Down A Dark Hall

© Lionsgate Movies

NEWS

News: Ein Trailer zu "Down a Dark Hall" und Jens Lubbadeh in Hamburg


Außerdem in unseren Fantasy- und Science-Fiction-News: Eine interessante Best-Of-Liste für Fantasybücher und eine traurige Meldung zu Philip Roth.

"Down a Dark Hall" - erster Trailer zum Teenie-Grusler

Der erste Trailer zu Down a Dark Hall scheint einen klassischen Haunted-House-Thriller im Böse-Mädchen-Internat zu versprechen. Ob die Zeile "From the Producers of the Twilight Saga" da unbedingt eine Empfehlung ist, sei dahingstellt ... In den USA startet der Film mit Uma Thurman am 17. August, über einen Deutschlandrelease ist noch nichts bekannt.

"Down a Dark Hall" - Trailer

Jens Lubbadeh liest in Hamburg

Der deutsche Journalist und Science-Fiction Autor Lens Lubbadeh (Unsterblich) liest am 26. Juni aus einem aktuellen Roman Neanderthal. Die Veranstaltung findet in der Grundbuchhalle statt und beginnt um 18.30 Uhr.

"The 100 Best Fantasy Novels of All Time" auf Unboundworlds

Mit Bestenlisten ist da so eine Sache, selten findet man die eigenen Lieblingsbücher auf den Platzierungen, auf denen man sie gerne sehen würde. Dafür tauchen dann Bücher ganz vorne auf, bei denen man sich nur die Haare raufen kann. Nichtsdestotrotz ist diese Liste mit den 100 besten Fantasybüchern auf Unboundworlds einen Blick wert, denn dort finden sich viele Titel abseits der üblichen Verdächtigen, die man sonst fast ausschließlich auf solchen Listen weit oben findet. Und mit Sicherheit auch AutorInnen, die einem bisher unbekannt waren (zumindest ging es mir so). An der Reihenfolge der Platzierungen sollte man sich nicht zu lange aufhängen, sondern die Liste lieber als eine Empfehlungsliste mit einigen wirklich originellen Fantasybüchern sehen, auf der man genüsslich stöbern kann, wenn man nach neuem Lesestoff sucht.

Philip Roth 1933 - 2018

Der amerikanische Schriftsteller Philip Roth ist im Alter von 85 Jahren verstorben. Roth galt als einer der besten Schriftsteller der USA und wurde als "ewiger" Kandidat für den Literaturnobelpreis gehandelt. Berühmt machte ihn sein Roman Portneys Beschwerden, über einen von Sex besessenen jungen Mann auf der Couch beim Psychotherapeuten. Amerikanisches Idyll gilt als sein bestes Werk, das der sogenannten Great American Novel am Nächsten kommt. Mit Verschwörung gegen Amerika hat er 2004 einen lupenreinen Alternativweltroman geschrieben, der viel von der heutigen Trump-Präsidentschaft vorwegnahm. Damit ist er nach Tom Wolfe (Im Fegefeuer der Eitelkeiten) der zweite große amerikanische Chronist und Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, der innerhalb der letzten Tage verstorben ist.

Share:   Facebook