Steven Spielbergs "Ready Player One" auf der Comic-Con zeigen

FILM

Steven Spielberg wird erstes Material vom Kinofilm "Ready Player One" auf der Comic-Con zeigen


Die diesjährige Comic-Con steht in den Startlöchern. Einer der Highlight-Tage: Samstag, 22. Juli ab 11 Uhr Ortszeit. Dort findet nämlich das Warner-Brothers-Panel statt, auf dem erstes Material vom Kinofilm "Ready Player One" (Regisseur: Steven Spielberg) vorgestellt werden soll.

Neben dem ganzen Superhelden-Gedönse auf der Warner-Brothers-Bühne (Auftritt der "Justice League", Vorstellung von "Wonder Woman 2", "Aquaman") gibt es also endlich News aus erster Hand zur Verfilmung von Ernest Clines Roman "Ready Player One".

Regisseur Steven Spielberg höchstpersönlich wird anwesend sein, um dem Publikum seine Fortschritte in der Postproduktion zu präsentieren. Seit sechs Jahren hat sich der Großmeister auf der Comic-Con nicht mehr blicken lassen. Umso mehr fiebern Spielberg-Fans jetzt seinem Auftritt auf der Convention entgegen.

Doch nicht nur Spielberg und die "Ready Player One"-Darsteller Tye Sheridan, Olivia Cooke und T.J. Miller werden über ihren neuen Blockbuster (der Kinostart ist für März 2018 angekündigt) sprechen. Auch Autor Ernest Cline in seiner Funktion als Co-Autor und Co-Drehbuchautor Zak Penn werden auf diesem Panel erwartet.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass John Williams, der die Filmmusik zu fast allen Spielberg-Kinofilmen geschrieben hat, aus Zeitgründen nun doch nicht für "Ready Player One" schreiben wird. Stattdessen ging der Job an "Forrest Gump"-Komponist Alan Silvestri. Sind wir vollkommen zufrieden mit — und freuen uns auf den Auftritt des Cast auf der Comic-Con!

Darum geht's in "Ready Player One":

Im Jahr 2044 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis.

Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben, und wer ihn findet, wird seinen gesamten Besitz erben – zweihundertvierzig Milliarden Dollar. Eine Reihe von Rätseln weist den Weg, doch der Haken ist: Niemand weiß, wo die Fährte beginnt. Bis Wade Watts, ein ganz normaler Junge, der am Stadtrand von Oklahoma City in einem Wohnwagen lebt, den ersten wirklich brauchbaren Hinweis findet. Die Jagd ist eröffnet ...

Share:   Facebook