Caroline Brinkmann: Meine persönlichen Buchhighlights 2017

© Reinhardi - pixabay

BUCH

Caroline Brinkmann: Meine persönlichen Buchhighlights 2017


Caroline Brinkmann ist eine junge, aufstrebende Autorin, die sich vor allem durch die humorvolle Herangehensweise ihrer Geschichten auszeichnet. Auch sie hat uns drei ihrer persönlichen Buch-Highlights im abgelaufenen Jahr genannt.

 

Mit „Pans Geheimnis“ debütierte sie 2014 im phantastischen Jugendbuch, was sie mit den beiden Elfen-Romanen um die „Herren des Waldes“ fortsetzte. Mit „Ein Einhorn für alle Fälle“ gab sie ihrer humoristischen  Ader endgültig nach und erzählte eine Geschichte basierend auf den skurrilen Erlebnissen mit ihrem WG-Mitbewohner Dirk. Doch sie kann auch ernst: Mit „Die Perfekten“ hat sie zuletzt bei Bastei Lübbe ein dystopisches Jugendbuch veröffentlicht, in dem die Gesetzlose Rain auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, einen einsamen Kampf außerhalb des Systems kämpft.

Neben dem Schreiben betreibt Brinkmann mit dem Autorenportal „Tintenfeder“ eine Anlaufstelle für junge Autor/innen, gibt Schreibtipps und beantwortet Fragen rund um die verschiedenen Formen der Veröffentlichung eigener Geschichten und Bücher. Daneben findet sie offenbar auch noch Zeit zum Lesen: Uns hat Caroline Brinkmann drei Buch-Highlights aus dem vergangenen Jahr vorgestellt, die sie als Leserin besonders begeistert haben.

Daughter of Smoke and Bone: Zwischen den Welten 1 von Laini Taylor bei Amazon bestellen
Marthas Widerstand von Kerry Drewery bei Amazon bestellen
Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück von François Lelord bei Amazon bestellen

Laini Taylor - Daughter of Smoke and Bone

Karou wächst bei einer weisen, aber auch undurchsichtigen Chimäre auf, die Tote wiederauferstehen lassen kann. Allerdings ist diese Magie mit einem Preis verbunden. Ihr Leben verändert sich schlagartig, als sie von Engeln angegriffen werden und sie sich plötzlich in einem uraltem Krieg befinden. Eine tolle Neuinterpretation von Engeln und Teufeln und einer magischen Welt voller interessanter Wesen und Magie, eingebaut in unsere jetzige Welt. Ich habe alle drei Teile dieser Geschichte in diesem Jahr durchgesuchtet und denke noch oft an die Geschichte zurück.

Kerry Drewery - Marthas Widerstand

Eigentlich wollte ich auf einer langen Autofahrt nur mal kurz hineinlesen und war gleich mittendrin in der Geschichte. Eine dystopische Welt, in der das ganze Volk darüber abstimmt, welche Strafe Verbrecher erwartet. Gelenkt wird diese Entscheidung durch eine Show, deren Zweck angebliche Gerechtigkeit ist. Dass das nicht deren einzige Motivation ist, kann man sich vorstellen.

Francois Lelord - Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück

Der Psychiater Hector fragt sich, warum seine Patienten (und er selbst) unglücklich mit ihrem Leben sind und macht sich auf eine Forschungsreise, um das Geheimnis hinter dem „glücklich sein“ zu entschlüsseln. Eine Geschichte voller liebenswerter, aber auch etwas skurriler Figuren und eine schöne Message. Ein kurzweiliges Buch, um vom Alltagsstress abzuschalten.

Share:   Facebook