FILM

10 Hollywood-Stars und die Filme, die sie (vielleicht) gerne vergessen würden


Peter Osteried
14.06.2018

Stars werden über Nacht geboren? Mitnichten! Viele bekannte Hollywoodstars mussten sich in allerhand fragwürdigen Rollen in B-Movies (vorzugsweise aus dem Horrorgenre) verdingen, getreu dem Motto: „Ich war jung und brauchte das Geld“. Tor Online deckt auf!

Bryan Cranston

Der Schauspieler war bereits 52 Jahre alt, als die Serie BREAKING BAD weltweit zum Phänomen wurde. Zuvor hatte Cranston schon mit der Comedy MALCOLM MITTENDRIN Erfolg gehabt, aber es war Walter White, der ihn wirklich zündete und ihm die Möglichkeit eröffnete, auch im Kino durchzustarten. Er war bereits 35 Jahre alt, als er in der Roger-Corman-Produktion DEAD SPACE – GALAXIS DES GRAUENS mitspielte. Hier treibt an Bord einer Raumstation ein Virus sein Unwesen und schafft es, zum Ende sogar zum Megamonster zu mutieren. Als solches reißt es Cranston den Kopf ab! Keine Sternstunde für den charismatischen Schauspieler. Da war 1997 sein Auftritt in einer Folge von BABYLON 5 schon besser – zumindest für Science-Fiction-Fans. 

Bryan Cranston's head ripped off in Dead Space

Jennifer Aniston

Als ihre Serie FRIENDS im Jahr 2004 zu Ende ging, da war Jennifer Aniston eine der bestverdienenden TV-Schauspielerinnen aller Zeiten. Sie bekam wie auch ihre Kollegen eine Million Dollar pro Folge. Das dürfte elf Jahre zuvor das Gesamtbudget von LEPRECHAUN gewesen sein, in dem sie die Hauptrolle spielte. Nichts hätte damals allerdings vermuten lassen, dass sie zeitweise zu einer der erfolgreichsten Schauspielerinnen ihrer Generation werden sollte. Aber bei Aniston ist es tatsächlich wie mit gutem Wein. Sie wurde mit dem Alter besser. Und außerdem: Wer kann schon eine gute Figur machen, wenn er gegen einen albernen Leprechaun antreten muss?

Jennifer Aniston in Leprechaun (1993)

George Clooney

Für die einen wird er für alle Zeiten der charmante Arzt aus EMERGENCY ROOM bleiben, für die anderen ist er der coole Seth Gecko in FROM DUSK TILL DAWN, und für viele ist er ein Filmemacher und Schauspieler, der mit seinen Stoffen auch häufig etwas aussagen will. Aber George Clooney hat auch mal gegen Killertomaten gekämpft! Ja, genau, todbringendes Gemüse! Es war das Jahr 1988, Clooney war 27 Jahre alt, der Job in der ersten ROSEANNE-Staffel sollte erst noch kommen, aber die Miete musste bezahlt werden. Also übernahm er die Hauptrolle in RÜCKKEHR DER KILLERTOMATEN, der Fortsetzung des mehr oder minder kultigen Originals aus dem Jahr 1978. Mit Vokuhila ist der danach früh ergraute George schon ein ganz anderes Kaliber, aber das Lächeln eines Stars hatte er bereits. Und das, obwohl er sich in der Frühzeit nicht nur mit Killertomaten herumschlug, sondern in einer Troika des Terrors dabei war: GRIZZLY II: THE CONCERT (1983) und RETURN TO HORROR HIGH (1987) finden sich auch in seinem frühen Oeuvre. 

Return of the Killer Tomatoes with George Clooney

Naomi Watts

Sie war Jet Girl in TANK GIRL, aber als der Film an der Kinokasse unterging, muss es Naomi Watts schlau erschienen sein, in KINDER DES ZORNS 4 – MÖRDERISCHER KULT mitzuspielen. Das war 1996 und sie selbst gerade 28 Jahre alt. Ob sie die Horror-Erfahrung später für RING nutzen konnte? Vermutlich nicht, da diese vierte Version einer Kurzgeschichte von Stephen King, die per se schon nicht sehr viel hergibt, auch nicht gerade der Brüller ist. Aber: Teil 4 sieht noch aus wie ein echter Film, das kann man für die weiteren Teile nicht unbedingt sagen. Retrospektiv hat man hier einen B-Heuler mit einem heutigen Star. Und ja, das muss man schon auch sagen: Watts hat Charisma. Sie lässt diesen Streifen besser aussehen, als er ist, innerhalb ihrer riesigen Filmographie ist er aber fast vergessen. Fast. Wir haben dran gedacht, und ihr könnt Watts in einer ihrer frühesten Rollen sehen!

Children of the Corn

Renee Zellweger

Jahre später sagte Renee Zellweger über ihre Begegnung mit Leatherface in TEXAS CHAINSAW MASSACRE: DIE RÜCKKEHR: „Das war das beste Training meines Lebens. Wenn einer mit der Kettensäge hinter dir her ist, dann bist du einfach schnell.“ Zusammen mit LOVE AND A .45 war dies ihre erste Hauptrolle im Jahr 1994. Ein Low-Budget-Film, der ihr Leben vielleicht nicht verändert hat, aber zu einer lebenslangen Freundschaft mit dem Hauptdarsteller führte. Als Zellweger mit BRIDGET JONES zum Star wurde, waren ihre neuen Fans sicherlich überrascht, sofern sie sich daranmachten, ihr Frühwerk zu goutieren. Sehenswert ist der Film wegen seiner beiden Hauptdarsteller, von denen so mancher Kritiker begeistert war und vorhersagte, dass sie noch groß rauskommen würden. 

Matthew McConaughey

Ja, ihr habt ihn richtig erkannt: Renee Zellwegers Co-Star war niemand Geringeres als Matthew McConaughey, der zum Zeitpunkt der Dreharbeiten 24 Jahre alt war, aber eine extrem intensive und beängstigende Darstellung ablieferte. Er ist nicht Leatherface, aber das Oberhaupt der Saw-Familie. Für ihn als Texaner war das was Besonderes, da er auch den typischen „texas drawl“ einsetzen konnte, den er in seiner Sprache bei anderen Filmen in der Regel stark mindert. Später erinnerte er sich an das Vorsprechen: Da forderte ihn der Regisseur auf, der Sekretärin richtig Angst einzujagen. Das klappte und McConaughey hatte die Rolle. Zwei Jahre später wurde er mit DIE JURY weltweit bekannt, später folgte eine Romcom-Phase, heutzutage gilt er als einer der charismatischsten Schauspieler seiner Generation. Aber alles fing mit dem dreckigen, kleinen Kettensägenmassaker an. 

Texas chainsaw massacre 4

Kevin Bacon

Kevin Bacon war 22 Jahre alt, als er in einem der größten Horror-Hits des Jahres 1980 zu sehen war: FREITAG, DER 13. Allerdings schafft er es nicht bis zum Ende. Sein Tod ist allerdings etwas, das im Gedächtnis haften bleibt. Zum Star wurde Bacon erst vier Jahre später mit dem Tanzfilm FOOTLOOSE. Was nun der größere Horror ist, liegt hier wohl im Auge des Betrachters. 

Friday the 13th - Jack Burrell's Death

Leonardo DiCaprio

Im Jahr 1996 war er in TITANIC der Schwarm aller Frauen, im Alter von 16 Jahren hatten ihn die Critters jedoch zum Fressen gern. Nach einem Gastauftritt in ROSEANNE war Leonardo DiCaprio einer der Hauptdarsteller in CRITTERS 3 (1991), mit dem die Reihe um die außerirdischen Allesfresser exklusiv für den Videothekenmarkt fortgesetzt wurde.

Critters 3

Brad Pitt

Brad Pitt war 25 Jahre alt, als er einen Teenager spielte. So waren die 1980er Jahre, als Mitt- und Spät-Zwanziger in Slasher-Filmen Schüler darstellten. Pitt tat dies 1989 in TODESPARTY II. Zuvor war er nur in ein paar Fernsehserien zu sehen gewesen, darunter auch eine Folge von FREDDY’S NIGHTMARES. Angesichts seines Einsatzes bei der Todesparty hätte man nicht unbedingt erwartet, dass aus ihm mal ein richtig großer Star werden würde. Aber ist er auch der Killer? Nein, er ist eines der Opfer, denn am Ende wird er wie eine „damsel in distress“ von seiner Freundin gerettet. Kein ruhmreiches Ende, aber ein guter Auftakt für eine Filmkarriere. Zwei Jahre später fiel Pitt mit THELMA & LOUISE einem großen Publikum auf, als Louis in INTERVIEW MIT EINEM VAMPIR (1994) wurde er dann zum Star. 

Henry Cavill

Er war schon als James Bond im Gespräch, er wurde schließlich Superman, aber bei Gott, er hat auch gegen Pinhead gekämpft! Henry Cavill war Anfang 20, als er in HELLRAISER – HELLWORLD, dem achten Teil der Reihe mitspielte, der gar nicht erst ins Kino kam. Er sah jung aus, einigermaßen farblos, aber er kann ganz passabel singen, wie er hier zeigt. Zumindest wenn es um gregorianischen Gesang geht. Die Wahrheit ist aber auch: Nach dem Film hätte niemand Cavill zugetraut, dass er mal der Star ganz großer Filme werden würde. 

Henry Cavill - Hellraiser 8: Hellworld - Mike singing a chant

Share:   Facebook