Screenshot aus Superhot (Rift)

© Superhot Team

GAMES

Die besten Virtual-Reality-Games, die es derzeit gibt (Teil 1/2)


Wollt ihr Kugeln ausweichen wie Neo in Matrix? Oder wie Han Solo gegen Tie-Jäger kämpfen? Dann haben wir etwas für euch: unser großes Special mit den besten Virtual-Reality-Games, die es derzeit auf dem Markt gibt.

***

In die Matrix abtauchen. Als Jedi das Imperium bekämpfen. Oder auch als Batman über die Dächer von Gotham turnen. All das sind veritable Nerd-Träume, millionenfach geträumt, beständig genährt durch die neuesten Abenteuer unserer Heldinnen und Helden. Ach, wäre es nicht schön, in die Fußstapfen derer zu treten, die uns ein Nerd-Leben lang wie gute Freunde begleiten? Für unzählige Techniker und Tüftler ist dieser Traum Motivation genug, um immer neue technische Grenzen zu überschreiten. Ihr Ziel: die perfekte Simulation.

VR-Brillen sind der bislang vielversprechendste Versuch, den Spalt zwischen Realität und Fiktion mittels technischer Gerätschaften zu überbrücken. Die Virtual Reality lässt uns tief in digitale Welten eintauchen – so tief, dass wir uns auch körperlich als Teil dieser Welten fühlen. Kaum setzen wir die Brille auf, sind wir auch schon an diesem anderen, magischen Ort – und vergessen, was jenseits der Brillengläser in der Echtwelt geschieht. Der 3D-Effekt lässt alles plastisch und greifbar erscheinen; wir blicken uns um und tun erste Schritte in dieser Welt, die so ungleich erhabener, ja überwältigender ist als das flache Bild eines Computermonitors. Sensoren zeichnen all unsere Bewegungen auf und übertragen sie nahtlos in die virtuelle Realität, Kopfhörer spielen uns Töne von allen Seiten zu. Meist müssen wir uns noch kurz an diese seltsam körperliche Unkörperlichkeit gewöhnen. Doch bald schon hat dieser virtuelle Raum so gar nichts Fremdes mehr.

Jeder VR-Ausflug ist eine Reise über Grenzen: geistige und körperliche. Doch wohin führt uns diese Reise? Werden wir schon bald ganz selbstverständlich in virtuellen Welten leben, wie es die Figuren aus Ready Player One tun? In seinem Roman versetzt uns US-Autor Ernest Cline in das Jahr 2044: Rund um den Globus klinken sich die Menschen in OASIS ein, eine simulierte Realität, die der Konzern Gregarious Simulation Systems erschaffen hat. OASIS dient längst nicht nur als Surrogat für eine zunehmend garstige Realität: Die Menschen gehen dort zur Schule, arbeiten, spielen und treffen sich mit Gleichgesinnten aus anderen Ecken der Welt. OASIS ist in etliche Universen unterteilt, die – ganz nach dem Gusto ihrer Schöpfer – jede nur erdenkliche Ausprägung haben können. Vom Firefly-Universum über die Star-Wars-Galaxie bis zu Mittelerde, Vulkan und der Scheibenwelt: Es ist alles dabei. Hier haben wir ihn also wieder, den Traum aller Nerds: Brille auf. Landepunkt wählen. Und epische Abenteuer erleben.

Von der OASIS sind aktuelle VR-Welten noch weit entfernt. Aber sie sind auf einem guten Weg. Zwar sind die Brillen klobig und oft kostspielig, die Grafik ausbaufähig und die Spiele zumeist kurz. Doch das frappierende Gefühl des Eintauchens ist schon da. Derzeit wird der Markt im Wesentlichen von fünf Brillen dominiert: den Headsets Oculus Rift und HTC Vive, die jeweils einen leistungsstarken PC benötigen; der Sony-Brille PSVR, die im Zusammenspiel mit der PlayStation 4 funktioniert; und dazu noch den mobilen Headsets Samsung Gear VR und Google Daydream, für die man halbwegs neue Smartphones braucht. All diese Brillen bieten schon jetzt beeindruckende Spiele, die in der Masse mediokrer Titel allerdings nicht immer leicht zu finden sind. Besonders für Fans von Science Fiction sind einige echte Schmankerl dabei, doch auch Fantasy-Freunde kommen hier und da auf ihre Kosten. Wir haben für euch die Download-Shops der Publisher durchkämmt – und präsentieren euch hier die besten Spiele und Simulationen, die es derzeit gibt. Dafür haben wir sie nicht nach Brillenmodellen sortiert, sondern nach Themen:

Teil 1: Unendliche Weiten / Enter the Matrix / Mit Schild, Schwert und Magie / Epische Schlachten

 

Die Top-Titel stellen wir euch mit Youtube-Trailern vor, weitere Empfehlungen findet ihr in den Bildergalerien. Die wichtigsten Auswahlkriterien sind a) Spielidee, b) Stimmigkeit der VR-Welt und c) Dauer des Spielerlebnisses bzw. Wiederspielbarkeit. Obacht: Die Youtube-Videos liefern zwar einen Vorgeschmack auf die Spielinhalte, können aber kaum transportieren, was die Faszination von VR ausmacht. Das Beste ist also, wenn ihr die Technologie einfach mal ausprobiert. Das geht mit einem leistungsfähigen Smartphone und einer Cardboard-Brille. Bei Freunden mit PSVR, Rift oder Vive. Im Holocafé in Düsseldorf. Oder auch mit der Suchmaschine nearbyvr. Wer VR am eigenen Körper erfährt, reagiert meist ziemlich beeindruckt. Und noch ein Hinweis: Mit ein paar Tricks könnt ihr Vive-Games auf der Rift spielen – und umgekehrt. Weil die beiden Brillen aber unterschiedliche Tracking-Bereiche und Controller nutzen, sind nicht alle Games hundertprozentig kompatibel. In unserer Liste nennen wir deshalb immer die Plattform(en), auf denen die Titel veröffentlicht wurden.

Beginnen wir unsere VR-Tour mit ein paar Ausflügen ins All. Die sind zwar eher Science als Science Fiction und mehr Erlebnis als Spiel - aber eine gute Basis für das, was euch später noch erwartet.

Unendliche Weiten

Apollo 11 VR Trailer

Selbst zum Mond fliegen, das wär' doch was! Zack Lightman aus Ernest Clines neuem Roman Armada bekommt die Gelegenheit dazu - wenn auch aus einem Grund, den wir hier nicht spoilern wollen. Mit Apollo 11 (Rift, Vive) könnt ihr die erste bemannte Mond-Mission der Amerikaner aus dem Jahre 1969 nachspielen – und zwar von der Vorbereitung über den Start und den Flug bis zur eigentlichen Landung. Apollo 11 bietet zwei Modi: Bei einem ist man teilnehmender Beobachter, beim anderen darf man auch Knöpfchen drücken. Der Blick aus dem Cockpit-Fenster auf die Erde, die immer kleiner wird – das hat schon was. Feierlich auch der Moment, wenn das Raumschiff die Umlaufbahn des Mondes erreicht. Die eigentliche Spaziergang auf dem Erdtrabanten ist dann vergleichsweise unspektakulär. Dennoch ist Apollo 11 eine insgesamt sehr gelungene Simulation: Sie vermittelt gekonnt, welches Wagnis der erste Mondausflug der Menschheitsgeschichte war.

Titans of Space 2.0 - Early Access Trailer #1

Titans of Space 2.0 (Rift, Vive) ist eine atemberaubende Tour durch unser Sonnensystem. Wir umkreisen Merkur, Venus, Erde und Mars, bevor es zu den weiter entfernten Planeten geht. Zu jedem Himmelskörper erfährt man Interessantes: Ein idealer, weil anschaulicher Einstieg in die Astronomie. Im Lauf der Reise geht's auch nahe an die kochende Sonnenoberfläche – fast meint man, die Hitze zu spüren.

Star Wars: Trials on Tatooine VR-Trailer

Mit dem Lichtschwert Schüsse abwehren? Check. R2-D2 treffen? Check. Erleben, wie der Millennium Falcon über den Himmel braust? Check! Trials on Tatooine (Vive) ist zwar nur eine Tech-Demo und nicht länger als fünf Minuten, gibt aber einen guten Vorgeschmack auf künftige Star-Wars-Abenteuer in VR. Und ist zudem gratis.

außerdem: Star Trek: Bridge Crew (Rift, Vive, PSVR, 30.5.), Universe Sandbox ² (Vive), ADR1FT (Rift), The Solus Project (Vive)

Enter the Matrix

Rez Infinite (VR) - Reveal Trailer

Rez Infinite (PSVR) ist ein überaus gelungenes Remake des Dreamcast-Klassikers von 2001. Schauplatz ist das Netzwerk Project-K, das von der Künstlichen Intelligenz namens Eden lahmgelegt wird. Spieler hacken sich hinein und bekämpfen mit ihrem fliegenden Avatar Viren und Firewalls, um Eden zu rebooten. Der Techno-Soundtrack und die ständig morphenden Strukturen machen Rez Infinite zu einem synästhetischen Großereignis. In der VR-Fassung lässt sich der Rail-Shooter mittels Kopfbewegungen steuern – ein geradezu hypnotisches Erlebnis. Definitiv etwas für Fans von Tron und dem Rasenmäher-Mann.

SUPERHOT VR Release Trailer

Mit die berühmteste Szene in Matrix spielt auf dem Dach eines Wolkenkratzers. Einer der Agenten feuert auf Neo – und der weicht den Kugeln in bester Limbo-Dance-Manier aus. Superhot VR (Rift) macht die "bullet time" zum Spielprinzip – allerdings mit einem originellen Dreh: Die Zeit vergeht nur, wenn man sich bewegt. Im Kampf gegen Horden von Angreifern sind voller Körpereinsatz und eine ausgefeilte Strategie gefragt. Und wenn die Kugeln in Zeitlupe vorbeizischen, fühlt man sich tatsächlich wie Neo.

Smash Hit VR Trailer

Das Spielprinzip von Smash Hit VR (Gear VR) ist simpel: Schnurgerade fahrt ihr durch gewaltige Tempelanlagen, sammelt Kugeln und zerdeppert Hindernisse, die ihr mit Kopfbewegungen anvisiert – dafür gibt's Punkte. Die wechselnden Farben, Formen und Klänge versetzen euch bald in eine Art Trance: Smash Hit VR gelingt das Kunststück, herausfordernd und entspannend zugleich zu sein. Und es ist gratis.

Bound - E3 2016 Trailer PS4

In Bound (PSVR) schwelgt eine Frau in Kindheitserinnerungen – und tanzt als Prinzessin durch eine surreale Landschaft, die sich ständig wandelt: Man fühlt sich wahlweise in Matrix, Inception oder eine Ausstellung moderner Kunst versetzt. Mit geschmeidigen Tanzschritten überwindet die Prinzessin nicht nur Hindernisse, sondern vertreibt auch Monster, die den Weg versperren. Die Rätsel und Kämpfe dieses Third-Person-Platformers nicht besonders anspruchsvoll, aber darum geht es auch nicht: Bound ist in erster Linie ein ästhetischer Genuss – wahlweise mit oder ohne VR-Brille.

Mit Schild, Schwert und Magie

Vanishing Realms Early Access Video Review

Rollenspielfans kämpfen meist mit Mouse, Tastatur oder Gamepad. Vanishing Realms fühlt sich sehr viel realistischer an, denn hier trackt Vive eure Controllerbewegungen im Raum: Ihr schwingt Schwert und Zauberstab, blockt mit dem Schild, duckt euch unter Monsterhieben durch und zielt haargenau mit dem Bogen, um etwa ein Seil zu durchtrennen. Weitere Ausrüstungsgegenstände – Fackel, Heiltränke etc. – tragt ihr am Gürtel. Vanishing Realms lässt euch Dungeons erkunden und Rätsel lösen; zwei Episoden des Early-Access-Spiels sind bereits verfügbar. Wer Vive in einem großen Zimmer installiert, kann dort auf einer Fläche von ca. 4,5 x 4,5 Metern spielen. Längere Distanzen legt man zurück, indem man einen Punkt auf dem Boden markiert und sich dorthin beamt.

The Unspoken - Announcement Trailer

Wollt ihr euch wie Gandalf oder Dumbledore fühlen? Dann ist The Unspoken (Rift) genau das Richtige für euch. Das ausführliche Tutorial lehrt zunächste Zaubergesten, die dann in Online-Matches gegen andere Magier zum Einsatz kommen. Mit seinen beeindruckenden Spezialeffekten und der intuitiven Controller-Steuerung zählt The Unspoken zu den besten VR-Games, die es bis dato gibt.

Oculus Rift Launch Title: Chronos - Official Trailer

Chronos (Rift) ist ein Fantasy-Rollenspiel aus der Third-Person-Perspektive. Als Heldin oder Held zieht ihr los, um eure Heimat vor einer dunklen Macht zu beschützen, der Weg führt durch ein riesiges Labyrinth mit Monstern, Fallen und Rätseln. Verliert die Hauptfigur ein Leben, dann altert sie um ein Jahr.

Außerdem: Gnomes and Goblins (Vive), Dragon Front (Rift, Gear VR)

Epische Schlachten

AirMech Command Trailer

Echtzeitstrategiespiele eignen sich erstaunlich gut für VR – das beweist AirMech: Command (Rift). Aus der Vogelperspektive steuert ihr eure futuristischen Kampfeinheiten und baut Verteidigungsanlagen gegen heranrückende Feinde. Die frei zoombare 360-Grad-Sicht ist flexibel genug, um das gesamte Geschehen im Blick zu behalten. AirMech: Command bietet eine Solo-Kampagne, Koop-Missionen und sogar einen Online-Mulitplayer-Modus.

EVE: Valkyrie VR Gameplay Launch Trailer

Eve Valkyrie (Rift, Vive, PSVR), das sind rasante dog fights im All. In waghalsigen Flugmanövern jagt ihr anderen Online-Spielern hinterher, gesteuert wird das Ganze mit dem Gamepad. Von dem vielen Gekurve kann einem schon mal ein bisschen mulmig werden, doch hält sich die motion sickness insgesamt in Grenzen. Hersteller CCP siedelt Eve Valkyrie im selben Universum wie seinen Hit Eve Online. Fun fact: Eine der Hauptfiguren, Rán Kavik, wird von Katee Sackhoff (Battlestar Galactica) synchronisiert.

Battlezone - Official Launch Trailer PS VR

Battlezone (PSVR) ist eine Neuauflage des Arcade-Klassikers von 1980, der unter anderem in Ready Player One vorkommt. Das Remake ist eine Mischung aus Shooter, Autoscooter und feuchtem Tron-Traum: Als Panzerschütze ballert man sich durch eine knallbunte Landschaft voll feindlicher Panzer und Drohnen. Macht Spaß!

Star Wars Rogue One VR Gameplay (No Commentary) PS VR

Sie dauert zwar nur 20 Minuten – doch die Rogue One: X-Wing VR Mission hat es in sich. Als Pilot eines X-Flüglers kämpft ihr in einem Asteroidenschwarm gegen eine Flotte TIE-Abfangjäger. Grundiert wird das Ganze von Funksprüchen der Rebellenflotte und von John Williams' berühmten Soundtrack. Die kurze Mission ist ein Gratis-Download für Besitzer von Star Wars Battlefront. Allerdings nur für PS4 und die Sony-Brille PSVR.

Außerdem: Anshar Wars 2 (Rift, Gear VR), RIGS (PSVR), Defense Grid 2 (Rift), Gunjack (Rift, Vive, PSVR, Gear VR), Hover Junkers (Vive), Super Stardust Ultra VR (PSVR)


Liebe VR-Freunde! Teil 2 unserer "Die besten Virtual-Reality-Games"-Reihe erscheint am Mittwoch, 10. Mai, und zwar zu den Games-Themen: Future Sports / Überleben! / Rätsel und Geheimnisse

Share:   Facebook