Kolumne: "Die Weisheit der Nerds" von Stephen H. Segal

KOLUMNE

Die Weisheit der Nerds: Pinky und der Brain


„Geht dir dasselbe durch den Kopf wie mir, Pinky?“

Brain, Pinky und der Brain

 

 

Nicht alle unsere Freunde sind Geeks. Kein Wunder also, dass sie manchmal nicht wissen, wovon wir reden. Wir haben gelernt, unsere Gedanken für sie aufzudröseln und auch noch die seltsamste Idee mit einfachen Worten zu formulieren. Wir variieren damit das Konzept vom „doppelten Bewusstsein“, das der Bürgerrechtler und Science-Fiction-Autor W. E. B. Du Bois entwickelt hat: Er beschrieb damit, wie Afroamerikaner sich in einer von Weißen dominierten Welt bewegten. Vergleichbares muss jede Minderheit leisten, wenn sie von der Mehrheit akzeptiert oder zumindest nicht behelligt werden will. Manchmal ist es für uns Geeks aber auch ganz schön ermüdend, alles immer dolmetschen zu müssen. Schließlich wollen wir auch in Gesellschaft befreundeter Nichtgeeks entspannen und einfach nur wir selbst sein. Oft erwartet man jedoch stillschweigend, dass wir es sind, die sich anzupassen haben. Wir lieben Brain, weil ihm das alles herzlich egal ist: Er lässt komplizierte Theorien vom Stapel, auch wenn ihm niemand folgen kann. Dass Pinky rein gar nichts erklärt haben will, macht die Sache nur noch besser. Es ist einfach angenehm, nicht jedes Mal bei Adam und Eva anfangen zu müssen.


Brain wurde in Amerika vom kanadischen Schauspieler Maurice LaMarche gesprochen, der auch Kif Kroker aus Futurama und Egon Spengler aus The Real Ghostbusters seine Stimme lieh. Fans streiten allerdings darüber, ob er oder Vincent D’Onofrio der bessere Orson-Welles-Darsteller ist.


Die nächste Weisheit zur Wochenmitte gibt es wieder am kommenden Mittwoch. Dann erwartet euch eine neue nerdige Erkenntnis aus Stephen H. Segals Buch "Die Weisheit der Nerds".

 

 

Aus dem Amerikanischen von Achim Fehrenbach

 

Copyright © 2011 by Quirk Productions, Inc.
All rights reserved.
First published in English by Quirk Books, Philadelphia, Pennsylvania.
Für den deutschen Text: © 2016 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Share:   Facebook