Blade Runner 2049

©2017 Alcon Entertainment, LLC All Rights Reserved / Sony Pictures

NEWS

"Blade Runner 2049" ist da


Dazu gibt es aus der Science-Fiction- und Fantasy-Welt noch einen Teaser zur deutschen Netflixserie "Dark", einen Trailer zu "Schneeflöckchen", die Gewinner des British Fantasy Award und der Literaturnobelpreis für Kazuo Ishiguro.

"Blade Runner" - Final Trailer

Heute, am 5. Oktober, läuft Blade Runner 2049 an. Wen die bisher überwiegend guten Kritken noch nicht überzeugen konnten, sich die Fortsetzung zum Science-Fiction-Klassiker von Ridley Scott (nach der Buchvorlage von Philip K. Dick) anzusehen, dem verrät dieser finale Trailer (der im US-Fernsehen lief) deutlich mehr über die Story, als es die bisherigen getan haben, auch bekommen wir noch ein paar neue (alte) Figuren zu sehen.

British Fantasy Awards - die Gewinner

Der British Fantasy Award wurde verliehen. In der Kategorie Best Fantasy Novel (the Robert Holdstock Award) gewann The Tiger and the Wolf von Adrian Tchaikovsky. Best Horror Novel (the August Derleth Award) ging an Disappearance at Devil’s Rock von Paul Tremblay. Best Novella (beste Novelle) an The Ballad of Black Tom von Victor LaValle und Best Short Fiction (beste Kurzgeschichte) an White Rabbit von Georgina Bruce. Bei den KollegInnen vom Locus kann man sich alle Nominierten und Gewinner auf einen Blick ansehen. Der British Fantasy Award wird seit 1976 verliehen, ab 2012 hat man die Romankategorie in Best Fantasy und Best Horror aufgeteilt.

The Tiger and the Wolf
Disappearance at Devil’s Rock
The Ballad of Black Tom

"Dark" - Teaser und Starttermin für die erste deutsche Netflixserie

Mit der Mysteryserie Dark wird am 1. Dezember die erste deutsche Netflixproduktion an den Start gehen. Dazu gibt es jetzt einen neuen Teaser, der zeigt, wie abgründig es werden könnte. Deutsche Genreserien haben es schwer, bei den öffentlicht-rechtlichen Sendern setzt man fast ausschließlich auf Krimis und schnulzige Herz-Schmerz-Geschichten im Telenovela- und Soap-Opera-Stil. Bei den Privaten vor allem auf Action á la Alarm für Cobra 11 und Comedy. Science Fiction und Fantasy haben da keine Chance. Aber zumindest gibt es gelegentlich den Versuch, etwas Mystery ins Programm zu bringen, so wie es der Pay-TV-Sender TNT-Serie mit der Mysteryserie Weinberg versucht hat. In Dark geht es um das verschwinden von zwei Kindern, das die Fassade der heilen Kleinstadtwelt und gleich das ganze Zeitgefüge bröckeln lassen.

"Schneeflöckchen" - Trailer zur deutschen Genrehoffnung

Gerade ging das Fantasy Filmfest 2017 zu Ende, und eine der wirklich positiven Überraschungen des Festivals war der deutsche Film Schneeflöckchen. Genrefilme, die phantastische Elemente enthalten, haben es in Deutschland mit der Förderung ebenso schwer wie Serien. Deshalb taten es die Macher von Schneeflöckchen Peter Jackson gleich, der seinen Debütfilm Bad Taste ebenfalls über vier Jahre immer nur an den Wochenenden in der Freizeit drehte. Glaubt man den bisherigen Kritken, wie z. B. jener vom Wortvogel (der alle Filme des Filmfests besprochen hat), haben sich die Ausdauer und der Aufwand offenbar gelohnt. Bleibt zu hoffen, dass der Film, in dem die Fantasien eines Drehbuchautors Wirklichkeit zu werden scheinen, bald einen deutschen Verleih finden wird.

Literaturnobelpreis für Kazuo Ishiguro

Mit dem britischen Autor Kazuo Ishiguro geht der diesjährige Literaturnobelpreis an einen Autor, der Genrelesern nicht unbekannt sein dürfte. Mit Alles, was wir geben mussten schrieb er einen dystopischen Science-Fiction-Roman über Klone, die als menschliche Ersatzteillage herhalten müssen. Sein jüngstes Werk Der begrabene Riese ist ein im 5. Jahrhundert spielender Fantasyroman voller Fabelwesen, der auf die Artus-Saga anspielt. Sein bekanntestes Buch dürfte Was vom Tage übrig blieb sein.

  • Kazuo Ishiguro

    © Mariusz Kubik, http://www.mariuszkubik.pl - own work, CC BY 2.5

Share:   Facebook