Crisis On Earth-X

© The CW/Warner Bros.

NEWS

Nazi-Wedding-Crasher im DC-Serienuniversum


Aus der Science-Fiction- und Fantasy-Welt gibt es einen Trailer zum großen Crossover der DC-Serien, einen Teaser zu "Jurassic World 2: Fallen Kingdom" und die phantastischen Vorschauen der großen Publikumsverlage.

"Crisis On Earth-X" - Trailer zum großen Supherheldenseriencrossover

Während das DC-Universe im Kino trotz des Erfolges von Wonder Woman kreativ weiter strauchelt, hat sich das DC-Serienuniversum, das einst mit The Arrow begann, auf dem amerikanischen Sender The CW zu einem beachtlichen Erfolg entwickelt. Inzwischen gibt es das zweite große Crossover der Serien The Arrow, The Flash, Supergirl und Legends of Tomorrow. Erst wird es romantisch auf einer Hochzeit, dann beginnt der Spaß, als Nazis die Hochzeitsgesellschaft sprengen. Hier der Trailer:

"Jurassic World 2: Fallen Kingdom" - erster Mini-Teaser

Der erste Teil Jurassic World, der eine Mischung aus Remake und Sequel zu Steven Spielbergs Jurassic Park war, entwickelte sich dank des charismatischen Chris Pratt in der Hauptrolle zu einem enorm erfolgreichen Film. Auch bei der Fortsetzung Fallen Kingdom, die im Juni 2018 in die Kinos kommen wird, scheint man ganz auf Pratt zu setzen, der im ersten Mini-Teaser mit einem Babydino posiert.

Verlagsvorschauen Früjahr/Sommer 2018

Jedes Jahr im November veröffentlichen die großen Publikumsverlage ihre Verlagsvorschauen für Frühjahr/Sommer 2018. Diese Kataloge sind vor allem für den Buchhandel gedacht, damit der sich aussuchen kann, was er vorbestellen möchte (deshalb darf man sich nicht über manch markigen Werbespruch wundern). Leserinnen und Leser finden hier schon mal einen Vorgeschmack darauf, wohin es in den nächsten Monat mit der Phantastik geht. Auffällig an den aktuellen Verlagsprogrammen ist, dass der kurze Aufschwung an Science Fiction schon wieder vorbei zu sein scheint. Die Links führen direkt zu den PDF-Katalogen.

Knaur Fantasy und Science Fiction - heißt das Programm offiziell noch, enthält allerdings mit Dark Run von Mark Brooks nur noch eine SF-Neuerscheinung (Perepherie von William Gibson ist im Hardcover schon bei Tropen erschienen). Dafür erscheint N. K. Jemesins Broken Earth-Zyklus endlich auf Deutsch.

Blanvalet hat sich (bis auf ein paar Star Wars-Titel schon lange von der Science Fiction verabschiedet, was auch für Penhaligon gilt, die mit Höllenkönig von James Abbot einen Fantasygefängnisroman im Programm haben

Auch bei Fischer Tor hält sich die Science Fiction im Frühjarsprogramm ein wenig zurück und ist nur mit Autonom von Annalee Newitz und Hexenmacht (Die Krone der Sterne 2) von Kai Meyer vertreten. Dafür wird es nach diesem Programm mit Mortal Engines und den Black Mirror-Romanen wieder mehr SF geben.

Bei Bastei Lübbe (hier muss man sich durchs Komplettprogramm wühlen) ist die Science Fiction ebenfalls nur schwach vertreten. Das Trendthema der Stunde scheint der Mond zu sein (siehe Andy Weir, Ian McDonald), der bei Lübbe mit Killing Moon von David Peoraira sogar tödlich wird. Mit Roma Nova von Judith Vogt ist aber auch ein sehr ungewöhnliches Zukunftsszenario dabei.

Heyne bleibt seiner Linie treu, und veröffentlicht weiterhin konstant viel Science Fiction. Das Phantastikprogramm geht im Katalog auf Seite 67 los und hat mit Cory Doctorows Walkaway eine echtes Highlight zu bieten. Artemis, den neuen Roman von Andy Weir (Der Marisianer) findet man übrigens im Hardcoverprogramm.

Piper bleibt seiner Science-Fiction-Linie zumindest mit einigen der üblichen Autoren (wie Andreas Brandhorst) treu, hat mit Benjamin Rosenbaums (Die Auflösung) aber auch ein interessanter neuen Autor im Programm, in den der Verlag wohl viel Hoffnung setzt, erscheint das Buch doch im Hardcover.

Share:   Facebook