Captive State

© Focus Feature

NEWS

"Captive State" - Trailer zum Alieninvasionsfilm und weitere News


Außerdem in unseren Fantasy- und Science-Fiction-News: der Phantastikbuchmarkt in Brasilien, die BBC zum aktuellen Stand der Science Fiction und China auf der dunklen Seite des Mondes.

"Captive State" - Trailer zum ungewöhnlichen Alieninvasionsfilm

Dem Trailer zufolge scheint Captive State in einem Amerika zu spielen, das seit 10 Jahren von Außerirdischen besetzt ist und gegen deren Besatzung im Untergrund operiert wird. Erinnert von der Handlung her ein wenig an das Computerspiel Half Life 2. Dass der Film bei Focus Feature erscheint, dem Arthouse-Label von Universal, deutet auf einen ungewöhnlichen Film hin, der nicht nach dem üblichen Blockbusterschema ablaufen wird. Man darf gespannt sein. Kinostart ist im März 2019.

Über den phantastischen Buchmarkt in Brasilien

Nicht nur der deutschsprachige Buchmarkt befindet sich in der Krise. Für das amerikanische Genremagazin Locus berichtet Roberto de Sousa Causo über den Buchmarkt in Brasilien, den dortigen Stand der Phantastik und die V Odyssey of Fantastic Literature, deren Ehrengast der holländische Autor Thomas Olde Heuvelt (Hex) war. Trotz aller Krisen scheint die Phantastik in Brasilien zu boomen, auch die von einheimischen Autoren (wobei die SF hier der Fantasy und dem Horror hinterherhinken soll). Als ich vor 12 Jahren durch brasilianische Buchläden stöberte, konnte ich noch nicht viel in dieser Richtung entdecken. Bleibt abzuwarten, ob sich die Lage für Verleger und Autoren verschärfen wird, wenn der rechtsextreme und mit der Diktatur der »Bleiernen Jahre« liebäugelnde Jose Bolsonaro sein Amt als Präsident antritt.

Voyager 2 in interstellaren Raum eingetreten

Die 1977 gestartete NASA-Sonde Voyager 2 hat unser Sonnensystem verlassen und ist in interstellaren Raum eingetreten. Damit folgt sie ihrem großen Bruder Voyager 1, der bereits 2012 dort angekommen ist, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist, während immer noch genügend Energie verblieben war, um Daten zu schicken. Wer wissen will, was Voyager 2 schon alles in unserem Sonnensystem entdeckt hat, sollte sich das Video des NASA Jet Propulsion Laboratory ansehen.

Was unsere Science Fiction über uns aussagt

In einem Artikel für die BBC schreibt Tom Caussauwers darüber, was Science Fiction über den Zustand der Weltordnung sagt, wenn SF aus China und Afrofuturism gerade ein Hoch erleben. Er berichtet von drei Wellen der Science Fiction in China, die schon lange vor Cixin Liu da waren.

China und "the Dark Side of the Moon"

China hat am 7. Dezember eine Rakete gestartet, die erstmals die dunkle Seite des Mondes erforschen soll. Also jene Seite, die aufgrund der Rotation immer der Erde abgewandt ist. Dazu wird ein Satellit namens Queqiao eingesetzt. Ob man aber jetzt auch endlich sehen wird, was Grag, Otho und Captain Future dort treiben, wenn niemand hinschaut, ist fraglich. Auch in der Science Fiction erlebt der Mond aktuell eine Renaissance, mit Werken wie Red Moon von Kim Stanley Robinson, Luna von Ian McDonald oder Artemis von Andy Weir.


Share:   Facebook