The Dangerous Book for Boys

© Amazon Prime

NEWS

News: Ursula K. Le Guin, Seth Dickinson und ein "Dangerous Book for Boys"


Heute in den Fantasy/Science-Fiction-News: Die Nebula-Awards-Nominierungen, Fangoria kehrt zurück und Ursula K. Le Guin erhält posthum einen Preis.

Ursula K. Le Guin gewinnt posthum einen renommierten Essay-Preis

Für ihren Essayband No Time to Spare: Thinking About What Matters ist die kürzlich verstorbene Autorin Ursula K. Le Guin mit dem PEN/Diamonstein-Spielvogel Award for the Art of the Essay ausgezeichnet worden. Der Preis wird seit 1990 vom  PEN American Center (einem Institut des amerikanischen Schriftstellerverbandes) verliehen. No Time to Spare: Thinking About What Matters erschien im Original im Dezember 2017 und enthält Aufsätze zu einer ganzen Bandbreite an Themen, die Le Guin in der letzten Phase ihres Lebens beschäftigt haben. Auf Deutsch wird er im Herbst 2018 bei Golkonda erscheinen.

  • Ursula K. Le Guin

    © Von Gorthian - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0,

"The Dangerous Book for Boys" - erster Trailer zur Serie

The Dangerous Book for Boys (dt. bei cbj) von Conn und Hall Iggulden ist ein humorvoll gemeintes Handbuch für Jungen, die gerne Abenteuer erleben. Wobei diese Eingrenzung auf Jungen für mich eher nach gedanklichem Mief voller Geschlechterklischees aus den 50er-Jahren riecht. Trotzdem sieht der Trailer zur Serie, die bei Amazon Prime erscheinen wird, sehr vielversprechend aus. Entwickelt wurde sie unter anderem von Bryan Cranston ("Breaking Bad"). Starttermin ist der 30. März.

"The Dangerous Book for Boys" - erster Trailer zur Serie

"The Monster Baru Comorant" - Cover und Antworten von Seth Dickinson

Im englischen Original erschien The Traitor Baru Cormorant bereits 2015, auf deutsch erst 2017 (als Das Imperium der Masken: Die Verräterin). Das Warten auf die Fortsetzung hat ein Ende. Bei Barnes and Nobles (dem großen Buchhändler, der gerade eher für negative Schlagzeilen sorgt) wurde jetzt das Cover für die Fortsetzung The Monster Baru Cormorant veröffentlicht, die am 30. Oktober 2018 auf Englisch erscheinen wird. Dazu hat Autor Seth Dickinson auch noch fünf Fragen beantwortet.

The Monster Baru Cormorant

Nebula Awards 2017 - die Nominierungen

Die Science Fiction and Fantasy Writers of America (SFWA) haben die Nomierungen für die Nebula Awards 2017 bekannt gegeben. Die Preise werden seit 1966 jährlich in den Kategorien Best Novel, Best Novella, Best Novelette und Best Short Story an englischsprachige Werke der Science Fiction und Fantasy vergeben. Die Gewinner erhalten eine Trophäe, die aus einem Glasblock besteht, der ein Model des titelgebenden Spiralnebels (Nebula) enthält. Der Nebula gehört wie der Hugo zu den wichtigsten und renommiertesten Genrepreisen. Die Preisverleihung findet auf einem jährlichen Bankett statt.

Von den aktuelle nominierten Romanen werden einige auf Deutsch erscheinen: Autonom von Annalee Newitz bei Fischer Tor, Das sechste Erwachen von Mur Lafferty bei Heyne, Die erstaunliche Familie Telemachus von Daryl Gregory bei Bastei Lübbe und eventuell The Stone Sky von N. K. Jemesin bei Knaur. Das könnte aber noch dauern, da es sich um Band drei des Broken Earth-Zyklus handelt, Band 1 (Zerissene Erde) erst im August erscheint und sich erst mal gut verkaufen muss.

Hier die Nominierten in der Kategorie bester Roman:

  • Amberlough, Lara Elena Donnelly (Tor)
  • The Strange Case of the Alchemist’s Daughter, Theodora Goss (Saga)
  • Spoonbenders, Daryl Gregory (Knopf; riverrun)
  • The Stone Sky, N.K. Jemisin (Orbit US; Orbit UK)
  • Six Wakes, Mur Lafferty (Orbit US)
  • Jade City, Fonda Lee (Orbit US; Orbit UK)
  • Autonomous, Annalee Newitz (Tor; Orbit UK 2018)

"Fangoria" kehrt zurück

Wenn es ein Kultmagazin für Horrorfilme gibt, dann ist es wohl Fangoria. Von 1979 bis 2017 informierte das Magazin, lange bevor es das Internet in seiner jetzigen Form gab, fachkundig und unterhaltsam in über 300 Ausgabe über das Genre. Ab 2015 erschien es nur noch sporadisch und wurde 2017, sehr zum Entsetzen der Horrorfans, eingestellt. Wie jetzt bekannt wurde, soll das Magazin demnächst wieder auferstehen.

Share:   Facebook