Black Mirror

© Netflix

SERIE

Die Welten von "Black Mirror": Alle Staffeln und alle Trailer der britischen Science-Fiction-Serie im Überblick


Kürzlich konnte ich hier verkünden, dass 2018 Romane zur Serie "Black Mirror" erscheinen werden. Aber was ist "Black Mirror" überhaupt? Was macht die Serie so besonders? Zunächst werde ich kurz auf die drei bisher schon verfügbaren Staffeln mit einem jeweiligen Trailer eingehen, dann folgt der ausführlich Ausblick auf Staffel 4 mit Trailern zu fast allen Folgen und den dazugehörigen Postern in einer Slidergalerie.

Allgemeines zu "Black Mirror"

Bei Black Mirror handelt es sich um eine britische Science-Fiction-Anthologieserie, die in jeder Folge eine abgeschlossene Geschichte erzählt. Das berühmte Vorbild ist die Twilight Zone, die 1959 erstmals über den Bildschirm flimmerte, in den 80er-Jahren dann noch mal als Neuauflage. Vergleichbar ist es mit einer Kurzgeschichtenanthologie im Buchbereich.

Die von Charlie Brooker erdachte Serie, die zunächst für zwei Staffeln auf dem britischen Sender Channel 4 lief, inzwischen aber von Netflix produziert wird, konzentriert sich darauf, technische und soziale Entwicklungen (die durch Technik angestoßen wurden) konsequent weiterzudenken. Dabei können durchaus extreme und zynische Ergebnisse herauskommen, manchmal aber auch einfach bewegende Geschichten. Black Mirror ist hochaktuell, gesellschaftskritisch und stellenweise sehr humorvoll.

Staffel 1

Die erste Staffel, die 2011 anlief, umfasst drei Folgen und begann direkt mit einer heftigen Episode, in der der britische Premierminister dazu erpresst werden soll, mit einem Schwein zu kopulieren. Hier geht es noch nicht in die nahe Zukunft, sondern es werden mögliche extreme Szenarien für unsere Gegenwart entworfen (ähnlich auch in Folge 3 der dritten Staffel). Doch schon mit der zweiten Folge geht es in eine futuristische Welt, in der Menschen erniedrigenden Tätigkeiten in einer dystopischen Unterhaltungsindustrie nachgehen müssen. Folge 3 beschäftigt sich mit der Frage, wie es unser Leben verändern würde, wenn wir sämtliche Erinnerungen speichern und jederzeit abrufen könnten.

Staffel 2

Die zweite Staffel umfasst ebenfalls drei Folge (plus ein Weihnachtsspecial) und lief 2013 an. Einen deutlichen Wechsel der bisherigen Tonlage gibt es in Folge 1, in der es um die Verarbeitung von Trauer mittels eines Computerprogrammes geht, das aus den digitalen Daten des Verstorbenen eine Art Simulation von ihm erstellt. Danach geht es dann - typisch für das Wechselbad der Gefühle, in das Black Mirror die Zuschauer wirft - mit einem bitterbösen Bestrafungsszenario in Folge 2 weiter. In Folge 3 wird die Frage gestellt, ob Wähler eher eine fiktive, computeranimierte Kunstfigur in ein politisches Amt wählen würden, als einen erfahrenen Politiker.

Staffel 3 (6 Folgen)

Neben einem amüsanten Auftakt, der unser Like-mich-am-Arsch-Verhalten in den sozialen Netzwerken persifliert, und einer düsteren und zwiespältigen Parabel über die Macht, die andere dank des Internets über uns haben können, leistet sich Charlie Brooker in der Folge San Junipero sogar eine positive und anrührende Zukunftsvision, die doch auf Nostalgie setzt, bevor es dann in Folge 5 mit einem bösen Schlag in die Magengrube weitergeht, der uns die möglichen Tücken von Augmented Reality vor Augen führt.

Staffel 4

Gerade ist die Promomaschine für die vierte Staffel angelaufen, die am 29. Dezember veröffentlicht wird. Hier die Trailer zu den angekündigten Folgen:

  • Black Mirror: USS Callister

    © Netflix

  • Black Mirror: Arkangel

    © Netflix

  • Black Mirror: Crocodile

    © Netflix

  • Black Mirror: Black Museum

    © Netflix

  • Black Mirror: Hang the DJ

    © Netflix

  • Black Mirror: Metalhead

    © Netflix

"Arkangel"

Die Folge Arkangel, in der es um eine Mutter geht, die ihre Tochter, aus Angst sie zu verlieren, mit einer neuen invasiven Technologie total überwachen lässt (was könnte da wohl schiefgehen?), wurde von Jodie Foster inszeniert.

"Crocodile"

Crocodile wurde, wie Arkangel, von Chefautor Charlie Brooker geschrieben und vom australischen Regisseur John Hillcoat (The Road) umgesetzt. Thema sind wieder einmal Erinnerungen (siehe Folge 3 der ersten Staffel, Das transparente Ich).

"Black Museum"

Black Museum soll eine längere Folge werden, die mehreren Handlungssträngen folgt. Der Trailer zeigt ein Museum für Gegenstände aus Kriminalfällen, dass sich vermutlich als wahres Gruselkabinett entpuppen wird. Regie führt Colm McCarthy (The Girl with all the Gifts).

"Hang the DJ"

In Hang the DJ scheint es wieder darum zu gehen, wie neue Technologien unser soziales Miteinander beeinflussen können - in diesem Fall Dates. Regie führt Serienroutinier Tim van Patten (Sopranos, Deadwood, Game of Thrones).

"Metalhead"

Metalhead wird wohl die erste Black Mirror-Folge in Schwarz-Weiß werden. Viel verrät der Trailer noch nicht über die Story, aber er wirkt recht düster und dystopisch. Regie führt David Slade (30 Days of Night).

USS Callister

Die Folge USS Callister scheint eine Star Trek-Parodie á la The Orville zu sein. Würde mich nicht wundern, wenn die Black Mirror-Macher von dem Trailer zu Seth Rogens Serie im Sommer überrascht wurden.

Share:   Facebook