Fernsehen und Streaming 2020

© Disney/Lucas Film/CBS All Access

SERIE

12 Science-Fiction-Serien, auf die wir uns 2020 freuen


Peter Osteried
21.01.2020

    Wir werfen einen Blick auf den phantastischen Streaming-Markt und in Richtung lineares Fernsehen: Diese Science-Fiction-Serien erwarten uns 2020.

     

    Der Blick voraus ist heutzutage gar nicht mehr so leicht, weil sich abseits der großen Networks in den USA die Streaming-Dienste gar nicht so sehr in die Karten blicken lassen. Sicher, Prestige-Projekte wie die im Jahr 2021 startende The Lord Of The Rings-Serie von Amazon werden früh angekündigt, aber davon abgesehen überraschen die Streamer oft auch Monat für Monat mit Serien, die niemand auf dem Schirm hatte. Es wird dementsprechend auch 2020 sicherlich noch die eine oder andere Überraschung geben.

    [Nie mehr die neuesten Trailer, Filmstarts und Buchneuheiten verpassen! Bestelle jetzt unseren Newsletter!]

    Star Trek: Picard

    Darauf hatten wir uns ja letztes Jahr schon gefreut, aber Ende 2019 wurde es nichts mehr damit. Mittlerweile ist aber ein Termin bekannt. Am 24. Januar 2020 startet die Serie hierzulande bei Amazon Prime. Worum es genau geht, ist immer noch unklar, aber Captain Picard wird ein letztes Abenteuer erleben und dabei auf alte Bekannte stoßen. Mit dabei sind auch Jonathan Frakes, Marina Sirtis, Brent Spiner und Jonathan del Arco, der in Star Trek: The Next Generation den Borg Hugh spielte.

    Star Trek: Picard - Trailer

    Contraband

    Eigentlich sollte die Serie Demimonde heißen. Das war zu dem Zeitpunkt, als sich HBO und Apple noch einen Wettstreit lieferten, wer die Serie ins Programm nehmen könnte. Produziert wird sie von J.J. Abrams und Warner Bros. Television. Viel ist noch nicht bekannt, nur, dass dieses epische und intime Sci-Fi-Fantasy-Drama in einer Welt spielt, in der die Bewohner sich gegen eine monströse, alles unterdrückende Macht erheben müssen.

    Devs

    Bei Devs handelt es sich um eine achtteilige Miniserie, die für den Streaming-Dienst Hulu entsteht. Interessant ist sie, weil sie von Alex Garland entwickelt wurde. Der hat auch alle Drehbücher geschrieben und inszeniert die Folgen, so dass man im Grunde einen langen Film hat – und das von dem Mann, dem wir als Autor und/oder Regisseur solche Werke wie Sunshine und Ex_Machina zu verdanken haben. Es geht um eine Computeringenieurin, die innerhalb ihrer Firma auf eine geheime Entwicklungsabteilung stößt. Sie glaubt, dass diese etwas mit dem Verschwinden ihres Freundes zu tun hat. Die Hauptrolle spielt Sonoya Mizuno, die man aus Garlands Ex_Machina und Auslöschung kennt.

    Devs: Teaser

    Foundation

    Apple hat bereits einige Serien für seinen Streaming-Dienst im Rennen, aber der ganz große Kracher folgt erst noch. Man hat sich die Rechte an Isaac Asimovs Trilogie Foundation gesichert. Das Projekt wird von David Goyer (The Dark Knight) und Josh Friedman entwickelt. Die komplexe Saga spielt vor dem Hintergrund eines galaktischen Imperiums, dessen Regeln die Menschen auf den vielen bewohnten Welten befolgen müssen. Zu den Hauptdarstellern gehören Jared Harris und Lee Pace. Die erste Staffel wird zehn Folgen umfassen.

    Halo

    Kurze Webserien gab es schon, an einem Film wurde schon gearbeitet, der Game-Klassiker Halo kommt nun aber in Form einer Fernsehserie. Zeit wird es, wurde die Show doch schon vor Jahren angekündigt. Im 26. Jahrhundert ist die Menschheit durch Außerirdische bedroht, aber der Master Chief und seine Leute stehen zur Verteidigung bereit. Pablo Schreiber (American Gods) spielt den Master Chief. Die erste Staffel wird wohl neun Folgen haben. Und es ist möglich, dass man sich noch bis 2021 gedulden muss.

    Halo: The Master Chief Collection - Spieletrailer

    The Mandalorian

    In den USA läuft die Star Wars-Serie schon mit großem Erfolg. So groß, dass die Serie zur meist illegal heruntergeladenen Serie aller Zeiten wurde, was daran liegt, dass es Disney+ bisher nur in den USA und in den Niederlanden gibt. Dort ist die Serie sogar schon mit deutscher Synchronisation zu sehen. Pedro Pascal (Game Of Thrones) spielt den Mandalorianer, der als Kopfgeldjäger unterwegs ist, dann aber sein Herz für ein Kind entdeckt und beginnt, dieses vor jenen zu beschützen, die ihm Böses wollen. Die Serie ist von Jon Favreau und – ganz kurz gesagt – sie ist grandios. Das beste Star Wars seit vielen Jahren!

    The Mandalorian: Trailer

    The Nevers

    HBO präsentiert 2020 eine neue Serie von Joss Whedon – wieder mit einem eher feministischen Element. Denn es geht um eine Gruppe von viktorianischen Frauen, die ungewöhnliche Kräfte, aber auch gnadenlose Feinde haben und sich auf einer Mission finden, die die Welt verändern könnte. In den Hauptrollen agieren Olivia Williams, James Norton, Tom Riley, Ann Skelly, Ben Chaplin, Pip Torrens, Zackary Momoh, Amy Manson, Nick Frost und Denis O’Hare.

    neXT

    In der neuen Serie von Manny Coto (Odyssey 5) müssen der frühere CEO einer Technologie-Firma und ein Agent der Homeland Cybersecurity die Geburt einer künstlichen Intelligenz verhindern. Recht viel mehr ist noch nicht bekannt, mit dabei ist aber auch John Billingsley, der in Star Trek: Enterprise, für das Coto auch mal tätig war, Dr. Phlox gespielt hat.

    Utopia Falls

    Es ist eine Coming-of-Age-Story, sie hat aber einen Science-Fiction-Twist, denn in Utopia Falls geht es um eine Gruppe von Teenagern, die auf einer Kolonie der Zukunft leben und dort auf ein uraltes Archiv mit historischen, kulturellen und musikalischen Relikten stößt. Was sie entdecken, zwingt sie, alles in Frage zu stellen, was sie jemals gelernt haben. Mit der Macht der Musik wollen sie eine Veränderung herbeiführen und der Wahrheit zum Sieg verhelfen. Entwickelt wurde die Serie von R.T. Thorne, der mit seinen Musikvideos schon reichlich Preise eingeheimst hat.

    Brave New World

    Hierbei handelt es sich um Serie, die Aldous Huxleys Science-Fiction-Roman adaptiert. Die Geschichte spielt in einer utopischen Gesellschaft, die Frieden und Stabilität erreicht hat, indem die Monogamie, Privatsphäre, Geld, Familie und die Historie selbst abgeschafft wurden. Produziert wird die Show für Peacock. Das ist der Streaming-Dienst von NBC/Universal. In einer Hauptrolle ist Alden Ehrenreich (Solo – A Star Wars Story) zu sehen, wiederkehrend wird Demi Moore dabei sein.

    Star Trek: Lower Decks

    Dies ist eine Animationsserie von Mike McMahan (Rick und Morty), die in der Welt von Star Trek spielt und sich mit den normalen Crew-Mitgliedern auf den unwichtigeren Schiffen befasst. Die Serie soll sich durchaus an ein erwachsenes Publikum richten. Sie wird für den Streaming-Dienst All Access produziert, wo man so viel Vertrauen in das Format hat, dass man gleich zwei Staffeln geordert hat. Die Produktion begann im Februar 2019, der für das gesamte Star Trek -Universum zuständige Produzent Alex Kurtzman rechnete mit einer Produktionszeit von einem Jahr, so dass man wohl schon im Frühjahr in den Genuss von Star Trek: Lower Decks kommen wird.

    Star Trek: Lower Decks - First Look

    Star Wars: The Clone Wars

    Die Serie galt eigentlich schon als beendet, dann wurde angekündigt, dass es mit einer siebten Staffel weitergehen würde. Eine neue Serie ist das zwar nicht, aber das ist eigentlich noch besser, da Star Wars: The Clone Wars eine grandiose Show ist, die aufgrund des Kaufs von Lucasfilm durch Disney zu früh beendet werden musste. Nun wurden die rechtlichen Hürden aus dem Weg geräumt und die Serie, bei der noch einige lose Enden vorhanden sind, wird fortgesetzt. Im Februar geht es in den USA los, dann dürfte es hierzulande auch nicht mehr lange dauern.

    Star Wars: The Clone Wars - Trailer Seasons 7

    Tolle Überraschungen ...

    ... erwarten dich in unserem Newsletter. Preisaktionen, exklusive Gewinnspiele, die besten Neuerscheinungen. Bestelle jetzt unsere Raketenpost!

    Bestelle jetzt unseren Newsletter
    Share:   Facebook