Fundstücke aus dem Internet: Spielerlebnis mit South Park und Nosulus Rift, einem kleinen Hamster, der Super Mario liebt, und Hahn Charlie, der die (blauen) Hosen anhat

NETZNEWS

Aus dem Netz gefischt (7): Super Mario spielende Hamster, das neue Southpark Game und beeindruckende Felsen


Wöchentlich angeln wir uns große und kleine Regenbogenfische aus dem Internetz. Dieses Mal landen unter anderem mit dem absoluten neuen Spielerlebnis mit South Park und Nosulus Rift, einem kleinen Hamster, der Super Mario liebt, und Hahn Charlie, der die (blauen) Hosen anhat.

 

WER HAT DENN HIER EINEN FAHREN LASSEN

Die Gamescom 2016 ist zu Ende. Eine Sache ist uns dabei ganz besonders in die Nase gegangen - Nosulus Rift. 90 Minuten anstehen, um einmal das Aftersausen unserer Freunde von South Park (hier geht's zum Trailer von The Fractured But Whole). schnuppern möchte, kann das mit der neuen „Nasenbrille” von Ubisoft.

Auch Eike Kühl hat für die Zeit Erfahrungen mit der neuartigen Technologie gemacht: 90 Minuten anstehen für einen Furz gibt tiefe Einblicke in den neuen Hype.

 

WAS LEUCHTET DENN DA?

Kaum zu glauben. Am Rande des Seto-Inlandsees leuchten Felsen in einem wunderschönen blau. Da muss wohl jemand richtig gut mit Photoshop umgehen können – oder? Tatsächlich handelt es sich um kleine biolumineszente Krabben, die die Mitarbeiter von Tdub Photo für ein Motiv in ihrem Bildband The Weeping Stones ausgesetzt haben. Hier verraten sie das Geheimnis hinter dem Kunstwerk.

Warum es plötzlich um Felsen geht? Schaut mal nach, was "tor" eigentlich bedeutet.

©Tdub Photo

 

(via tdubphoto.com) 

 

HAMSTER VERLÄUFT SICH IN MARIO LAND

Dieser kleine Kerl hat sich wohl irgendwie verlaufen. Plötzlich findet er sich in Mario Land wieder, sucht Pilze und Sternchen, rutscht Abflussrohre hinunter und tut alles, um seine geliebte Peach zu finden (naja, vielleicht sucht er auch nur Fressen. So genau kann man das nicht sagen).

(via Neatorama)

 

IN SEINER SIPPE HAT HAHN CHARLIE DIE HOSEN AN

Niemand weiß, wo er sie her hat, aber irgendwie ist er schon stylish, wie Hahn Charlie über den Hof pest.

(via wimp.com)

 

VOM WEIHNACHTSMANN BIS ZU DEN PINGUINEN IN NULL KOMMA NICHTS

Habt ihr euch das nicht auch schon mal gefragt? Wie lange dauert es wohl, um vom Nordpol zum Südpol zu kommen, wenn man durch die Erde hindurch (ja, genau, "hindurch", wie durch einen Tunnel, den man einmal durch die Erde gebohrt hätte) fallen würde? Ich mich schon, spätestens bei der Lektüre von Alice im Wunderland.

In einem wirklich verrückten Gedankenexperiment haben die Jungs und Mädels von Life Noggin das durchgerechnet. Allerdings sind sie davon ausgegangen, dass die Erde vollkommen rund ist, durchweg die gleiche Dichte hat, und dass euch nicht der Hintern während des Falls in Flammen aufgeht.

Demnach könnt ihr Weihnachtsmann und Pinguine an nur einem Tag besuchen, denn für einen Weg braucht ihr nur schlappe 42 Minuten. Worauf wartet ihr also?

Share:   Facebook