Star Trek Discovery

© CBS

NEWS

"Star Trek Discovery" erhält zweite Staffel


Dazu gibt es aus der Science-Fiction- und Fantasy-Welt neue Trailer zu "Bright" und "Justice League" sowie einen Blick auf die englischsprachigen Phantastikneuerscheinungen der Woche.

"Star Trek Discovery" erhält zweite Staffel

Gerade mal sechs Folgen sind von Star Trek Discovery gelaufen (bei uns auf Netflix), und schon hat CBS eine zweite Staffel bestellt, da man mit der Zahl der Neuabonnenten auf der Streamingplattform CBS All Acess, auf der Discovery läuft, wohl sehr zufrieden ist. Unter Fans ist die erste Star Trek-Serie seit Enterprise umstritten. So recht kann sie sich nicht entscheiden, ob sie Reboot ist, oder sich in den bisherigen Kanon einfügt. Dagegen spricht das Aussehen der Klingonen, einige technische Fortschritte und der düster-martialische Grundton. Andererseits versucht man viel aus dem bisherigen Kanon aufzugreifen, wie z. B. Harry Mudd oder Spocks Vater Sarek.

Die phantastischen Neuerscheinungen der Woche auf Englisch

Einen kleinen Blick über den deutschsprachigen Tellerrand in puncto Phantastikliteratur bietet die Neuerscheinungsliste von Barnes and Noble für diese Woche. Darunter die Novellensammlung Strange Weather von Joe Hill, ein fünfter Anno Dracula-Band von Kim Newman und ein Fantasyroman über eine Krähe von John Crowley (dessen Der Übersetzer gerade auf deutsch bei Golkonda erschienen ist). Einen Blick Wert ist auch Silvia Moreno-Garcia, die bisher noch gar nicht auf Deutsch erschienen ist. Bereits letzte Woche erschien The Book of Dust, das neue Buch von Philip Pullman, das in der Welt von Der goldene Kompass spielt.

Tethered Mage
The Book of Dust
The Beautiful Ones

"Bright" - neuer Trailer

Am 22. Dezember startet auf Netflix der Urban-Fantasyfilm Bright mit Will Smith. Das Setting erinnert an eine Mischung aus Alien Nation, Shadowrun und End of Watch, letzterer wurde ebenfalls von David Ayer inszeniert. Magier, Elfen, Orks und das LAPD. In Romanform eine beliebte Mischung, die man bei Autoren wie Jim Butcher oder Ben Aaranovitch findet, im Film durchaus gewagt. Man darf gespannt sein, ob sie funktioniert.

"Justice League" - TV-Spot

Am 16. November startet Justice League bei uns in den Kinos. Dieser TV-Spot zeigt neues Bildmaterial und einen kunterbunten CGI-Overkill, der mir doch zu künstlich und zu sehr nach Videospiel aussieht.

Share:   Facebook