Love, Death + Robots

© Netflix

NEWS

Science-Fiction-Serie Love, Death + Robots rockt auf Netflix


Außerdem in unseren Fantasy- und Science-Fiction-News: die aktuelle SF & F Rundschau, Golkonda und FISCHER Tor auf der Leipziger Buchmesse und der Vincent Preis sucht Juroren.

#1 Love, Death + Robots ab sofort auf Netflix

An dieser Stelle muss ich nochmal auf die tolle Animationsserie Love, Death + Robots hinweisen, die seit Freitag auf Netflix verfügbar ist. Entworfen wurde sie von Tim Miller (Deadpool), produziert von David Fincher, die Drehbücher stammen von Philip Gelatt und setzt Kurzgeschichten von Autoren wie John Scalzi, Alastair Reynolds, Peter F. Hamilton, Joe Lansdale, Ken Lui, Marko Kloos und Michael Swanwick um. Die Folgenlänge variiert zwischen 6 und 30 Minuten, immer so lange, wie es für die Geschichte notwendig ist. In bester Tradition von Heavy Metal richtet sie sich an ein erwachsenes Publikum, mit viel Sex und Gewalt, dazwischen finden sich aber auch humorvolle und poetische Geschichten (Mein Anspieltipp ist Zuma Blue nach Alastair Reynolds). Mit Love, Death + Robots schafft Netflix, was deutsche Verlage leider nicht mehr auf die Reihe bekommen: eine Anthologie mit Kurzgeschichten bekannter Science-Fiction-Autoren zu veröffentlichen.

#2 Leipziger Buchmesse I: Lesungen von Jenny-Mai Nuyen, Andreas Eschbach u.v.m.

Am Donnerstag ist Leipzig wieder im Buchmesse-Fieber und auch FISCHER Tor hält einige Programmpunkte bereit für Freunde der Fantasy- und Science-Fiction-Literatur. Hier ein kurzer Überblick der Lesungen und Signierstunden:

- Donnerstag 21.3.2019 - 

Kai Meyer: Die Krone der Sterne

  • 15:00 Leseinsel Phantastik I Halle 2, Stand K500/H501 Lesung
  • 15:30 Leseinsel Phantastik Signierbereich Signierstunde
  • 19:30 Lesung »PhantastikLeseabend« Werk 2 – Kulturfabrik Halle A Kochstraße 132, Leipzig

Andreas Eschbach: Perry Rhodan – Das größte Abenteuer

  • 20:00 Lesung und Gespräch mit Uve Teschner Noels Ballroom Kurt-Eisner-Straße 43, Leipzig

- Freitag 22.3.2019 - 

Bernhard Hennen: Die Chroniken von Azuhr – Die Weiße Königin

  • 10:00 Leseinsel Phantastik II Halle 2, Stand K600/H601 Lesung
  • 10:30 Leseinsel Phantastik Signierbereich Signierstunde

Jenny-Mai Nuyen: Die Töchter von Ilian

  • 11:30 Leseinsel Phantastik I Halle 2, Stand K500/H501 Lesung
  • 12:00 Leseinsel Phantastik Signierbereich Signierstunde
  • 14:00 S. Fischer Verlage Halle 4, Stand B202 Meet & Greet
  • 15:30 Phantastik-Buchhandlung Halle 2, Stand G500/H500 Signierstunde
  • 19.30 Buchhandlung Südvorstadt Karl-Liebknecht-Str. 126, Leipzig, Lesung

Andreas Eschbach: Perry Rhodan – Das größte Abenteuer

  • 12:30 Phantastik-Buchhandlung Halle 2, Stand G500/H500 Signierstunde
  • 14:00 Leseinsel Phantastik II Halle 2, Stand K600/H601 Lesung
  • 14:30 Leseinsel Phantastik Signierbereich Signierstunde
  • 15:00 VPM/Perry-Rhodan-Stand, Halle 2 Stand H404 Signierstunde 

Kai Meyer: Die Krone der Sterne

  • 14:00 Phantastik-Buchhandlung Halle 2, Stand G500/H500 Signierstunde

- Samstag 23.3.2019 - 

Kai Meyer: Die Krone der Sterne

  • 12:00 MDR Glashalle, Stand 17 Im Gespräch mit Britta Selle

Andreas Eschbach: Perry Rhodan – Das größte Abenteuer

  • 13:00 Phantastik-Buchhandlung Halle 2, G500/H500 
  • 14:30 Deutschlandfunk Kultur Glashalle, Stand 12 Im Gespräch mit Kolja Mensing 

Bernhard Hennen: Die Chroniken von Azuhr – Die weiße Königin

  • 14:00 Phantastik-Buchhandlung Halle 2, G500/H500 Signierstunde

Cornelius Zimmermann: Rocking the Forest

  • 18:30 Lesung DenkBar Zentralstraße 1, Leipzig

#3 Leipziger Buchmesse II: Golkonda mit Lesungen und Neuerscheinungen

Phantastische Sekundärliteratur ist in den letzten Jahren leider zu einer kleinen Nische geworden, die nur noch von einigen Spezialverlagen bedient wird. Insofern ist es dem inzwischen zum Europa Verlag gehörenden Berliner Golkonda Verlag hoch anzurechnen, dass er die Sachbuchsparte Memoranda von Hardy Kettlitz weiterführt. Neben phantastischen Sachbüchern wie dem kürzlich erschienenen SF Personality 27: James Tiptree Jr. –Zwischen Entfremdung, Liebe und Tod von Hans Frey, erscheint dort inzwischen auch Fiction.

Zum Beispiel eine Werksausgabe von Angela und Karlheinz Steinmüller, die ihren aktuellen Band 9 Sphärenklänge – Geschichten von der Relativistischen Flotte auf der Leipziger Buchmesse am 22. März 2019 um 11:00 Uhr auf der Leseinsel Phantastik 1 in Halle 2 (Stand K500/H501) präsentieren werden. Übrigens auch noch mal am Abend um 18.00 Uhr zusammen mit Thore Hansen im Restaurant Ambrosia.

Ebenfalls seinen neuen Kurzgeschichten-Band (Quo vadis, Armageddon?) präsentieren wird Michael Marrak am 24. März 15:00 Uhr auf der Leseinsel Phantastik 2 in Halle 2 an Stand K600/H601.

Und der Dritte im Bunde wird Otherland-Buchhändler und Übersetzer Simon Weinert sein, der die Neuauflage seines Romans Tassilo der Mumienabrichter am 23. März um 16:30 Uhr auf der Leseinsel Phantastik 1 vorstellt.

Sphärenklänge
Quo vadis Armageddon?
Tassilo der Mumienabrichter

#4 Die neue SF & F Rundschau ist da

Die aktuelle Ausgabe der SF & F Rundschau von Josefson ist am Start. Mit dabei gleich zwei Romane, die auf Heftromanserien basieren: Andreas Eschbachs Perry Rhodan - Das größte Abenteuer, eine Biografie des berühmten amerikanischen Astronauten, der 1971 auf dem Mond auf Außerirdische stieß und in der Folge unsterblich wurde. Und Dennis Ehrardts Sinclair: Deadzone, das einen Reboot der von Jason Dark (Helmut Rellegerd) geschaffenen Serie Geisterjäger John Sinclair versucht. Frank Hebben hingegen überrascht mit einer Vampirnovelle. Besonders interessant dürfte Ben H. Winters Golden State sein, zusammen mit einigen anderen englischsprachigen Neuerscheinungen.

#5 Der Vincent Preis sucht Juroren

Der Vincent Preis sucht für das nächste Jahr Juroren. Beim Vincent Preis handelt es sich um den einzigen deutschsprachigen Literaturpreis im Bereich Horror, der seit 2012 in mehreren Kategorien vergeben wird. Bisher durch eine Nominierungs- und Abstimmungsphase im Internet ausgewählt und dann traditionell auf dem Marburg Con verliehen, möchte man nun versuchen, neue Wege zu beschreiten, um dem Preis und dem Genre zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen.

Share:   Facebook