Durch die Galaxie mit Autor Jay Kristoff

© Christopher Tovo

NERD TALK

John Carpenter, Zombies und "Der kleine Hobbit" - Durch die Galaxy mit Jay Kristoff


In unserer Interviewreihe "Durch die Galaxie" nehmen uns Autoren mit auf eine Reise durch ihren eigenen Kosmos. Heute hat Jay Kristoff, Autor von „Nevernight - Die Prüfung", unser Raumschiff betreten. Wir starten in 3...2...1...

*** 

TOR ONLINE: Du kannst einen persönlichen Song auswählen, der immer gespielt wird, wenn du einen Raum betrittst. Welcher wäre es?

Jay Kristoff: Der “Imperial March” aus Star Wars. Passt ganz gut ins Bild, finde ich: groß, schwarze Klamotten ...

Star Wars- The Imperial March

Welches ist dein Lieblingsmärchen?

Ich bin nicht ganz sicher, ob es unter die Kategorie “Märchen” fällt, aber Die Fabel vom Skorpion und dem Frosch hat es mir extrem angetan.

Endlich hat die Menschheit Kontakt zu fremden Wesen aus einer anderen Galaxie aufgenommen. Was ist die erste Information, die du diesen Wesen über uns Menschen und die Erde mitteilen möchtest?

LAUFT!

Wie bist du mit SF und Fantasy in Berührung gekommen?

Ganz klar, Der kleine Hobbit.  Das Buch habe ich zum ersten Mal mit ungefähr acht Jahren gelesen und ich erinnere mich, wie es war, festzustellen, dass es da draußen tatsächlich Bücher für Leute wie mich (also Nerds) gibt.  Ich weiß, dass es inzwischen fast cool ist, über J. R. R. Tolkien herzuziehen, und dass Der Herr der Ringe als Liebeserklärung an den Mythos einer alten Englischen ländlichen Utopie ist, aber ich stehe für immer in der Schuld des alten Professors. Denn er hat mir die Tür zur Phantastik geöffnet.

Welches ist dein Lieblingsmonster aus Literatur, Kino, TV?

“Das Ding” aus dem John-Carpenter-Film Das Ding aus einer anderen Welt (nicht das aus dem Remake). Ein Monster, das alles oder jeder sein kann und alles infizieren kann, was es  berührt - wie kann man so etwas ungeheures bekämpfen?

Es gibt übrigens eine grandiose Kurzgeschichte von Peter Watts namens The Things. Sie erzählt die Geschichte des Films aus der Perspektive des Monsters.

Hast du ein Lieblingswort?

Auf jeden Fall, aber es ist kein sehr nettes Wort, definitiv nicht nett genug, um es hier zu nennen. ☺

Welche Art von Apokalypse (Zombies, Roboter, Eiszeit, Meteoritenschauer etc.) würdest du am ehesten überleben?

Definitiv die Zombie-Apokalypse. Ich kann schnell laufen, bin groß und habe eine ordentliche Reichweite. Allerdings habe ich mal einen Test à la “Würdest du eine Zombie-Apokalypse überleben” gemacht – und bin kläglich gescheitert, weil ich gesagt habe, dass ich für meine Frau zurückkehren würde. Sie hat den Test übrigens bestanden, weil sie mich meinem Schicksal überlassen hätte. Wir haben ein paar Tage nicht miteinander geredet.

Welche Technologie oder Fähigkeit aus Buch, Film, TV hättest du gern?

Ich weiß, es ist langweilig, aber ich glaube, Replikatoren würden uns ganz gut tun. Sie würden das ganze Konzept von Wohlstand dekonstruieren. Wir könnten alles, was wir brauchen, synthetisieren, statt es neu herzustellen und Ressourcen zu verbrauchen. Das würde die Welt echt weiterbringen. Mehr Star Trek für die Welt! 

Share:   Facebook