Mortal Engines

NEWS

"Mortal Engines", RPC Fantasy Awards und Amazon Channels


Unsere Science-Fiction- und Fantasy-News sind da. Dieses Mal mit einem ersten Blick auf die Concept Art der Mortal Engines-Verfilmung, den RPC Fantasy Awards und den neuen Amazon Channels.

***

"Mortal Engines" - erste Concept Art

In Neuseeland läuft die Verfilmung der Jugenddystopie Mortal Engines von Philip Reeves auf Hochtouren. Genauere Infos zum Buch und der Produktion gibt es hier. Die meisten Schauspieler sind bekannt, der Autor selbst hat ein Foto vom Set geposted und jetzt hat Produzent Peter Jackson ein erstes Bild mit Concept Art zum Film veröffentlicht, das visuell so einiges verspricht. Die junge Frau auf dem Bild dürfte Hester sein, die ihr Gesicht meist hinter einem Schal verbirgt.

Mortal Engines

RPC-Award 2017

Wie am Freitag berichtet, fand am Wochenende in Köln die Role Play Convention kurz RPC statt, und neben den zahlreichen Programmpunkten mit Lesungen, Spielerunden, Panels, Cosplay etc. wurde auch der RPC-Award verliehen. In der Kategorie Literatur belegen Bernhard Hennen und Robert Corvus mit Nordwärts – Die Phileasson-Saga Band 1 (Heyne) den ersten Platz und setzten sich damit gegen Markus Heitz (Platz 2) und Anton Weste (Platz 3) durch. In der Kategorie Comics und Mangas gewann Auf den Spuren H.P. Lovercrafts #3 aus dem Verlag Torsten Low. Bestes Tabletop und Miniaturenspiel wurde das Runewars Miniaturenspiel von Asmodee, bestes Gesellschaftsspiel Monopoly Cthulhu & Spielkarten Cthulhu von Winning Moves. Den ersten Platz in der Kategorie Pen&Paper-Rollenspiele belegt Das Schwarze Auge: Klingen der Nacht von Ulisses Spiele. Bei den besten Mobile- und Browsergames setzte sich The Elder Scrolls Legends von Bethesda durch und bei den PC- und Videospielen The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition, ebenfalls von Bethesda. Eine Komplettauflistung aller Platzierungen auf den Siegertreppchen und aller Kategorien findet sich auf Teilzeithelden.de.

Bernhard Hennen 2016

Von DianeAnna - Eigenes Werk, CC

Robert Corvus

© Gustav Kuhweide, Köln

Amazon Channels

Amazon Deutschland hat jetzt sogenannte Channels eingeführt. Dabei handelt es sich um Spartenkanäle, die man als Prime-Kunde für bis zu 8 Euro pro Monat hinzubuchen kann. Dieses Spartenprogramm kann man sich dann im Stream wie Prime ansehen. Darunter sind Kanäle für Dokumentationen, Independentfilme oder mit türkischem Programm. Auf Syfy Horror gibt es Horrorfilme, die zum Teil aber zuvor kostenlos bei Prime erhältlich waren und teilweise auch stark gekürzt sind. Auf Netzwelt.de gibt es eine Aufstellung mit allen Kanälen und ihren Preisen. Für Genreliebhaber könnte der Full Moon Features interessant sein, ein Kanal, der sich ganz auf die Filme der B-Movie-Schmiede von Charles Band konzentriert, die seit Ende der 80er Jahre Filme wie Puppet Master, The Pit and the Pendulum oder Dragonworld produziert hat. Eine kleine Perle unter diesen B-Movies dürfte Doctor. Mordrid von 1992 sein, der nicht ganz zufällig einige Ähnlichkeiten zu Doctor Strange aufweist.


Die nächsten SFF News gibt es am Mittwoch, den 31. Mai!

Share:   Facebook