Kolumne von Stephen H. Segal: Die Weisheit der Nerds: T-Shirt von ThinkGeek

© Mario Zucca

KOLUMNE

Die Weisheit der Nerds: T-Shirt von ThinkGeek


Selbst ohne die Ziffern 2 bis 9 kann man problemlos bis 10 zählen – man muss die Zahlen eben nur anders schreiben: 0, 1, 10, 11, 100, 101, 110, 111, 1000, 1001, 1010. So formulieren es Computer in ihrer unnachgiebig strengen Ja-Nein-Logik, weshalb Computernerds den T-Shirt-Spruch auch urkomisch finden, weil „10“ ja in diesem Fall „2“ bedeutet. Selten war ein Sinnspruch so selbstreferentiell. Auf einer ersten Bedeutungsebene war damit gesagt: Es gibt nur zwei Arten von Menschen auf der Welt – uns Wissende, die in exakten binären Gegensätzen denken können, und die anderen, die dazu nicht in der Lage sind. Man hört fast schon, wie sich der Spruch hier selbst abklatscht. Es gibt aber noch eine zweite, völlig andere Bedeutungsebene: Wer anders auf die Welt blickt, dem erschließen sich neue Möglichkeiten. Denn wenn es schon bei etwas so Grundsätzlichem wie Zahlensystemen eine Alternative zum Mainstream gibt, dann vielleicht auch bei vielen weiteren Dingen. Das gilt selbst für die Informatik: Frag einfach die Tausenden von –, Entschuldigung, die 3E8s – von Menschen, die über das Binärsystem lachen, weil sie hexadezimal rechnen.

 

ThinkGeek.com verkauft T-Shirts mit diesem Aufdruck – mögen sie gesegnet sein! Wer sonst verkauft plüschige Killerkaninchen von Monty Python, Einhornfleisch in Dosen und einen TARDIS-förmigen USB-Verteiler auf derselben Website?


Die nächste Weisheit zur Wochenmitte gibt es wieder am kommenden Mittwoch. Dann erwartet euch eine neue nerdige Erkenntnis aus Stephen H. Segals Buch "Die Weisheit der Nerds".

 

 

Aus dem Amerikanischen von Achim Fehrenbach

 

Copyright © 2011 by Quirk Productions, Inc.
All rights reserved.
First published in English by Quirk Books, Philadelphia, Pennsylvania.
Für den deutschen Text: © 2016 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Share:   Facebook