Cassinis letzter Flug - Illustration

© NASA/JPL-Caltech

NEWS

Cassini-Raumsonde wird auf den Saturn stürzen


... und weitere News aus der Science-Fiction- und Fantasy-Welt, u.a.: J. J. Abrams kehrt zu "Star Wars" zurück, ein Trailer zum deutschen SF-Film "Sum 41", eine Dokumentation über das Phänomen Zombie und ein erster Blick auf den neuen Hellboy.

Cassinis letzter Flug

Nach zwanzig Jahren auf ihrer Mission in den unendlichen Weiten des Weltraums, wo noch nie eine Sonde zuvor gewesen ist, wird Cassini am Freitag auf dem Saturn zum kontrollierten Absturz gebracht. Auf Spiegelonline gibt es einen knappen, zusammenfassenden Bericht und einige der schönsten Fotos, die Cassini vom Saturn und seinen Monden gemacht hat. Da es sich beim Saturn um einen Gasriesen handelt, wird es keine Bruchlandung auf einer festen Planetenoberfläche geben. Wer sich genauer über die Cassini-Sonde und ihre Mission informieren möchte, wird auf der offiziellen Seite der NASA fündig. Dort gibt es auch den Link zur Liveberichterstattung am Freitag.

Einer der letzten Blicke von Cassini auf den Saturn

© NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

J. J. Abrams führt bei "Star Wars Episode IX" Regie

Das Personalkarussell bei Star Wars dreht sich nicht nur munter weiter, sondern auch im Kreis, denn bei Episode IX wird nun, nachdem man sich von Colin Trevorrow getrennt hat, J. J. Abrams Regie führen (und das Drehbuch schreiben). Abrams zeichnete sich ja bereits für The Force Awakens verantwortlich. Mit dem Wechsel auf den Regiestuhl geht auch eine Terminänderung einher, weshalb Episode IX nicht wie geplant am 24. Mai 2019 starten wird, sondern am 20. Dezember.

"Sum 1" - Science-Fiction-Film aus Deutschland

Der erste Trailer zum Science-Fiction-Film Sum 1 aus Deutschland ist da. Genrefilme haben es schwer in diesem Land, in dem etwas teurere Filme nur mit einer Filmförderung möglich sind, und diese Filmförderung nur bedeutungsschwere, ernste Filme oder Schweiger/Schweighöfer-Komödien fördert. Den wenigen Filmen in den Genres Fantasy, Science Fiction und Horrror, die realisiert werden, fällt es meist schwer, sich mit der internationalen Konkurrenz aus Ländern wie Frankreich, Italien oder Spanien zu messen, die in den letzten Jahren so einiges an Genreperlen produziert haben. Das führt beim Zuschauer im besten Fall zur Wertung: "Für einen deutschen Film gar nicht mal so schlecht." Ähnlich wird wohl auch das Urteil über diesen Trailer ausfallen.

Woher die Zombieinvasion kommt

In der Mediathek von Arte gibt es jetzt eine in dreizehn kurze Teile zerhackstückelte Doku über die Ursprünge des aktuellen Zombie-Booms in Buch, Comic, Film, Fernsehen und Computerspiel. Erst kürzlich verstarb mit George Romero der Vater des modernen, gehirnfressenden Untoten, der nicht mehr viel mit dem ursprünglich aus der Voodoo-Mythologie stammenden Zombie zu tun hat. Doch wie konnte sich der erstmals im Jahr 1968 in Romeros Die Nacht der lebenden Toten auftretenden schlurfenden Zombie, zu einem solchen popkulturellen Phänomen entwickeln, das mit der TV-Serie The Walking Dead seinen aktuellen Höhepunkt, aber noch lange nicht sein Ende, erreicht hat? Dieser Frage geht die französische Dokumentation von  Dimitri Kourtchine nach.

So sieht der neue Hellboy aus

Hellboyschöpfer Mike Mignola hat auf Twitter ein erstes Bild von David Harbour (Stranger Things) als Hellboy veröffentlicht. Damit wird der Schauspieler im Hellboy-Reboot  in die Fußstapfen von Ron Perlman treten, der den Höllenjungen zweimal unter der Regie von Guillermo del Toro spielte. Beim neuen Film wird Neill Marshall (The Descent) Regie führen. In die Kinos soll der Film Anfang 2019 kommen.

 

Die nächste Ausgabe gibt es am Montag den 18. September!

Share:   Facebook