KOLUMNE

Die Weisheit der Nerds: Dune


„Das Spice muss fließen.“

Dune

 

Wirtschaftssysteme sind größer als der Mensch. Deshalb muss die Verteilung des wertvollen, bewusstseinserweiternden Gewürzes Melange – das Lebenselixier der galaktischen Gesellschaft – ungehindert funktionieren. Und deshalb hat Paul Atreides – der junge Adlige, der als Heilsbringer gehandelt wird und die bis dahin elenden Bewohner des Wüstenplanten hinter sich versammelt – auch eine solche Macht. Mit seinem Monopol auf den Spice-Abbau bringt er den Handel zwischen Tausenden Planeten zum Erliegen und macht sich so das ganze Universum gefügig. Herbert verwendet Spice unverhohlen als Platzhalter für Öl, Gold oder jeden anderen Rohstoff, der den weltweiten Fortschritt befeuert. Die Unverzichtbarkeit einer solchen Handelsware macht ein gesellschaftliches System verwundbar. „Wer das Spice kontrolliert, kontrolliert das Universum“, sagt der böse Baron Harkonnen an anderer Stelle von Herberts Epos. Paul verinnerlicht das – und bringt ein riesiges Korruptionsgebäude zum Einsturz. Wirtschaftssysteme sind größer als der Mensch ... bis sie es nicht mehr sind.

Die nächste Folge der "Weisheit der Nerds" widmet sich "Edward mit den Scherenhänden" und erscheint am Mittwoch, 5.4.2017.

 

Die Dune-Saga bekommt einen lustigen Dreh, wenn man sich Spice als Kaffee vorstellt.

 

 

 

Aus dem Amerikanischen von Achim Fehrenbach

 

Copyright © 2011 by Quirk Productions, Inc.
All rights reserved.
First published in English by Quirk Books, Philadelphia, Pennsylvania.
Für den deutschen Text: © 2016 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Share:   Facebook