoffen sollte am besten jetzt schon existieren?

Wir können doch schon jetzt mit der heutigen Technologieschwemme kaum umgehen, da glaube ich nicht, dass es irgendeine neue digitale Salamischneidmaschine oder virtuelles Gehirnstimulanzgerät auf Nanobasis bringen wird. Schön wären vielleicht Computer und periphere Geräte, die einen nicht ständig in den Wahnsinn treiben und die Lebenszeit des Nutzers auffressen.

TOR ONLINE sagt: Vielen Dank für das Gespräch, lieber Uve!

 

 

Hier gibt's den Hörbuch-Trailer und ein weiteres Interview mit Uve

Und hier könnt ihr Uves Stimme im Buchtrailer lauschen.

Share:   Facebook